Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
599.624
Registrierte
Nutzer

Insolvenzverwalterin will Guthaben ( ca 85 Euro ) vom Paypal Konto pfänden .

12.1.2022 Thema abonnieren
 Von 
go536935-98
Status:
Beginner
(63 Beiträge, 1x hilfreich)
Insolvenzverwalterin will Guthaben ( ca 85 Euro ) vom Paypal Konto pfänden .

Hallo
Ich bekomme im Monat 906 Euro Frührente, habe ein PayPal Konto wo ich 85 Euro drauf hatte ( habe es von meinem unpfändbaren Einkommen vom Konto auf PayPal überwiesen)

Nun meine Frage :
Ist es Rechtens dass ich das Geld auf das Konto der Insolvenzverwalterin überweisen soll ? Es ist ja Geld aus unpfändbaren Einkommen.

Verstoß melden

Insolvent und jetzt?

Insolvent und jetzt?

Ein erfahrener Anwalt im Insolvenzrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Insolvenzrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



16 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anami
Status:
Heiliger
(21650 Beiträge, 4377x hilfreich)

Zitat (von go536935-98):
Ist es Rechtens dass ich das Geld auf das Konto der Insolvenzverwalterin überweisen soll ?
Ja, weil damit deine Schulden geringer werden.
Zitat (von go536935-98):
Es ist ja Geld aus unpfändbaren Einkommen.
Aber du hast die 85,- dort rausgenommen und das PP-Konto ist nicht unpfändbar.

Signatur:

ist nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(95614 Beiträge, 36320x hilfreich)

Zitat (von go536935-98):
Ist es Rechtens dass ich das Geld auf das Konto der Insolvenzverwalterin überweisen soll ?

Ja



Zitat (von go536935-98):
Es ist ja Geld aus unpfändbaren Einkommen.

Irrelevant.



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
go536935-98
Status:
Beginner
(63 Beiträge, 1x hilfreich)

Heißt dass denn das ich nie mehr Guthaben auf dem PayPal Konto haben darf ? Leider brauche ich es weil Freenet Funk ( Internet /Handyanbieter) jeden Tag 99 Cent abbucht und auch Gamepass etc laufen über PayPal...Freenet Funk ist dass einzige Internet dass ich noch haben kann würde mir dass genommen werden weil ich kein Guthaben auf PayPal haben darf wäre es mein Ende ...Internet ist dass einzige was ich im Leben habe...

Bin Frührentner und sozial ziemlich isoliert ...

Könnte man da rechtlich gegen vorgehen oder könnte man überhaupt nichts machen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(95614 Beiträge, 36320x hilfreich)

Zitat (von go536935-98):
Freenet Funk ist dass einzige Internet dass ich noch haben kann

Es gibt eine Menge Prepaid Anbieter für Mobilfunk und Internet die auch ohne Paypal arbeiten, in sofern ist es nicht "das einzige".



Zitat (von go536935-98):
Könnte man da rechtlich gegen vorgehen

Da saknn man immer, nur siehe ich da keine großen Erfolgsaussichten



Zitat (von go536935-98):
könnte man überhaupt nichts machen?

Man könnte mit dem InsoV reden, ob eine bestimmte Summe dort erlaubt ist.
Ich fürchte aber, das dem die Hände gebunden sind ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
go536935-98
Status:
Beginner
(63 Beiträge, 1x hilfreich)

@Harry van Sel
Freenet Funk ist der einzige Anbieter mit unbegrenztem Datenvolumen ohne klassischen Laufzeitvertrag ...

Die Prepaidanbieter haben meist um 5 GB Datenvolumen im Monat, reicht nicht mal für einen Tag ...

Was würde passieren wenn ich die Privatinsolvenz platzen lasse indem ich nicht mitarbeiten würde ? Ohne Internet komme ich einfach psychisch nicht klar ...

Bin alleine ...erwerbsunfähig, kein Liebesglück...könnte ohne Internet nichts mehr machen, keine Serien Games etc ...kein You Tube...

Hätte ich es vorher gewusst hätte ich es garnicht erst angeleiert...

Denn ich könnte im Grunde mit den Schulden leben, habe nichts pfändbares und werde für immer EM Rente bekommen ...

Angeleiert hab ich dass ganze weil ich keine Wohnung bekomme , will weg vom Dorf wo ich unfreiwillig lebe weil mir in der Stadt kein Vermieter eine Wohnung geben wollte .
( habe kein Führerschein und die Radmaratons werden mir zu viel ) ...

Würde mir wenn ich z.B. dass PayPal Guthaben nicht rausrücke mir strafrechtlich Ärger drohen ?

Ein Leben ohne Internet kommt definitiv für mich nicht infrage...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
charlyt4
Status:
Bachelor
(3476 Beiträge, 796x hilfreich)

Zitat (von go536935-98):
Ist es Rechtens dass ich das Geld auf das Konto der Insolvenzverwalterin überweisen soll ?



Wann wurde das Verfahren eröffnet?

Signatur:

Gruß Charly

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
go536935-98
Status:
Beginner
(63 Beiträge, 1x hilfreich)

@charlyt4
Das Verfahren wurde am 27.12. eröffnet,.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
charlyt4
Status:
Bachelor
(3476 Beiträge, 796x hilfreich)

.
Und das PP Konto mit den 85€ Guthaben hast du im Antrag angegeben!?

Signatur:

Gruß Charly

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Dirrly
Status:
Lehrling
(1083 Beiträge, 359x hilfreich)

Zitat (von go536935-98):
Ein Leben ohne Internet kommt definitiv für mich nicht infrage...


Gibt es niemand, der das für dich zahlen könnte und du gibst das Geld bar weiter z.B.?
Hoffe das wäre rechtlich auch in Ordnung. Fällt mir halt so ein.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(95614 Beiträge, 36320x hilfreich)

Zitat (von Dirrly):
Gibt es niemand, der das für dich zahlen könnte und du gibst das Geld bar weiter z.B.?
Hoffe das wäre rechtlich auch in Ordnung.

Da würde ich keine rechtlichen Probleme sehen ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
go536935-98
Status:
Beginner
(63 Beiträge, 1x hilfreich)

@charlyt4
Ja wurde alles angegeben...Problem scheint wohl zu sein :
Hätte ich das Guthaben auf meinem Bankkonto gelassen wäre es vor Pfändung Dank P Konto geschützt ...nur leider existiert für PayPal kein Pfändungsschutz .

Im Grunde habe ich nur vom Konto das Geld aufs PayPal Konto eingezahlt...unpfändbares Einkommen ...

Habe dort immer etwas mehr drauf damit ich nicht gefühlt täglich zur Postbank fahren muss um Geld aufs PayPal Konto einzuzahlen...

@Dirrly leider habe ich niemanden...

Nun ist natürlich die Frage wie es nun weiter geht ...ewig Geld auf PayPal zu überweisen und den Betrag an die Insolvenzverwalterin abdrücken werde ich mir kaum leisten können ...zumindest nicht auf Dauer ..

Hatte bei ihr einen kleinen Nervenzusammenbruch und hab ihr auch gesagt dass das Internet mein Leben ist und es das einzige ist woran ich mich klammere und ich mich umbringen würde wenn ich kein Internet mehr hätte ( was ich natürlich nicht wörtlich gemeint habe ) ...

Ohne Internet bricht dass letzte was ich noch habe weg ... ich würde wohl psychisch zusammen brechen ...

Natürlich will ich auch die Privatinsolvenz durchziehen ...nur leider hab ich es mir,, einfacher " vorgestellt.

Ich mein mal ehrlich wie wiedersprüchlich ist dass ?
Einerseits soll ich laut Gesetz bis knapp 1260 Euro geschützt sein ( von dem Geld könnte ich mir locker 500 Euro pro Monat unters Kopfkissen legen ) darf sogar 1260 Euro auf dem P Konto haben und sogar Geld ins nächste Monat mit rübernehmen ....aber ich darf nicht von meiner kleinen Rente 80 bis 90 Euro auf dem PayPal Konto haben?
Warum ist dass so?

Wieso gibt's da vom Gesetz keinen Schutz ?

Wenn ich kein Internet mehr habe kann ich im Grunde einpacken ...

Für mich ist es nun doppelt schlimm weil ich erwerbsunfähig bin , keine Beziehung habe , wenig Freunde ...und unfreiwillig auf dem Dorf lebe ...und gerade jetzt wo Corona ist kann man eh nichts machen....Heißt für mich wirklich nur Sofa und TV oder gar nur die weiße Wand anschauen...

Es geht mir weniger um das Geld ( wenn auch über 80 Euro schon sehr schmerzen) sondern darum dass ich PayPal behalten will wegen Internet...

Die Frage ist auch :
Wo könnte ich mir Hilfe holen ? Mein Schuldnerberater ? Mein Psychiater ? Oder ganz andere Stellen ?

Nun hab ich schon einen Vertrag wo ich keine neuen Schulden machen kann und es ist auch nicht richtig ...und günstiger bekomme ich keine Flatrate...

Ich bereue auch dass Konto angegeben zu haben , ist wohl möglich es mit Guthabenlarten aufzuladen ...dass hätte nie irgendwer bemerkt...ehrlich wärt halt leider doch nicht am längsten ...zumindest nicht immer und schon garnicht wird Ehrlichkeit belohnt .

Es ist einfach nur demotivierend... da fragt man sich ob dass was man da tut wirklich dass richtige ist...

Klar die gute Frau ( die eigentlich sehr nett und freundlich ist ) hat ihre Gesetze wo sie sich nach richten muss ...der Gesetzgeber sollte Regelungen schaffen dass jeder ein Recht auf sein unpfändbaren Einkommen haben sollte ...

Paypal habe ich auch um die teuren ,, Nachnahmegebüren " bei den Paketdiemsten zu sparen und nicht immer Maraton mit dem Rad machen zu müssen zum nächsten Postbanküberweisungsautomat wenn ich etwas bezahlen will ( sind inklusive Rückweg 21 Km ) ....man ist leider keine 30 mehr ...

Sorry für den langen Text musste mir einfach mal meinen Frust von der Seele schreiben ...




0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Ballivus
Status:
Lehrling
(1016 Beiträge, 265x hilfreich)

Zitat (von go536935-98):
Ich mein mal ehrlich wie wiedersprüchlich ist dass ?

Gar nicht.
Zitat (von go536935-98):
Warum ist dass so?

Weil der Gesetzgeber es so will, dass Bankguthaben nur bei einem P-Konto geschützt ist.
Zitat (von go536935-98):
Wieso gibt's da vom Gesetz keinen Schutz ?

Es ist für ausreichend Schutz gesorgt.
Auf deine speziellen Befindlichkeiten kann der Gesetzgeber nicht abstellen.
Zitat (von go536935-98):
Wo könnte ich mir Hilfe holen ?

Die Frage ist, wofür Hilfe holen?
Zitat (von go536935-98):
der Gesetzgeber sollte Regelungen schaffen dass jeder ein Recht auf sein unpfändbaren Einkommen haben sollte ...

Du sprichst hier immer fälschlicherweise von Einkommen. Es geht aber nicht um eine potentielle Pfändung von Einkommen sondern von Bankguthaben.

Andere Leute in der Insolvenz bekommen es auch hin Internet zu haben und das übers P-Konto o.Ä. abzuwickeln.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
charlyt4
Status:
Bachelor
(3476 Beiträge, 796x hilfreich)

Zitat (von go536935-98):
@charlyt4
Ja wurde alles angegeben...


Prima!

Zitat (von go536935-98):
Hätte ich das Guthaben auf meinem Bankkonto gelassen wäre es vor Pfändung Dank P Konto geschützt


Du verwechselst da was. Die IV pfändet nicht sondern sie sammelt dein Vermögen, das du bei Eröffnung des Verfahrens korrekt angegeben hast und das nicht geschützt ist ein und verwertet es. Sollte " Neues " Vermögen hinzukommen wäre es ohnehin deine Pflicht dies zu melden.


Zitat (von go536935-98):
...ewig Geld auf PayPal zu überweisen und den Betrag an die Insolvenzverwalterin abdrücken werde ich mir kaum leisten können


Musst du auch nicht.

Zitat (von go536935-98):
Klar die gute Frau ( die eigentlich sehr nett und freundlich ist )


Offensichtlich, denn sie hat nicht PP angeschrieben und die Auszahlung gefordert sondern dich gebeten ihr den Betrag zu überweisen und das solltest du auch tun.

Voraussichtlich wird das PP Konto die sehr nette und freundliche Frau für die Zukunft nicht mehr interessieren, denn sie hat ihre Aufgabe, vorhandenes Vermögen einsammeln und verwerten, erfüllt und damit ist die Sache für sie erledigt.


Signatur:

Gruß Charly

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
go536935-98
Status:
Beginner
(63 Beiträge, 1x hilfreich)

@Alle die Aufregung ist umsonst gewesen , es ist wie @charlyt4 sagt .

Habe mit der Insolvenzverwalterin gerade nochmal längere Zeit telefoniert:
1.i
ch darf ganz legal PayPal Konto besitzen ( es aber nicht als Sparkonto benutzen ( was verständlich ist .
2.
Ich darf sogar legal bis knapp 1260 Euro auf dem Konto haben und selbst darüber hinaus wäre nicht alles gepfändet ( wenn ich z.B. 450 Euro Job hätte ).
Jetzt ziehe ich es durch , mehr als ihr die Änderungen mitzuteilen und alle 6 Monate Kontoauszüge zu senden muss ich nicht tun...

Im Grunde waren die über 80 Euro tatsächlich nur Guthaben was nicht geschützt ist und so zur Insolvenzmasse gehört .

Kommunikation ist alles ...

Bin froh nicht frühzeitig die Flinte ins Korn geworfen zu haben ...

Dem Geld trauere ich nicht hinter her, habe im Leben viel Mist gebaut und stehe dazu...

Und zum Thema Internet vom Pfändungsschutzkonto abwickeln:

Habe leider bei sämtlichen Anbietern Schulden ...( z.B. weil ich damals als ich Alg2 bekam oft Geldsperre hatte und nichts mehr bezahlt habe und es hinter her schleifen ließ) ...

Nun bleibt wenn ich unbegrenzt Datenvolumen haben will nur Freenet Funk .

Freenet Funk wiederum bucht grundsätzlich nur von PayPal ab .
Man kann nicht vom Bankkonto überweisen und auch kann man kein Dauerauftrag oder Einzugermächtigung machen. Geht also nur von PayPal....ist ein Tagesvertrag , täglich kündbar. Also weder Prepaid noch Laufzeitvertrag . 99 Cent werden täglich abgebucht .

Alternative wäre Prepaid... da hätte ich quasi nur 64KB Internet was mit Mühe und Not für eine Whatsapp Nachricht reicht.
Mit Freenet Funk hingegen habe ich überall unbegrenzt Datenvolumen und kann alles machen so als hätte ich WLAN.

Was lerne ich daraus?
Kommunikation ist alles ...habe in der Aufregung viel falsch verstanden.

Jetzt wird ein Insolvenzkonto für mich eingerichtet und da kann ich dass Geld dann einzahlen .

Die Insolvenzverwalterin ist so nett gewesen hat mir jede Angst genommen , das mit dem Guthaben war nur meine eigene Dämlichkeit...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Anami
Status:
Heiliger
(21650 Beiträge, 4377x hilfreich)

Zitat (von go536935-98):
Problem scheint wohl zu sein :
Ja, eben, steht schon in #1
Zitat (von Anami):
Aber du hast die 85,- dort rausgenommen und das PP-Konto ist nicht unpfändbar.
Und da du so aufs Internet angewiesen bist, kannst du dir nun in aller Ruhe und ohne Aufregung oder Grundrechte in Gefahr zu sehen, das Wichtigste während einer P-Insolvenz aus dem Netz fischen.
Viel Glück und Gelassenheit wünsche ich dir!

Zitat (von go536935-98):
das mit dem Guthaben war nur meine eigene Dämlichkeit...
Ja, deine Aufregung auch. Nachdem du mitgeteilt hattest, dass gerade erst am 27.12. überhaupt das I-Verfahren eröffnet wurde, erst recht.

Signatur:

ist nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
-Laie-
Status:
Philosoph
(13657 Beiträge, 5358x hilfreich)

Zitat (von go536935-98):
Was lerne ich daraus?
Kommunikation ist alles ...habe in der Aufregung viel falsch verstanden.
Sehr gute EInsicht! Geh noch einen Schritt weiter und geh vor die Tür um Freunde zu finden. Ich finde es persönlich sehr schlimm wenn ich hier lesen muss, dass dein Leben ohne
I-Net keinen Sinn mehr hätte. Reale Freund sind doch viel mehr wert. Gerade auf dem Land fällt es doch leich mit anderen Menschen ins Gespräch zu kommen. Auch Haustiere können eine sehr sehr große Bereicherung sein. Versuch es mal.

Signatur:

Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 223.402 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
92.334 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen