Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.434
Registrierte
Nutzer

keine REchnung bekommen, jetzt Inkasso. Geht das?

25. April 2009 Thema abonnieren
 Von 
nicki0301
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 5x hilfreich)
keine REchnung bekommen, jetzt Inkasso. Geht das?

Hallo zusammen,

habe im Internet Fotoabzüge bestellt. Diese habe ich erhalten, aber nie eine Rechnung. Da der Betrag gering war (12€ + Porto) ist mir auch im Laufe der Zeit nicht aufgefallen, dass keine Rechnung kommt. Jetzt, vier Monate später, erhalte ich von einem Inkassounternehmen eine Zahlungsaufforderung über €60,-- . Angeblich hätte ich weder auf Rechnung noch auf Mahnung reagiert. Habe aber definitiv nie etwas bekommen. Zumindest nicht in Papierform in meinen Briefkasten. Das einzige, was sein kann ist, dass es auf mein EmailAccount geschickt wurde. Das kann ich allerdings nicht nachvollziehen, da dort täglich so viele Spammails eingehen, und ich hier die Stecknadel im Heuhaufen suchen würde. Lt. Bestellbestätigung sollte auf das Emailaccount auch die Versandbestätigung geschickt werden. Von REchnung steht hier nichts. Ohne Angabe eines EmailAccounts wäre eine Bestellung nicht möglich gewesen.

Meine Fragen:

1) Darf man ein Inkassounternehmen einschalten ohne mir vorher eine Rechnung geschickt zu haben?

2) Muß eine Rechnung in Briefform geschickt werden oder reicht eine Email?

3) Sollte eine Email ausreichen, muß man mich dann in der Bestellbestätigung oder den AGB darauf hinweisen, dass die Rechnung als Email kommt?

4) Wie reagiere ich auf das Schreiben des Inkassounternehmens?

Schon mal vielen Dank für eure Antworten.

Gruß
Nicki

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5924 Beiträge, 1362x hilfreich)

1. Ja.

2.Das liegt am Vertragsinhalt bzw. den AGB. Wenn dort geregelt ist, dass die Rechnung per Mail kommt, dann ist das in Ordnung. Dass die Mail dann in ihrem Spamordner landet, ist leider Ihr Problem.

3. Siehe 2.

4.Schnellstens an den Gläubiger (nicht Inkassobude) die Hauptforderung zahlen.



-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
nicki0301
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 5x hilfreich)

Hallo,

danke für die Antwort. In den AGB ist nicht davon die Rede, dass REchnungen per Mails kommen.
Wie sieht es dann aus?

Gruß
Nicki

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
nicki0301
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 5x hilfreich)

Und noch was fällt mir ein. Sie schreiben, dass es möglich ist, ein Inkassounternehmen einzuschalten, ohne mir vorab eine Rechnung zu schicken. Ich dachte immer ein Betrag muß fällig sein, das er bezahlt werden muß. Wie wird er denn Fällig, wenn nicht durch die Rechnung?

Nochmal Gruß
Nicki

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5924 Beiträge, 1362x hilfreich)

Eine Inkassobude kann man jederzeit einschalten. Die ist nur an ihreren eigenen Gebühren interessiert und arbeitet somit für jeden, der zahlt.

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13873 Beiträge, 6383x hilfreich)

quote:
1) Darf man ein Inkassounternehmen einschalten ohne mir vorher eine Rechnung geschickt zu haben?



Dürfen geht immer

Ansonsten hat Jotrocken alles gesagt
quote:
Schnellstens an den Gläubiger (nicht Inkassobude) die Hauptforderung zahlen.




und nach dem nächsten Schreiben der Inkassobude die Forderung mangels Vorlage der Gläubigervollmacht vollumfänglich zurückweisen und das Inkasso gleichzeitig darüber in Kennntnis setzen das es keine offeene Forderung seitens des Auftraggebers gibt.
Ich würde das per Fax UND per email machen
Schläft nach den üblichen 2 bis 3 Bausteinmahnbriefen ein

lg

-- Editiert am 25.04.2009 22:28

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
nicki0301
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 5x hilfreich)

Super, das hat mir schon mal sehr weitergeholfen. Würde die Hauptforderung auch gerne begleichen, Problem ist nur, dass ich mangels Rechnung deren Kontoverbindung nicht habe. Sie steht auch nirgendwo auf der Homepage und auf meine Email mit bitte sie mir zu schicken haben sie nicht reagiert. Echt verzwickt... Habe schon überlegt, ob ich einen Scheck schicken soll, aber das ist natürlich in deren Bezahloptionen nicht vorgesehen. Hat hier jemand noch eine Idee, was ich tun könnte?

Gruß
Nicki

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13873 Beiträge, 6383x hilfreich)

Dann lass das mit der Vollmacht sein und überweise die Hauptforderung plus 5 € Gebühren auf das Konto des Inkassobüros
Zweckgebunden überweisen d.h. auf dem Überweisungsträger unter verwendungszweck folgendes fixieren : Hauptforderung 12 plus ? Porto € plus 5 € Gebühren
Warte auf das kommende Inkassoschreiben und poste dann nochmal

lg

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
nicki0301
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 5x hilfreich)

Ja, so werde ich es machen. Vielen Dank für die schnelle Hilfe!!!

Lieben Gruß
Nicki

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.353 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.383 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen