Artikel nicht bezahlt,Verkäufer schlecht bewertet

20. Juni 2013 Thema abonnieren
 Von 
Toddy65
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)
Artikel nicht bezahlt,Verkäufer schlecht bewertet

Moin ,

Mir ist ein ganz "dicker" Hund passiert. ich habe eine CPU mit defektem Timekeeper verkauft. Den Fehler habe ich in der Angebotsbeschreibung auch angegeben.Der Käufer hat das Bauteil ausgelötet und ein neues eingelötet.Danach die CPU eingebaut. Die CPU funktionierte immer noch nicht und er verlangte kostenlose Ersatzlieferung von mir. Dies habe ich verweigert.
Daraufhin habe ich eine schlechte Bewertung als "Betrüger" von ihm erhalten.
Kurze Zeit später ersteigerte er eine 2. CPU bei mir, schrieb er zahle nicht und verlangte erneut eine kostenlose Lieferung.
Auch dies verweigerte ich. Daraufhin hat er !Zahlung gesendet" markiert, nicht bezahlt und mich erneut schlecht bewertet angegeben:"2.defekte Ware erhalten"

Ich habe einige male an Ebay ausführlich geschrieben,ich bekam keine Antwort und beide Bewertungen wurden nicht entfernt.Das bedeutet,ich habe für läppische 15 € abzgl. Provision 2 Negativ Bewertungen.
Was mich am meisten stört, dieser Käufer lügt ohne rot zu werden und kommt damit auch noch durch.

Hat jemand einen Rat für mich ?

Die Ebay Artikelnummern:
der erste, bezahlte Artikel hat die 271196996597
der zweite, unbezahlte hat die 271203778630

Vielen,vielen Dank für Eure Antwort!


-----------------
""

Problem bei eBay und Co?

Problem bei eBay und Co?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
3,141592653
Status:
Lehrling
(1802 Beiträge, 998x hilfreich)

quote:
Ich habe die Teile vor langer Zeit aus geschlachteten DM Geräten aufgehoben. Geräte waren funktionstüchtig, Teile sollten funktionieren.
[...]
Als Ersatzteile sicher noch gut zu gebrauchen.


Und DAS ist ein Problem für dich.
Außerdem lese ich nichts von irgendeinem Defekt?!

Was der Käufer macht ist sicherlich nicht ok, aber du hast auch Fehler gemacht.

-----------------
"Meine Beiträge stellen nur meine Sicht der Dinge dar, keine Rechtsberatung. Alle Angaben ohne Gewähr"

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
MarkusMa
Status:
Lehrling
(1223 Beiträge, 347x hilfreich)

Mir ist ein ganz "dicker" Hund passiert. ich habe eine CPU mit defektem Timekeeper verkauft. Den Fehler habe ich in der Angebotsbeschreibung auch angegeben.
Genau, wo soll der defekt erwähnt sein?
Nur weil in der Artikelbeschreibung "Ersatzteil" steht??
Auch ein Ersatzteil sollte funktionieren!

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24959 Beiträge, 16159x hilfreich)

Es ist sicherlich richtig, dass Ersatzteile funktionieren sollten, aber

A) ist durchaus angegeben, dass kein Funktionstest ausgeführt wurde und dass der Verkäufer hier nur gemutmasst hat. Sicherlich mag es Richter geben, die einem das um die Ohren hauen aber ein "Teile funktonieren noch" hat der Verkäufer nicht geschrieben. Er hat Geräte, die damals funktionierten, ausgeschlachtet, auf mindestens den Defekt mit der Batterie hingewiesen und dass es ggf. lange Zeit in einem Lager vor sich hin sauerte, nicht erneut getestet wurde, ist auch ersichtlich.

B) Und das ist denke ich das Wichtigste: Der Käufer kann durch seine Lötaktion das Teil auch erst zerstört haben. Wer sagt denn, dass es schon bei Verkauf defekt war? Ich denke mal, dass das je nach Grad der Frickelei des Käufers nicht mehr nachweisbar ist.

Man mag nun von der Artikelbeschreibung halten, was man will. Vorsätzlich gelogen ist sie nicht. Unsauber, ja, meinetwegen. Aber die Aktionen des Käufers sind leider unterste Schublade.

Die Frage ist nun, was man tun sollte. Ggf. einen Anwalt hinzuziehen, der den Käufer kostenpflichtig auffordert, die negativen Bewertungen zu löschen, sowie untersagt, zukünftig an Auktionen des TE teilzunehmen. Denn der Käufer hat ein gewaltiges Problem aus meiner Sicht: Er kann seine Aussage zu Artikel 1 nicht beweise und zu Artikel 2 braucht man sowieso nichts zu sagen. Das gehört weg.

@TE: Für die Zukunft ebsser Formulierungen verwenden wie "Funktion nicht geprüft, lag 9 Jahre im Lager."

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24959 Beiträge, 16159x hilfreich)

Nachtrag: Sehr aufschlussreich, sich mal die Bewertungen des Käufers anzuschauen, also die negativen... Das sind zwar nicht übermässig viele, aber inhaltlich sind die durchaus aufschlussreich. Da wird auch öfter mal behauptet, dass er in seiner Eigenschaft als Verkäufer Artikel falsch beschreibt, defekte Artikel versendet usw.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Toddy65
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 1x hilfreich)

Moin moin,

vielen Dank für Eure Antworten auf mein Problem.
Für diejenigen,die es interessiert,hier nun der Ausgang des Falls:

Ich habe mein Problem,nachdem meine Nachrichten an Ebay ja nicht beantwortet wurden,telefonisch dem Ebay Kundenservice mitgeteilt.
Den Sachverhalt schilderte ich dem Mitarbeiter unter Hinweis auf den ausführlichen Nachrichtenverkehr mit dem Käufer und meiner Nachrichten an Ebay.
Siehe da, eine halbe Stunde nach dem Telefonat erhielt ich eine Mail von Ebay, die beiden negativen Bewertungen wurden gelöscht. Über Maßnahmen gegen den Käufer wurde mir aus Datenschutzgründen nichts näheres mitgeteilt.
Daraufhin habe ich ein wenig recherchiert und stellte fest,er ist bei Ebay RAUSGEFLOGEN !

Mein Fazit ist: bei begründeten Problemen gleich den Kundenservice anrufen. Die vielen Nachrichten tippen hätte ich mir sparen können. Es geht halt nichts über den telefonischen Kontakt zu einem Mitarbeiter.

Beste Grüsse

Toddy



-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24959 Beiträge, 16159x hilfreich)

quote:
Daraufhin habe ich ein wenig recherchiert und stellte fest,er ist bei Ebay RAUSGEFLOGEN !

Nach Ansicht der Bewertungen, die andere über ihn abgegeben haben, musste man ja fast davon ausgehen ;-)

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.899 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.166 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen