Verzweiflung!!Kontopfändung durch andere Bank!!

27. Januar 2012 Thema abonnieren
 Von 
Aidana
Status:
Beginner
(70 Beiträge, 7x hilfreich)
Verzweiflung!!Kontopfändung durch andere Bank!!

Hallo Zusammen,

eine Freundin von mir hat ein sehr hartes Schicksal und ist momentan am verzweifeln.

Kurz zu ihrer Geschichte. Ihre Eltern haben ein Haus gehabt welches noch nicht abgezahlt war. Die Mutter ist verstorben und der Vater ist irgendwann ausgezogen und hat sie und ihrer Geschwister allein mit den Schulden fürs Haus gelassen. 3 Geschwister haben das Haus übernommen deshalb ist der Vater mehr oder weniger aus dem Schneider. Die 3 Geschwister haben versucht das Haus abzubezahlen das ist aber schief gelaufen weil Job verloren und Streit etc.
Nun hat meine Freundin einen haufen Schulden am Hals und versucht das irgendwie in den Griff zu bekommen.
Vor 9 Monaten hat sie einen Schuldenberater aufgesucht und darum gebeten eine Lösung mit ihr auszuarbeiten und evtl. in Privatinsolvenz zu gehen. Der Berater hat sich aber nicht mehr gekümmert trotz mehrfacher Kontaktaufnahme. Dadurch hat sie jetzt ohne Vorwarnung eine Kontopfändung erhalten und kommt nicht mehr an ihr Geld dran. Sie hat endlich wieder einen neuen Job und hatte eigentlich positiv gedacht nun die Schulden abbezahlen zu können aber das war wohl nix.

Ein Teufelskreis aus dem sie seit 2 Wochen versucht rauszukommen denn nun ist die Miete und andere Rechnungen nicht bezahlt die eine Bank sagt sie muss sich mit der pfändenden Bank auseinander setzen und die sagt das die nichts machen können und sie sich mit der anderen Bank in Verbindung setzen soll. Sie hat der Pfändungsbank eine Ratenzahlung angeboten wurde aber solange nieder gemacht bis sie in Tränen ausgebrochen ist. Wenn sie auf das neue Gehalt nicht zugreifen kann, wird sie nicht mal zur Arbeit kommen. :(

Frage nun: Was kann sie machen um eine Lösung zu bekommen? Sie ist sich der Schulden bewusst und will diese auch ausgleichen. Wie kann sie eine Privatinsolvenz erreichen?

Sollten noch Fragen offen sein beantworte ich die natürlich gerne und danke schon mal für Antworten

Gruß
Aidana

-----------------
"Ich bin verantwortlich für das was ich schreibe aber nicht für das was ihr versteht"

Insolvent und jetzt?

Insolvent und jetzt?

Ein erfahrener Anwalt im Insolvenzrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Insolvenzrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:

#2
 Von 
Aidana
Status:
Beginner
(70 Beiträge, 7x hilfreich)

Vorhin hat sie bei der Bank angerufen und jemand hat vergessen den Freibetrag zur Verfügung zu stellen ;(
Damit wäre das schon mal erledigt bleiben die Schulden und das Thema Insolvenz noch. Hat jemand einen guten Tipp?

-----------------
"Ich bin verantwortlich für das was ich schreibe aber nicht für das was ihr versteht"

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Aidana
Status:
Beginner
(70 Beiträge, 7x hilfreich)

Danke Florian für den Tipp


-----------------
"Ich bin verantwortlich für das was ich schreibe aber nicht für das was ihr versteht"

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12311.04.2012 22:52:18
Status:
Student
(2108 Beiträge, 1040x hilfreich)

Einen anderen "Schuldenberater" suchen ?!?!? Oder einen Anwalt.....

Oder mal mit der Haus-Finanzier-Bank reden, zusammen das Haus verkaufen....

quote:

Freundin von mir hat ein sehr hartes Schicksal

Quatsch - sie hat sich übernommen - das ist kein Schicksal - das ist selber verschuldet

Nicht immer bei anderen Fehler suchen

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Aidana
Status:
Beginner
(70 Beiträge, 7x hilfreich)

Nee den Fehler sucht sie nicht bei anderen. Klar weiss sie das die sich übernommen hat aber eben erst jetzt und ich finde es schon ein hartes Schicksal wenn man seine Mutter so früh verliert und der Vater einen hängen lässt und man versucht sein Zu Hause zu retten und das in dem Zustand. Es gibt soviele die einfach nicht einsichtig sind aber genau das kann man ihr nicht vorwerfen. Sie weiss genau was Sache ist und das sie das zahlen muss.
Die soziale Schuldnerberatung schickt sie immer zum gleichen Sachbearbeiter der sich eben nicht gekümmert hat. Ich habe ihr auch schon einen geraten der ist aber kostenpflichtig.

Kann man eigtl. selber Insolvenz anmelden und wenn ja wie?

Danke
Aidana


-----------------
"Ich bin verantwortlich für das was ich schreibe aber nicht für das was ihr versteht"

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
guest-12311.04.2012 22:52:18
Status:
Student
(2108 Beiträge, 1040x hilfreich)

quote:
Die soziale Schuldnerberatung schickt sie immer zum gleichen Sachbearbeiter der sich eben nicht gekümmert hat. I


Eilt ja auch nicht . Ob die 6 Jahre heute anfangen oder nächstes Jahr spielt keine Rolle.

quote:

Sie weiss genau was Sache ist und das sie das zahlen muss.


Will Sie ja nicht :-)

quote:
Kann man eigtl. selber Insolvenz anmelden und wenn ja wie?


Meinst du jemand mit solcher Weitsicht sollte etwas selber machen - die Restschuldbefreiung nach vielen Jahren gibts nur wenn alles richtig läuft.

Evtl. doch einen Anwalt beauftragen

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Aidana
Status:
Beginner
(70 Beiträge, 7x hilfreich)

Man kann auch erstmal gucken was jemand falsch macht und ihm alles vorwerfen statt ihm zu helfen ;)
Ich gehör eher zu der Sorte Mensch die anderen helfen und ihnen nicht noch mehr Vorwürfe machen das bringt nämlich gar nichts!

-----------------
"Ich bin verantwortlich für das was ich schreibe aber nicht für das was ihr versteht"

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest-12311.04.2012 22:52:18
Status:
Student
(2108 Beiträge, 1040x hilfreich)

Was willst du noch mehr helfen

1. Schutzkonto
2. Insolvenzverfahren ohne Geld über soziale Einrichtung, mit Geld per Anwalt
3. 6 Jahre alles angeben
4. Schulden frei

quote:
ohne Vorwarnung eine Kontopfändung

Ich würde noch einen Kurs bei der Volkshochschule empfehlen: Wie öffne und lese ich meine Post.

Was willst du jetzt helfen. Die Karre ist in den Dreck gefahren. Suchst du einen Trick das abzuwenden?
Verkauft das Haus mit der Bank zusammen selber, das bringt mehr Geld und tilgt mehr Schulden.

Was sagt denn die Beraterin ?

Mal ne Rechnung aufmachen und die Akten sortieren sollte man selber.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Speedy Gonzales
Status:
Praktikant
(530 Beiträge, 343x hilfreich)

Man kann grundsätzlich selbst Insolvenz anmelden. Beim Verbraucherinsolvenzverfahren ist jedoch vorher ein außergerichtlicher Einigungsversuch erforderlich; das Fehlschlagen muss dann von einer "geeigneten Stelle" bescheinigt werden.
Der Einigungsversuch (Schuldner bietet den Gläubigern eine Tigungsquote über mehrere Jahre an) wird normalerweise von einer Schuldnerberatung (soziale Einrichtung oder privates Unternehmen) oder einem Anwalt durchgeführt und bescheinigen auch das Fehlschlagen.

Erst dann kann man den Antrag auf Durchführung eines Insolvenzverfahrens stellen.

Was mir nicht ganz klar ist:

1. Wer ist der Besitzer der Immobilie? Die Freundin allein oder handelt es sich um eine Besitzergemeinschaft (Freundin + Geschwister + Vater)?

2. Wer bürgt für die Schulden?

3. Wie hoch sind die Schulden / Verkehrswert der Immobilie?

4. Der Pfändungsfreibetrag liegt bei Alleinstehenden um die 1029 Euro im Monat.
Wie hoch wäre die Differenz Nettoeinkommen / Pfändungsfreibetrag?

5. Wie viele Gläubiger (außer der Bank) gibt es noch?



-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.386 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.645 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen