Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
506.923
Registrierte
Nutzer

Strom Guthaben bei Insolvenz

 Von 
Red1033
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Strom Guthaben bei Insolvenz

Hallo, mich beschäftigt eine Frage. Wenn man sich seit knapp 1 Jahr in der privat Insolvenz befindet , zahlt man ja alles kosten wie zum Beispiel Strom von seinem NICHT PFÄNDBAREN Anteil. Also von dem Geld was man nach der Pfändung behalten darf. Warum darf man eine Guthaben Zahlung vom Strom Anbieter nicht behalten? Ich verstehe das es als Art Vermögen gewertet wird,Aber wenn man die Strom Rate doch von seinem NICHT pfändbaren Anteil bezahlt hat? Das ist doch ungerecht.

-- Editiert von Moderator am 12.06.2018 23:22

-- Thema wurde verschoben am 12.06.2018 23:22

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Insolvenz Vermögen privat


3 Antworten
Sortierung:

#2
 Von 
Seb_Weniger
Status:
Lehrling
(1113 Beiträge, 611x hilfreich)

Zitat (von Red1033):
Aber wenn man die Strom Rate doch von seinem NICHT pfändbaren Anteil bezahlt hat?

Wenn man die monatlichen Abschläge realitätsnahe setzt, entsteht kein / kein großes Guthaben... Somit hätten die Gläubiger monatlich wieder etwas mehr zu pfänden

Signatur:"Hilfreich" voten nicht vergessen
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Darween-1991
Status:
Frischling
(41 Beiträge, 6x hilfreich)

Versuche mit den Strom Anbieter zu reden, alternativ ist es möglich das Guthaben auf dem Konto beim Betreiber ruhen zu lassen, somit wird das Guthaben verrentet (allerdings nur mit zukünftigen Rechnungen).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen