Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
558.634
Registrierte
Nutzer

mr. admonitos & Bussek & Mengede

 Von 
Vow
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
mr. admonitos & Bussek & Mengede


Hallo erstmal an alle zusammen,

hab von mr. admonitos Inkassobüro und Bussek & Mengede Schreiben bekommen, in denen sie Forderungen stellen zwischen 30-85 Euro.

Leider muß ich dazu sagen, dass ich die Telekom-Rechnung mangels Deckung meines Kontos wirklich nicht gezahlt bzw. zu spät gezahlt habe.
Als eben schon diese insgesamt 3 Forderungsschreiben in meinem Briefkasten waren.

Die drei Schreiben, zwei von mr. admonitos und eines von Bussek & Mengede, hab ich am 22.10. erhalten.
Am 21.10. hatte ich die gesamte ausstehende Telekomrechnung (September 2009), eben mit diesen noch offenen Hauptforderungen von 3-4 Call-by-Call Anbietern, online überwiesen.

Auf der Rückseite der aufgestellten Rechnung dieses Inkassobüros/Anwaltskanzlei stehen zwei Optionen zum ankreuzen.
Eine besagt: "Ich erkenne die Forderung an" daraufhin folgen diverse Zahlungsmöglichkeiten.
Die andere: "Ich erkenne die Forderung nicht an, da ich bereits bezahlt habe. (Zahlungsnachweis erforderlich)" ..... . Haben Sie die Forderung schon mit der Rechnung des Telefonanbieters gezahlt, übersenden Sie uns bitte eine Kopie Ihres Kontoauszuges sowie der Rechnung des Telefonanbieters. Bei Zahlung an den Call-by-Call Anbieter bitten wir um Übersendung einer Kopie des Einzahlungsbeleges.

Da in der letzten Option ohne weitere Frist angegeben wird, dass man einfach eine Kopie der Rechnung und Kontoauszug mitschicken soll, als Beweis für die Zahlung, hab ich dies gemacht und per Einwurf an die Büros zurück geschickt.

Jetzt vor kurzem wurde ich von mr. admonitos angerufen und mir wurde gesagt, dass die dieses Schreiben nicht erhalten haben und ich trotz Kopien die noch ausstehenden Mahngebühren, Inkassogebühren etc. zahlen muß.

Meine Frage: Da bei dieser Option in der man die Forderung nicht anerkennt, keine Frist steht wann man die Telekomrechnung beglichen haben muß und lediglich nur eine Kopie der Rechnung und Kontoauszug schicken muß, hat sich dann nicht die Sache mit deren Inkasso-Kosten erledigt?

Es wurde doch lediglich gesagt, "schicken Sie die Kopien" und nicht "wenn Sie bis zu dieser Frist nicht bezahlt haben..."
Also muß ich jetzt im nachhinein doch noch die Rechnungen der Inkassofirma/Rechtsanwaltsbüro bezahlen oder hat es sich tatsächlich erledigt, dass ich, wenn auch sehr verspätet, meine Telekomrechnung bezahlt habe und denen die Kopien zugeschickt hab?

Über eine Anwort wäre ich sehr dankbar.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Forderung Rechnung Inkassofirma beglichen


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Jonathon
Status:
Praktikant
(752 Beiträge, 261x hilfreich)

Oh mann,
sorry aber ich kann doch 2 und 2 zusammenzählen.
Wenn Sie am 21.10 bezahlt haben und am 22.10 das Schreiben bekommen haben, dann ist doch logisch, dass die Anwälte spätenstens am 21 beauftragt worden sind.
Da schicke ich doch keinen Kontoauszug dahin, mit dem ich belege, dass die Beauftragung zu Recht erfolgt ist und ich mich im Verzug befinde.
Jetzt werden die Ihr Geld bis zum bitteren Ende haben wollen und Ihnen bleiben nicht mehr viele Möglichkeiten.
Jetzt kann man nur noch darauf achten, dass 1.) keine Kontoführungsgebühren berechnet werden und 2,) hier keine Kosten zusammenaddiert worden sind. Es ist nämlich nur eine Inkassogebühr zu zahlen, entweder Inkassobüro oder der Rechtsanwalt.

-----------------
""

-- Editiert am 29.10.2009 17:54

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Vow
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke erstmal für die Anwort.

Da dies das erste Mal is, dass ich mit solchen Inkassobüros in Kontakt komme und ich rechtlich vollkommene Laie bin, is' es natürlich kein Wunder gleich von Anfang an so ein Fauxpax zu landen :sad:

Das Schreiben selbst wurde im übrigen schon am 20.10. aufgesetzt.

Ausserdem hab ich deswegen den Kontoauszug geschickt, weil ich dachte damit der Gesamtzahlung aus dem Weg zu gehen.
Es war mir nicht klar, dass es mehr als kontraproduktiv war :/

Es handelt sich um drei verschiedene Sachen, zwar von derselben Rechnung aber zwei Schreiben kamen von mr. admonitos und die andere von Bussek & Kollegen.
Hätte ich denn alle drei Schreiben ignorieren sollen?
Wie soll ich jetzt eigentlich noch vorgehen? Inkasso und Anwalt ignorieren?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Jonathon
Status:
Praktikant
(752 Beiträge, 261x hilfreich)

Wie sind die Inkassokosten denn aufgebaut?
Sie können mir die Auflistung der Daten anonymisiert auch gerne als persönliche Nachricht schicken.
In meinen Augen wäre ignorieren kein guter Gedanke, weil Sie eben schon für Sicherheit in einem eventuellen Klageverfahren unabsichtlich gesorgt haben.
Aber vielleicht haben die anderen Forenteilnehmer noch eine gute Idee.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Vow
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke Jonathon,

Hab dir bereits 'ne PM geschickt. Falls da noch irgendwas fehlt, lass es mich bitte wissen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13858 Beiträge, 6283x hilfreich)

quote:
Ausserdem hab ich deswegen den Kontoauszug geschickt, weil ich dachte damit der Gesamtzahlung aus dem Weg zu gehen.
Es war mir nicht klar, dass es mehr als kontraproduktiv war :/


@Jonathan hat leider recht denn das Inkassobüro bzw die beiden Berliner Advokaten sind in erster Linie scharf auf Gebühren
Jetzt lässt sich kaum noch " tricksen"
Jetzt könnte man lediglich noch diese Gebühren monieren

lg

-- Editiert am 29.10.2009 22:38

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 198.312 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.164 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.