Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
558.409
Registrierte
Nutzer

Voraussetzungen Insolvenzantragsannahme

 Von 
jkanuff
Status:
Schüler
(428 Beiträge, 193x hilfreich)
Voraussetzungen Insolvenzantragsannahme


Hallo zusammen,

welche (formellen) Voraussetzungen müssen seitens des Antragsstellers vorliegen damit ein Insolvenzantrag vom Insolvenzgericht bearbeitet werden kann/muss?

Gruß

Jürgen

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Insolvenz Privatinsolvenz Insolvenzantrag


10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
CBW
Status:
Lehrling
(1635 Beiträge, 977x hilfreich)

Hallo.

das kommt ganz darauf an, ob du eine Firmeninsolvenz oder eine Privatinsolvenz beantragen möchtest!

Grundsätzliche Vorraussetzung ist die Zahlungsunfähigkeit!

Bist du selbstständiger Unternehmer kannst/musst du direkt beim Insolvenzgericht die Insolvenz beantragen, das Gericht prüft dann, an Hand der Unterlagen, ob eine Überschuldung bzw. Zahlungsunfähigkeit vorliegt!

Bei einer Privatinsolvenz ist eine Schuldnerberatungsstelle Pflicht! Erst wenn diese bescheinigt, das eine außergerichtliche Einigung mit den Gläubigern gescheitert ist, kannst du den Insolvenzantrag stellen.

...

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
jkanuff
Status:
Schüler
(428 Beiträge, 193x hilfreich)

Hallo CBW,

meine Frage war da wohl zu unspezifisch:

ich meine einen bzw. der Art der Insolvenz unbestimmten Gläubigerantrag

welche Art Insolvenz beantragt wird muss der Gläubiger ja nicht angeben.

also muss das das Gericht nach irgendwelchen Kriterien prüfen.

inwieweit muss es z.B. die mitgelieferten Anlagen prüfen

und was ist, wenn die nicht dabei sind:

muss es die dann nachfordern bevor es den Antrag weiterbearbeitet oder was sonst?

wie muss es die Zahlungsunfähigkeit überprüfen,
es kann ja auch eine Zahlungsunwilligkeit vorliegen die kein Insolvenzverfahren begründet.

deine anderen Angaben beziehen sich nur auf eine selbst eingereichte Privatinsolvenz?

wenn du noch weitere Infos brauchst frage bitte danach,
ich habe nicht genug Ahnung davon um sie alle zu kennen!

Gruß

Jürgen



-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6960 Beiträge, 3839x hilfreich)
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
jkanuff
Status:
Schüler
(428 Beiträge, 193x hilfreich)

Hallo Eidechse,

die §§ sind mir bekannt, aber zu abstrakt.

Gruß

Jürgen



-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6960 Beiträge, 3839x hilfreich)

Die Voraussetzungen können klar aus den beiden §§ herausgelsen werden. Das hat auch nichts mit abstrakt zu tun. Nach mehr als den Voraussetzungen haben Sie bisher nicht gefragt.

Aber anscheinend wollen Sie ja nicht wissen, welche Voraussetzungen vorliegen müssen, sondern wie man einzelne im Gesetz genannte Voraussetzungen verstehen muss bzw. was sich dahinter verbirgt. Vor diesem Hintergrund frage ich mich, ob Sie erwarten, dass hier jemand einen Besinnungsaufsatz darüber schreibt, was z.B. alles unter den Begriff "Gläubiger" oder "rechtliches Interesse an der Eröffnung des Insolvenzverfahrens" fällt. Sollte das der Fall sein, erwarten Sie wahrscheinlich doch etwas viel von den Usern hier.

Wenn Sie ein derart tief gehendes Informationsbedürfnis haben, dann sollten Sie sich wahrscheinlich wirklich mal auf den Weg in eine juristische Bibliothek machen, auch wenn diese von Ihrem Wohnort weit entfernt ist.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
jkanuff
Status:
Schüler
(428 Beiträge, 193x hilfreich)

Hallo Eidechse,

ich habe weder derartigen Forderungen gestellt noch derartige Erwartungen gehabt.

ich habe eigentlich immer zu erkennen gegeben das ich an entsprechenden weiterführenden Links interessiert bin.

Gruß

Jürgen



-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Eidechse
Status:
Senior-Partner
(6960 Beiträge, 3839x hilfreich)

Eben deshalb erneut mein Hinweis auf die juristische Bibliothek. Das Internet wird Ihnen nicht weiterhelfen können.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Voß
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 15x hilfreich)

Am wichtigsten für eine reibungslose Insolvenz.

Keine Forderungen aus unlauteren Strafbaren Handlungen anzumelden.

-----------------
"»Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: Halt du sie dumm, ich halt sie arm!« R.M."

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
jkanuff
Status:
Schüler
(428 Beiträge, 193x hilfreich)

Hallo Eidechse,

die juristische Bibliothek wird mir da auch nicht viel nutzen denn ich müsste dort einziehen um der Stoffmenge Herr zu werden.

Gruß

Jürgen



-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
jkanuff
Status:
Schüler
(428 Beiträge, 193x hilfreich)

Hallo Voß,

quote:
Keine Forderungen aus unlauteren Strafbaren Handlungen anzumelden.

ist bei mir kein Thema!

Gruß

Jürgen



-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 198.221 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.124 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.