Privatinsolvenz, Schwangerschaft, Heirat

1. Juli 2022 Thema abonnieren
 Von 
go612014-24
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Privatinsolvenz, Schwangerschaft, Heirat

Hallo ich befinde mich seit 2018 in einem laufenden Privatinsolvenzverfahren,
die Beendigung ist also nicht mehr allzu weit entfernt :)

Nun ist es ja menschlich das sich in dieser langen Zeit private Dinge ändern können.

Meine Lebensgefährtin und ich erwarten im nächsten Jahr ein gemeinsames Kind, da man sich deswegen auch Gedanken über eine mögliche Hochzeit macht, habe ich auch hierzu eine Frage.

Macht es überhaupt Sinn im Laufenden Verfahren zu heiraten ?
Und in wie Weit könnte nach einer Hochzeit der Ehepartner für die Schulden belangt werden ?
Oder anders gefragt , was gibt es zu beachten ?

Wäre meine Partnerin auch ohne Hochzeit aufgrund des Kindes auf Unterhalt angewiesen
, zusätzlich zum Kind ?

Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen :)
Vielen Dank und Grüße



Insolvent und jetzt?

Insolvent und jetzt?

Ein erfahrener Anwalt im Insolvenzrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Insolvenzrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Ex Inkassomitarbeiter
Status:
Student
(2424 Beiträge, 718x hilfreich)

Zitat (von go612014-24):
Meine Lebensgefährtin und ich erwarten im nächsten Jahr ein gemeinsames Kind

Glückwunsch

Zitat (von go612014-24):
Macht es überhaupt Sinn im Laufenden Verfahren zu heiraten ?

Ja dadurch hast du automatisch ersteinmal eine unterhaltspflichtige Person, zumindest so lange bis der IV einen entsprechenden Antrag stellt und das Gericht entscheidet.

Zitat (von go612014-24):
Und in wie Weit könnte nach einer Hochzeit der Ehepartner für die Schulden belangt werden ?

Nein könnte sie nicht.

Zitat (von go612014-24):
Wäre meine Partnerin auch ohne Hochzeit aufgrund des Kindes auf Unterhalt angewiesen
, zusätzlich zum Kind ?

Ob du wie das funktioniert weiß ich nicht. Dazu müssen sich andere äußern.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47570 Beiträge, 16819x hilfreich)

Zitat (von go612014-24):
Macht es überhaupt Sinn im Laufenden Verfahren zu heiraten ?


Die Heirat hat auf das laufende Verfahren keinen Einfluss.

Zitat (von go612014-24):
Und in wie Weit könnte nach einer Hochzeit der Ehepartner für die Schulden belangt werden ?


Gar nicht.

Zitat (von go612014-24):
Wäre meine Partnerin auch ohne Hochzeit aufgrund des Kindes auf Unterhalt angewiesen
, zusätzlich zum Kind ?


Ob Deine Partnerin auf Unterhalt angewiesen ist, können wir mangels Angaben nicht beurteilen. Wenn die Frage so gemeint war, ob Deine Partnerin auch ohne Heirat einen Unterhaltsanspruch gegen Dich hat, dann kann man die Frage mit Ja beantworten.

Deiner Partnerin hat ab 6 Wochen vor der Geburt einen Unterhaltsanspruch gegen Dich (§ 1615l BGB), den Du zusätzlich zum Kindesunterhalt leisten musst.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 267.515 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.117 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen