Auto mit frontschaden gekauft HIS Datenbank kam Totalschaden raus

4. Juli 2024 Thema abonnieren
 Von 
SupTi
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Auto mit frontschaden gekauft HIS Datenbank kam Totalschaden raus

Ich habe mir ein Auto gekauft vor einem Jahr über 50.000€, ein Sportwagen.
Mir hat der Verkäufer am Telefon gesagt das es ein leichten frontschaden hatte und mir dann über WhatsApp Bilder über den frontschaden geschickt hat. Die Bilder habe ich noch. Man sieht es ist echt nicht viel Stoßstange getauscht und es war alles wieder gut.

Aus meiner Dummheit habe ich den Vertrag nicht gut genug durchgelesen, der Händler hat ihn mir als Privatperson verkauft, jedoch steht im Kaufvertrag „frontschaden" drinnen.

Vor einem Monat hatte ich ein Fall das mir jemand eine Delle reingehauen hat, während ich das mit einem Gutachter durchgeschickt habe, habe ich parallel eine HIS Information angefordert da der Gutachter meinte da sind Pickel am hinteren kotflügel Bereich ( Coupé Fahrzeug ) welches auf nachlackierung deutet.
Lackmessgerät ausgepackt und siehe da sehr hoher Messwert.

Die HIS Auskunft kam grade, und ich war schockiert.
Totalschaden 2022

Gekauft habe ich das Fahrzeug Juni 2023

Welche Chancen habe ich?
Fahrzeug wurde finanziert über den Händler, da steht er auch als Händler im Vertrag.
Deutsches Auto kein reimport

Problem bei eBay und Co?

Problem bei eBay und Co?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122665 Beiträge, 40166x hilfreich)

Zitat (von SupTi):
Welche Chancen habe ich?

Chancen liegen – wie immer – zwischen 0-100%, in Abhängigkeit der uns unbekannten Details, Güte der Argumente der jeweiligen Parteien, der persönlichen Talente, der Motivation und des finanziellen Spielraumes, …



Zitat (von SupTi):
der Händler hat ihn mir als Privatperson verkauft,

Ein beliebter Umgehungstatbestand - den man aber erst mal beweisen muss, denn auch Autohändler dürfen privat verkaufen.



Zitat (von SupTi):
Totalschaden 2022

Gekauft habe ich das Fahrzeug Juni 2023

Dann wäre zu beweisen, das der Verkäufer
1. von dem Totalschaden wusste
2. der Eintrag "Totalschaden" korrekt ist


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Tehlak
Status:
Praktikant
(984 Beiträge, 290x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Ein beliebter Umgehungstatbestand - den man aber erst mal beweisen muss, denn auch Autohändler dürfen privat verkaufen.


Durchaus - aber wenn folgendes:

Zitat (von SupTi):
Fahrzeug wurde finanziert über den Händler, da steht er auch als Händler im Vertrag.


stimmt, dann hat der Händler so gut wie keine Chance das ganze als Privatverkauf durchgehen zu lassen...

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122665 Beiträge, 40166x hilfreich)

Zitat (von Tehlak):
stimmt, dann hat der Händler so gut wie keine Chance das ganze als Privatverkauf durchgehen zu lassen...

Wieso?
Das erwähnen als Händler ist unschädlich, der gutherzige Verkäufer hat dem dem finanzschwachen Käufer nur helfen wollen, eine gute Finanzierung zu bekommen und dafür seine Verbindung zur Bank benutzt.
Klar das er dann da mit seiner Geschäftsandresse drinsteht.

Schlecht wäre nur, wenn der er dort als verkaufender (und finanzierender) Händler genannt würde und nicht nur als Vermittler (wie so oft üblich).


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
SupTi
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Das steht im Vertrag so drinnen:
Vermittelnder Händler:
(Nachfolgend auch Fahrzeughändler genannt)
Hier steht der Händler Name + Privat Name

Und neben dran steht:
Identifizierung des/der Kunden (l. Ziffer 1-3 gem. AO. GwG durchgeführt Verkäufername:
Hier steht der Privat Name

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122665 Beiträge, 40166x hilfreich)

Zitat (von SupTi):
Vermittelnder Händler:
(Nachfolgend auch Fahrzeughändler genannt)

Also der "Vermittlertrick"



Zitat (von SupTi):
Identifizierung des/der Kunden (l. Ziffer 1-3 gem. AO. GwG durchgeführt Verkäufername:
Hier steht der Privat Name

Da meines Wissens nach Verpflichtete im Sinne dieses Gesetzes nur jene sind, soweit sie in Ausübung ihres Gewerbes oder Berufs handeln, könnte das für ihn zu einem echten Problem werden.

Überaus fraglich ob dann "er ist halt dumm" dem Gericht als Argument reicht ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.285 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.341 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen