Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
564.028
Registrierte
Nutzer

Schadenersatz und Schmerzensgeld während Privatinsolvenz bekommen

20.11.2020 Thema abonnieren
 Von 
Kennyman
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Schadenersatz und Schmerzensgeld während Privatinsolvenz bekommen

Hallo,

ich befinde mich seit einigen Wochen in einer Privatinsolvenz. Nun erwarte ich in nächster Zeit eine höhere 4-5 stellige Summe aus einem seit fast 2 Jahre laufenden Gerichtsverfahren eines Verkehrsunfalls. Diese Summe setzt sich zusammen aus Schadenersatz defektes Auto, Anwalts- , Gutachtens- , Gerichtskosten, sowie Schmerzensgeld.

Geht die gesamte Summe an den Insolvenzverwalter oder darf ich etwas davon behalten?
Was ist, wenn ich ihm die Zahlung gar nicht erst melde?

Schöne Grüße
Janina

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6970 Beiträge, 3848x hilfreich)

So wie Sie Ihre Frage stellen, haben Sie wahrscheinlich das laufende Gerichtsverfahren noch nichtmals in den Listen angegeben, die Sie Ihrem Insolvenzantrag beifügen müssen. Allein das kann schon zur Versagung der Restschuldbefreiung führen, wenn ein entsprechender Antrag von einem Gläubiger gestellt wird.

Auch dürfte Ihr Gläubigerverzeichnis, dass Sie mit bei Ihrem Insolvenzantrag einreichen müssen, nicht vollständig sein. Ich gehe nicht davon aus, dass Sie beispielsweise den Anwalt angegeben haben, der für Sie tätig ist. Sofern Sie diese noch nicht bezahlt haben, hat dieser nämlich auch nur Insolvenzforderungen.
Damit würde dann ein weiterer Grund für die Versagung der Restschuldbefreiung bestehen.

Im Übrigen sind sämtliche Forderungen aus dem von Ihnen geschilderten Gerichtsprozess Insolvenzmasse. Eventuell gibt es noch Absonderungsrechte für den Gutachter, falls der, wie eigentlich üblich, eine Abtretung des Schadensersatzanspruchs zur Sicherheit erhalten hat. Aber auch um die Absonderungsrechte kümmert sich der Insolvenzverwalter. Wir sollten also schleunigst Ihren Insolvenzverwalter über das Verfahren informieren.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 201.318 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
84.256 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen