Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
542.017
Registrierte
Nutzer

Bedeutung Aufhebung des Insolvenzverfahren ohne Schlussverteilung

4.1.2019 Thema abonnieren
 Von 
Franziskus
Status:
Beginner
(57 Beiträge, 8x hilfreich)
Bedeutung Aufhebung des Insolvenzverfahren ohne Schlussverteilung

Guten Tag,

ich habe noch eine Frage.
Ich bin Anfang März 2013 in ein Privat-Insolvenzverfahren gestartet und bin jetzt also kurz vor Ende der Wohlverhaltensphase. Ich bin gerade noch mal alle Unterlagen durchgegangen, um das genaue Datum zu finden.
Dabei ist mir ein Schreiben vom Ende März 2014 vom Amtsgericht in die Hände gefallen. Es handelt sich dabei um einen Beschluss.
Darin steht, dass das Insolvenzverfahren über das Vermögen von mir mangels zu verteilender Masse ohne Schlussverteilung aufgehoben wurde.
Was bedeutet das genau? Ich interpretiere mal rein, dass damit gemeint ist, dass ab dem Datum wohl die Insolvenz an sich beendet ist und die Wohlverhaltensphase beginnt, um 6 Jahre Laufzeit zu erfüllen?!

Gruß

Franz.

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
salkavalka
Status:
Lehrling
(1235 Beiträge, 836x hilfreich)

Im Prinzip ja. Die Laufzeit von 6 Jahren beginnt aber bereits mit der Eröffnung.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 189.047 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
79.676 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.