Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
548.458
Registrierte
Nutzer

universum inkasso und schufa

 Von 
guest-12327.08.2009 13:33:11
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
universum inkasso und schufa

Hallo, ich habe ein Problem mit der Universum Inkasso.
Bekam im März einen Brief von einem RA Neumeyer der scheibt Forderung der Universum Inkasso Vertr.D.Continental Inkasso GmbH( alle inkl. des Anwaltes sitzen in der Adam Opel Str.18 in Frankfurt)
Anwalt schreibt : Mit dieser Mahnung?erinnern wie sie aussergerichtlich daran,das unsere Mandantin gegen sie zu o.a. Kdnr. einen Anspruch in Höhe von 240.37€
zuzüglich 7.50% seit dem aus 115,19 Hat.
genausao geschrieben.Seit dem vievielten???? Anspruch aus was?
Ich hab dort angerufen und nachgefragt.Wurde gesagt Neckermann aus 1997, angeblich vollstreckbarer Titel aus 1998.Ich weiß von nichts und hab gesagt ich möchte eine Kopie davon.Kopie kam bis heute nicht aber noch ein schreiben so wie das erste.Nun hab ich von meiner Kreditbank ein Schreiben bekommen wo sie mir mitteilen das ich einen Negativ eintrag bei der Schufa über 182,00€ habe und das ich eine Stellungnahme schreiben soll warum.Muss dazusagen hab bei dieser bank einen hauskredit über 60000€ vom April diesen jahres.Hab eine Selbstauskunft angefordert in der Steht tatsächlich mit Datum vom 23.08.2007
Universum Inkasso fuer neckermann Versand AG, Konto in Abwicklung Saldo 182,00€.
Meine Frage wenn es einen Titel aus 1998 gibt warum dann jetzt der Eintrag muss der dann nicht auch auf 1998 datiert sein?
Kein GV oder ähnliches dagewesen, keine Pfändung nur dieser Brief?
Ich habe heute den Betrag zur Zahlung angewiesen will ja nicht das mein Kredit gekündigt wird aber wie soll ich weiter verfahren?
Vielen Dank für eure Antwort

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Eintrag Forderung Inkasso Schufa


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12327.08.2009 13:33:11
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Ach ja in der Schufa stand trotz der negativsache ein Basisscore von 95,78% von möglichen 100% wie geht das denn?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13842 Beiträge, 6264x hilfreich)

Ich entnehme aus Deinem Posting das Die Information das angebl tituliert sein soll an Dich lediglich telefonisch erfolgte ?!
Telefongespräche zählen NULL
Evtl ist es nur eine normale Forderung und ganz einfach verjährt ? (3 Jahre)
Man versucht durch die vermeintliche telefonisch angedeutete Titulierung Dich zum Zahlen zu bewegen ?
Also :
Kopie des Titels einfordern - kommt keine Kopie Einrede der Verjährung.Den RA unter Hinweis auf LG Düsseldorf Az. 12 O 392/01 . seinem Auftraggeber (Das Inkassobüro ?) anheimstellen die Eintragung in der Auskunftei umgehend löschen zu lassen.
Ein falscher Eintrag ( hier falsches Datum ) könnte für das Inkasso teuer werden und zu Schadenersatzansprüchhen Deinerseits führen)
Den Schriftwechsel Nachweisbar (!) führen - nicht zu freundlich formulieren - Fristsetzung -
Achtung : Selbst wenn Du jetzt nur 1 Cent zahlst hast Du die Forderung wieder anerkannt

lg



-- Editiert von thehellion am 01.09.2007 23:19:35

-- Editiert von thehellion am 01.09.2007 23:21:18

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12327.08.2009 13:33:11
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich hab den Betrag schon gezahlt.Da sich meine bauspaarkasse bei der ich einen Kreditt fürs Haus habe gemeldet hat mit einer Bitte um Stellungnahme.
Gleichzeitig hab ich dem Anwalt folgendes zukommen lassen:
Betreff: AZ

Sehr geehrter Herr Neumeyer,



Als ich vor mehreren Monaten Post von Ihnen bekam rief ich in Ihrer Kanzlei da aus Ihrem
Schreiben nicht ersichtlich was worum es sich bei Ihrer Forderung handelte.
Ich erfuhr am Telefon das es sich um eine Forderung aus dem Jahr 1996 der Firma Neckermann handelt. Da ich mich an keine solche Forderung erinnern konnte, es ist ja auch schon 11 Jahre her bat ich also am Telefon das man mir doch bitte eine Kopie der Forderung zukommen lassen möge. Dies ist bis heute nicht geschehen. Auch hab ich von Ihnen weder eine detaillierte Aufstellung der Summe erhalten noch eine Abtretungsvollmacht der Ansprüche. Stattdessen lassen sie die Forderung aus dem Jahre 1996 mit Datum vom 23.08.2007????? in der Schufa eintragen .Ich habe Ihnen mit heutigem Datum den geforderten betrag nebst Zinsen überwiesen. Ich erwarte von Ihnen umgehend eine Abtrittserklärung im original sowie den Vollstreckbaren Titel den sie ja nach telefonischer Auskunft vorliegen haben und er mir ja nach Bezahlung zusteht.Sollte sich herausstellen das die Forderung nicht gerechtfertigt ist fordere ich den gesamten Betrag umgehend zurück.
Des weiteren erwarte ich eine Information an die Schufa das die Forderung beglichen bzw. nicht gerechtfertigt war.


Mit freundlichen Grüßen
Saager

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
danysahne01
Status:
Praktikant
(740 Beiträge, 180x hilfreich)

Colette, von dem Anwalt wirste nix mehr hören.
Der stößt mit seinen Kollegen sicher am Montag mit nem Gläschen Sekt an!
:cheers:

Deiner Bank hättest du erstmal eine Stellungnahme schreiben sollen und darin erklären, dass du das wegen dem Eintrag anfechtest usw. Und in dieser freigeschaufelten Zeit hättest du denen von der Kanzlei einheizen können. Dein Score bei der Schufa ist halt auf 95 gesunken, weil die Heinis dir ja einen Negativeintrag reingeklatscht haben. Aber ich denke, mit 95% biste noch gut dran und mit ner Stellungnahme hättest du den Kredit auch weiter bekommen. Ist auch ein gutes Zeichen, wenn die erstmal ne Stellungnahme haben wollen, manche streichen einem gleich alles.

Also summasumarum, Geld ist Weg und du darfst dich jetzt selber in den Hintern beißen! Allerdings wirst du die Stellungnahme dennoch schreiben dürfen, denn ob die Kanzlei den Eintrag so schnell rausnehmen lässt, ist fraglich. Aber vielleicht kann man ja gegen den Falscheintrag dennoch vorgehen. Siehe falsches Datum.

LG

-- Editiert von danysahne01 am 02.09.2007 10:50:42

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 192.793 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
81.146 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.