Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
508.693
Registrierte
Nutzer

Regelinsolvenz und Betriebsfahrzeuge

11.2.2019 Thema abonnieren
 Von 
go508761-14
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Regelinsolvenz und Betriebsfahrzeuge

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bitte Sie um eine erste Einschätzung zum Thema Regelinsolvenz, ich war vor längerer Zeit einmal zur einer Erstberatung und wollte Wissen ob alles noch soweit stimmt was man mir damals mitteilte.
Des weiteren bitte ich Sie natürlich diese Daten hier vertrauensvoll zu behandeln - danke hierfür.

ich stehe ggf. vor der Entscheidung eine Regelinsolvenz zu beantragen, kurz zu den Umständen.
Ich bin 32 Jahre alt von Beruf habe ich eine Fahrschule und bin somit selbstständig als Fahrlehrer, bin verheiratet und habe 3 Kinder.
Meine Frau hat bis auf eine Ausnahme nirgends mit für irgendeinen der gleich genannten Krediten unterschrieben geschweige denn gebürgt.

Ich habe bei der Volksbank y einen großen Kredit sowie 3 Dispos in voller Ausnutzung und somit eine Schuld von ca. 71500 Euro (Für den Kredit gibt es keine hinterlegten Sicherheiten)

Bei der Volksbank x sind offen ein Kredit und ein Dispo Wert ca. 8000 Euro

Einen kleinen zwischenkredit bei der swk Bank mit 2000 Euro

Dann gibt es einen Mercedes (Automatik Fahrzeug für die Fahrschule wie auch Fahrzeug für die Anhängerausbildung), dieser ist finanziert bei der Mercedes Bank

Einen Seat welcher geleast ist bei der Seat Bank (Schaltfahrzeug, Hautpfahrzeug)

Und einen Anhänger (Wohnwagen) für die Ausbildung der Anhängerklassen B96 und BE sowie Perfektionstraining Wohnwagen (Ist in der Firma ist aber von uns beiden Finanziert, hier hat meine Frau mit unterschrieben).

Es gibt aktuell keine Steuerschulden oder sonstiges, die Fahrschule läuft gut aber mit den hohen Kosten für die Kredite und auch für den Dispo wird jeder Verfügbare Euro gegessen und es bleibt nichts über.

Ich war vor einiger Zeit bei einer Beratung und mir wurde zum Regelinsolvenz verfahren geraten.

Für mich stellen sich folgende Fragen:
- Ist es möglich die Fahrzeuge beizubehalten ? Laut der damaligen Beratung ja da ich ja die Selbstständigkeit aufrecht erhalten will und die Fahrzeuge dafür ja zwingend benötige und solange die Bank bedient wird dies kein Problem darstellt ?
- Wie verhält es sich damit das wir insgesamt 3 Pferde besitzen, wovon 2 meiner Ehefrau gehören und nur eines mir - dieses hat aber nicht mal im Ansatz einen Wert maximal denke ich 500 Euro bis vielleicht wenn überhaupt jemand ein krankes Mischlingspferd nimmt 1000 Euro.
Gäbe es falls es gepfändet wird die Option es wieder herauszukaufen ?
- Es wurde mir damals geraten einen Antrag beim Finanzamt auf Aufteilung der Steuerschuld von meiner Frau soweit wie möglich rückwirkend zu beantragen damit Sie nicht in die Steuerschuld hereingezogen werden kann, ist dies sinnvoll und richtig ?
- Meine Fahrschule läuft nachweislich gut, ich würde diese gerne behalten nur ohne die Schulden weiterleben, íst dies damit realisierbar ?
- Was würde bei Ihnen eine Begleitung inkl. der Kosten des Regelinsolvenzverfahren denn Kosten ?

Ich freue mich auf eine baldige Antwort und verbleibe bis dahin

Verstoß melden


Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen