Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.439
Registrierte
Nutzer

lohnt sich ein Einspruch/Vollstreckungsbescheid

10. Juni 2022 Thema abonnieren
 Von 
Vani0000
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)
lohnt sich ein Einspruch/Vollstreckungsbescheid

Guten Tag,

2019 habe ich zwei iPhone 11 über die Congstar Ratenzahlung gekauft leider bin ich damals zahlungsunfähig gewesen habe die Raten nicht bezahlt dadurch haben sie mir die Verträge gekündigt und der Gesamtbetrag von 984 79 ist offen dann kam ein Mahnbescheid am 15.5.2021 in der geltend gemacht wird

Hauptforderung 984,79 € Rückstände Verzugszinsen vom 26. Oktober bis 10.5.2021 62,34 € Verfahrenskosten 39 € und Auslagen des Antragstellers 25 € Mahn kosten 6,60 € Bankruecklastschriften kosten 32 € Inkasso Kosten 124 € Inkasso Kosten für außergerichtlichen Vergleich 132 €
Zinsen laufende vom Gericht ausgerechnet 0,23 Cent Gesamtsumme 1405,96€€

diesem Mahnbescheid habe ich Teil widersprochen damals

Und zwar habe ich widersprochen Zinsrückstände Verzugszinsen 62,34 € neben Forderungen Bank Rücklast kosten 32 € inkasso kosten 124 € Inkassokosten vergleich132 €


im Vollstreckungsbescheid steht der Antragsteller hat erklärt dass der Anspruch von einer Gegenleistung abhängen diese aber erbracht sei


heute kam ein Vollstreckungsbescheid in der alles wie vom Mahnbescheid geltend gemacht wird so als hätte ich der Forderung nicht Teil widersprochen

es steht aber im Vollstreckungsbescheid der Hauptforderung in Höhe von einen Teilbetrag von 62,34 € den anderen NebenForderung wegen eines Betrages von 288 € einschließlich Zinsen

weiter steht soweit der Antragsgegner dem Anspruch nicht widersprochen hat ergeht auf der Grundlage des Mahnbescheid Vollstreckungsbescheid wegen vorstehende Beträge

wurde mein Teil Widerspruch akzeptiert und anerkannt oder nicht ich verstehe das irgendwie nicht?

Was soll ich tun? Ich kann meinen nicht widersprochenen Teil nur in Raten zahlen..

Danke!

Mit freundlichen Grüßen
Vani0000

Post vom Inkassobüro?

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



18 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Lehrling
(1856 Beiträge, 590x hilfreich)

Zitat (von Vani0000):
wurde mein Teil Widerspruch akzeptiert und anerkannt oder nicht ich verstehe das irgendwie nicht?

Ja klar steht doch da.

Zitat (von Vani0000):
Ich kann meinen nicht widersprochenen Teil nur in Raten zahlen

Das IB um RZ bitten und beachten, dass die
Zitat (von Vani0000):
Inkassokosten vergleich132 €
wieder anfallen sollte das IB einverstanden sein. Es könnte natürlich auch sein, dass die ersteinmal den GV schicken.

Eine Strafanzeige erfolgte bisher nicht, da du wahrscheinlich keine oder nur sehr wenige Raten gezahlt hast?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Vani0000
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Ne keine Strafanzeige kam nie.

Was ist IB und RZ?
und wenn man teilwiderspruch akzeptiert wurde wieso wird das nicht im vollstreckungsbescheid so dargelegt?
Danke

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
AR377
Status:
Schüler
(486 Beiträge, 108x hilfreich)

Inkassobüro, Ratenzahlung.

Zitat (von Vani0000):
und wenn man teilwiderspruch akzeptiert wurde wieso wird das nicht im vollstreckungsbescheid so dargelegt?
Es wurde im VB dargelegt:

Zitat (von Vani0000):
soweit der Antragsgegner dem Anspruch nicht widersprochen hat ergeht auf der Grundlage des Mahnbescheid Vollstreckungsbescheid wegen vorstehende Beträge


Es ergeht nur Vollstreckungsbescheid über die Beträge, denen nicht (wirksam) widersprochen wurde.
Zu den Beträgen denen (wirksam) widersprochen wurde folgt ggf. das streitige Verfahren vor Gericht.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(104204 Beiträge, 37611x hilfreich)

Zitat (von Vani0000):
Ne keine Strafanzeige kam nie.

Es gab / gibt also eine Strafanzeige?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Vani0000
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Nein es gab nie eine Strafanzeige

Zitat (von Harry van Sell):
Strafanzeige

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Vani0000
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

weiss keiner weitere vorgehensweise? :(

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
bertram-der-bärtige
Status:
Lehrling
(1141 Beiträge, 93x hilfreich)

Was an #3 ist unklar?

Signatur:

Ich weiß, dass ich nicht alles weiß. Manchmal ist es schön, nicht alles zu wissen.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Vani0000
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Also ich weiß leider nicht was IB UND RZ ist? Inkassobüro? Ib?

und ich weiss nicht was ich jetzt mit dem Vollstreckungsbesvheid machen soll
Einspruch? und mir macht angst dass meine widersprochenen Posten im Vb doch irgendwie geltend gemacht werden sonst…

Also soll ich jetzt 2 Wochen warten das wird dann rechtskräftig und Ratenzahlung mit EOS vereinbaren?

oder?

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Lehrling
(1856 Beiträge, 590x hilfreich)

IB = Inkassobüro
RZ = Ratenzahlung

Zitat (von Vani0000):
Einspruch

Gegen was denn?

Zitat (von Vani0000):
Also soll ich jetzt 2 Wochen warten das wird dann rechtskräftig und Ratenzahlung mit EOS vereinbaren?

Wozu warten? Wieso nicht endlich Mal anfangen mit zahlen? Also 1. Rate sofort anweisen und dann beim IB um Ratenzahlung bitten. Diese werden sich die Vereinbarung jedoch fürstlich mit einer Einigungsgebühr entlohnen lassen. Sollte keine Einigung erfolgen wird der GV beauftragt.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(104204 Beiträge, 37611x hilfreich)

Zitat (von Vani0000):
Also ich weiß leider nicht was IB UND RZ ist?

Steht in #3
Zitat (von AR377):
Inkassobüro, Ratenzahlung.




Zitat (von Vani0000):
und ich weiss nicht was ich jetzt mit dem Vollstreckungsbesvheid machen soll Einspruch?

Gegen was will man denn noch Einspruch einlegen?



Zitat (von Vani0000):
und mir macht angst dass meine widersprochenen Posten im Vb doch irgendwie geltend gemacht werden sonst…

Damit das die eventuell doch noch klagen, wird man halt leben müssen



Zitat (von Vani0000):
Also soll ich jetzt 2 Wochen warten das wird dann rechtskräftig und Ratenzahlung mit EOS vereinbaren?

Man könnte schon mal direkt die erste Rate zahlen und dem Inkasso ein entsprechend formuliertes Ratenzahlungsangebot machen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Vani0000
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

vielleicht wäre es zu wissen

Hauptforderung 984€ ist durch 2 zu teilen da meine ehemalige freundin das iphone 11 nicht bekommen hat und ich dummerweise das für sie abgeschlossen habe unter meiner Rechnung bei Congstar sie aber genauso ihre raten nicht mehr an mich zahlt und seit 2019 wir kein Kontakt mehr haben…

Wie kann ich das alles am besten formulieren…

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(104204 Beiträge, 37611x hilfreich)

Zitat (von Vani0000):
Hauptforderung 984€ ist durch 2 zu teilen

Das ist genau nichts zu teilen.
Die Probleme Deiner Ex interessieren hier nicht die Bohne.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Lehrling
(1856 Beiträge, 590x hilfreich)

Zitat (von Vani0000):
Hauptforderung 984€ ist durch 2 zu teilen

Da gibt's nichts zu teilen. Du warst Vertragspartner. Ggf kannst du deine EX zur Zahlung auffordern.

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Vani0000
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Wie mache ich das am besten?

Kann ich auch einfach so einen Mahnbescheid beantragen gegen Sie?

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(104204 Beiträge, 37611x hilfreich)

Zitat (von Vani0000):
Kann ich auch einfach so einen Mahnbescheid beantragen gegen Sie?

Ob das zum "können" reicht, müsste man ausprobieren.

Problematisch wird es wohl spätestens werden, wenn die Ex widerspricht. Fenn dann wird man ohne Anwalt nicht weiterkommen.



Zitat (von Vani0000):
da meine ehemalige freundin das iphone 11 nicht bekommen hat

Ziemlich logisch das sie dann nicht zahlt ... liefer doch erst mal das Gerät wenn Du Geld dafür willst...



Zitat (von Vani0000):
sie aber genauso ihre raten nicht mehr an mich zahlt

Da müsste man mal prüfen, welche vertragliche Vereinbarung den Raten überhaupt zugrunde liegt.
Und ob der Vertrag schon gekündigt ist, ob die Ex überhaupt schon in Verzug ist.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
Vani0000
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

oh nein das ist falsch formuliert sie hat das iPhone unter meinem Namen direkt bei Lieferung ausgehandigt bekommen und nach 6 monaten keine Taten mehr an mich gezahlt und ich auch nicht mehr wegen Zahlungsunfähigkeit jetzt will ich raten zurückführen sehe sie aber genauso in der Pflicht das Geraet ist seit Tag 1 bei ihr!!!

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
hiphappy
Status:
Junior-Partner
(5233 Beiträge, 2410x hilfreich)

Zitat (von Vani0000):
sehe sie aber genauso in der Pflicht


Das siehst du falsch.

Du bist ganz allein dafür verantwortlich, die beiden Handys dem Anbieter zu bezahlen.

Selbstverständlich kannst du dann bei deiner Ex die Zahlung des vereinbarten Betrages für das Handy einfordern, aber der Vorgang hat mir deinem Vollstreckungsverfahren nichts zu tun.

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
TidoZett
Status:
Praktikant
(671 Beiträge, 105x hilfreich)

Zitat (von Vani0000):
Wie mache ich das am besten?
ZAHLEN und nichts mehr bestellen wenn man keine Kohle hat

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 235.067 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.665 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen