Insolvenz - Veröffentlichung auf nicht offizieller Webseite nach Beendigung

12. April 2017 Thema abonnieren
 Von 
CarlNDS
Status:
Schüler
(239 Beiträge, 52x hilfreich)
Insolvenz - Veröffentlichung auf nicht offizieller Webseite nach Beendigung

Hallo zusammen,

mein Bruder musste Ehebedingt vor 8 Jahren Verbraucherinsolvenz anmelden. Seit 2 Jahren ist er aus der Inso raus. Jetzt ist er auf Jobsuche.
Wenn man nun seinen vollständigen Namen in Google eingibt, gehört zu den Top 3 Treffern die Seite www.insolvenzen-deutschland.com. Dort wird er als insolvent angezeigt.
Auf der Webseite fehlt das Impressum, Löschungsauftrag wird ignoriert.
Meine Recherche ergab, dass nach § 3 InsoBekV diese Veröffentlichung nicht rechtens ist.
Google erklärte sich für nicht zuständig.

Was kann mein Bruder machen?

Grüße

Carl

Insolvent und jetzt?

Insolvent und jetzt?

Ein erfahrener Anwalt im Insolvenzrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Insolvenzrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121157 Beiträge, 39993x hilfreich)

Zitat (von CarlNDS):
Google erklärte sich für nicht zuständig.

Google ist nur dafür zuständig, die Daten im eigenen Index unauffindbar zu machen, sofern denn ein berechtigtes Interesse besteht.



Sofern der wahre Betreiber sich nicht ausfindig machen lässt und/oder der wahre Betreiber nicht in Deutschland oder zumindest der EU sitzt, wird man sich auf das löschen aus den Indexen beschränken müssen.



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Krypton
Status:
Praktikant
(556 Beiträge, 448x hilfreich)

Hallo,

das Problem ist hier schon bekannt, der Landesbeauftragte für Datenschutz Bayern hat Kenntnis, kann aber nichts machen, weil der Betreiber nicht einmal aus der EU stammt. Die Firma, auf die die Domain (insolvenzen-deutschland.com) registriert ist, sitzt in Kuala Lumpur, Malaysia.

Zitat (von CarlNDS):
Was kann mein Bruder machen?

Schritt 1: Die Seite (insolvenzen-deutschland.com) besuchen, dort seinen Datensatz ausfindig machen - was leider etwas dauern kann, da es keine Suchfunktion gibt - und die Löschung beantragen. Einem unserer Schuldner ging es genauso wie Ihrem Bruder, da war der Datensatz binnen weniger Minuten weg.

Schritt 2: Google unter dieser URL über das nun fehlerhafte Suchergebnis informieren. Dort die URL des Google-Suchergebnisses eingeben.

Schritt 3: Warten, bis Google die Löschung aus dem Suchindex veranlasst hat.

Gruß
Krypton

Signatur:

Ich sage das, was ist - nicht das, was man vielleicht gerne hätte.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
MW2909
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo , auch meine Freundin kämpft seit langer Zeit gegen diese Seite . Ihre Insolvenz ist seit 2011 abgelaufen und trotzdem stehen ihre Daten bei Google noch drin. 2 Jobs wurden abgesagt - einer der Personalchefs gab zu , dass es an dem Eintrag liegt . Auch wir haben die Löschung beantragt bei insolvenz-deutschland.com + insolvenzen48.com mit dem Ergebnis , dass sie nur einen anderen Text eingestellt haben . Was ich mich Frage : wer hat Interesse daran und macht sich auch diese Arbeit ? Mein Verdacht : wenn man die Seite anklickt sieht man oben links Werbung von Firmen die für Geld dir bei einer Iso. helfen . Vielleicht wollen sie so ihren Umsatz ankurbeln . Auch ich habe mit dem Gedanken gespielt - da mal anzurufen . Aber wenn sie die seiten selbst betreiben - was dann ? Das wäre Erpressung und strafbar - aber man muss es auch beweisen können . Die andere Seite ist - wären diese Firmen Solvent - würden sie auf so einer Seite keine Werbung machen .

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
MW2909
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

sorry - der letzte Satz sollte heißen " wären die Firmen Seriös ...........

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.003 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.114 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen