Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.999
Registrierte
Nutzer

BETRUGS-WAHN BEI EBAY !!!

24.2.2003 Thema abonnieren
 Von 
Mike Powerseller
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
BETRUGS-WAHN BEI EBAY !!!

Ihr kennt das vielleicht:
Man verkauft monatelang erfolgreich bei ebay und sammelt fleißig seine Bewertungen UND zahlt natürlich fleißig Gebühren und dann...
plötzlich mal krank oder beruflich einige Tage weg oder was auch immer ?!
Man kommt nach Hause und fragt seine eMails ab und... eMails mit dem Inhalten "Betrüger wo bleibt meine Ware?", "Ich habe Sie angezeigt wegen Betrug", "Ich gebe Ihnen Zeit bis..." usw.
Vielleicht haben Sie die Käufer sogar per automatischer Antwort informiert ? Trotzdem diese Reaktion !? Sie schauen in Ihre Bewertungen und entdecken 10 - 20 neue negative Bewertungen - vielleicht sogar mehr - alle mit verleumdnerischen Inhalt ???
Es geht noch weiter: eBay sperrt sie eben wegen der Bewertungen und interessiert sich keinen Deut für Ihr Statement. SCHLUß DAMIT !!! SIE KÖNNEN SICH WEHREN GEGEN DIESE HETZKAMPAGNEN UND FALSCHEN VERDÄCHTIGUNGEN !!! Zuerst mal würde ich die offensichtlichen Hetztreiber anschreiben und diese auffordern sich binnen einer Frist zu entschuldigen. DIE dürfen sie auch gerne anzeigen wegen Betrug. Sollte das bereits passiert sein nehmen Sie umgehend mit der zuständigen Polizeidienststelle Kontakt auf denn übereifrige Beamte machen nicht ungern eine Hausdurchsuchung bei 10 Anzeigen oder mehr. Zeigen SIE (ja das muß sein) die Hetztreiber an. Deren Verhalten ist ein eindeutiger Verstoß gegen §187 StGB (Verleumdnung) und §186 StGB (Üble Nachrede). Schicken Sie alle Waren die noch ausstehen nur noch als Paket ab um einen Nachweis in der Hand zu haben. Mit den Paketscheinen gehen Sie zur Ihrer Polizeidienststelle und legen diese vor. Regen Sie an die Anzeigenerstatter strafrechtlich verfolgen zu lassen - denn den Ihre "falsche Betrugsanzeige" ist strafbarer als ein Betrug selber. Wer wissentlich jemanden zu Unrecht anzeigt oder dieses als Druckmittel benutzt macht sich gemäß §164 StGB strafbar und wird mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren (bei Betrug 3 Jahre) bestraft.
Sie sind bei eBay gesperrt worde und die eMails wurden nur noch schlimmer ??? Das ist normal - die Leute fühlen sich nun groß - denken ebay unterstützt und an deren Vermutungen ist was dran. Schon mal versucht eBay anzurufen ??? Richtig - eBay selbst geht mit "bestem" Beispiel voran und ist nicht telefonisch zu erreichen - kein Eintrag bei der Auskunft - auch die Pressesprecherin der Zeitschrift "tomorrow" weiß diese Nummer nicht. Aber hat man und ruft dort an wundern sich die Entsprechenden eBay-Mitarbeiter eher über den Anruf als über das was Sie zu sagen haben. Versuchen Sie es mal - rufen Sie mal den wohlbekannten Pressesprecher von eBay - Joachim M. Guentert an - sie haben die Nummer nicht ? Aber ich: 030/8019-5161 !!! Er freut sich über Ihren Anruf ;o) Nee aber ehrlich: Er wird sich einen Dreck um Sie kümmern und Sie an die eMail-Adresse verweisen. Kein Thema - da die eMail-Adresse sicherheit@ebay.de sowieso unbrauchbar ist in dringenden Fällen und dort eh nur Standardtexte als Antwort kommen müssen um Ihr Problem zu lösen eBay nerven so wie die es mit Ihnen tun. Ändern Sie die letzten zwei Zahlen der Nummer 030/8019-51xx und mit etwas Glück haben Sie sogar jemanden von der Sicherheitsabteilung (das sind die die geheim bleiben wollen). Leider haben die keinen festen Nummernstamm - heißt deren Nummern sind wild verteilt zwischen den anderen Bereichen. ABER: Man erkennt die Leute ;o) Das sind die, welche sich nur mit Namen - ohne Abteilung - melden. Fragen Sie dann mal nach der Abteilung - die Antwort kommt unter "ähm...hmm...ähhh" und dann fällt den schon was ein (Werbung oder irgendwas was ganz weit weg ist von der Sicherheit). Fällt was auf ? Machen Sie das mal als Verkäufer - was meinen Sie wie schnell Sie als unseriös behandelt werden. Hilft Ihnen der eine nicht weiter rufen den nächsten an !!! Glauben Sie mir - nerven Sie genug von denen ruft Sie die Sicherheit garantiert zurück !!! Und dann haben Sie die Chance zumindest die Sperrung zu klären und zu verhindern das eBay die Käufer auf deren Anfragen mit weiteren Standard-Antworten wie "Drohen Sie mit Betrugsanzeige usw." (ja die gibt es wirklich) anstachelt.
Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung !!!

Mike

Verstoß melden



12 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Ramirez
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Du hast bevor du gesperrt wurdest nicht zufällig DVDs bei ebay verkauft?

Ich finde allerdings ebenfalls dass du ein wenig übertreibst.
Was können denn die Käufer dafür dass sie keine Ware bekommen und ebenfalls keine Mitteilung vom Verkäufer. Natürlich geht man erstmal von Betrug aus und leitet Schritte ein, besonders bei höheren Summen.

Mir ist das ebenfalls passiert allerdings waren es "nur" 18 Euro und deswegen geh ich nicht zur Polizei. ich habe auch 2-3 Wochen gewartet ohne eine nachricht vom Verkäufer zu bekommen bis ich eine schlechte Bewertung abgegeben habe.

Ein paar Tage sind sicher kein Problem, das sehe ich auch so wie du, aber wenns länger wird verstehe ich als aktiver Käufer und Verkäufer die Leute bei Ebay.

Zu Ebay gebe ich dir auch Recht, der Kundenservice und diese standart mails sind eine derbe Frechheit!

Grüße,

Ramirez

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Andreas.Krueger
Status:
Beginner
(124 Beiträge, 41x hilfreich)

Ich kann da auch nur ein Lied von Singen.
eBay kat mich gekickt, weil ich angeblich auf Eigene Auktionen geboten haben soll. Auch bei mehrmaligem Nachfragen keine Beweise ...
Mittlerweile habe dann um löschung meiner Personenbezogenen Daten gebeten und später noch mal gefordert .. Nichts
Jetzt ist der ganze Fall erst einmal zum Datenschutzbeauftragten des Landes Brandenburg (wo eBay Ansässig ist).

Gruss, Andreas

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Zeus
Status:
Beginner
(119 Beiträge, 3x hilfreich)

@Andreas

Ebays Sperrungen mögen zwar zum Teil unbegründet sein, ohne Grund geschehen sie allerdings nicht. Und das Du nun datenschutzrechtliche Aspekte anführst: Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Andreas.Krueger
Status:
Beginner
(124 Beiträge, 41x hilfreich)

Hi Zeus,

Du darfst ja Denken was Du willst. Aber ich bin einer der wenigen, die sich mit Realnamen angemeldet haben. Im Profil sind Anschrift und Bankdaten hinterlegt und somit für jedermann einsehbar. Wenn Ebay mir nun die Geschäftsbeziehung kündigt (was mit der Sperrung die auf bisher unbewisnenen Behauptungen beruht) und ich die Angaben nicht mehr selbst entfernen kann, sehe ich hier eBay in der Plficht mein Recht auf Datenschutz wahr zu nehmen. Intern können Sie die Daten, für einen angemssenen Zeitraum, ja gerne zur weiterverwenden.

Gruss, Andreas

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Zeus
Status:
Beginner
(119 Beiträge, 3x hilfreich)

@Andreas

Ich bin auch bei Ebay - zwar mit Pseudonym angemeldet, allerdings habe ich schon knapp 60 "Geschäfte" abgewickelt. Bislang gab es nur einmal Probleme, was aber nicht weiter tragisch war. Außerdem habe ich bislang auch nur gekauft. Jedoch erwächst aus dem Hinweis auf Publizität der Anschrift usw. dann kein moralischer Vorsprung, da diese nun einmal unerläßliche Voraussetzung für den Ebay-Handel sind.

Deine Recht auch in Ehren. Ich meine allerdings, daß Ebay nicht grundlos Personen sperrt und hier sogar noch Kredit gewährt. Folgt man einschlägigen Foren-Behauptungen und bekannten Betrugsfällen worunter ich auch das Preistreiben mit sog. Fake-Accounts fasse, dann kann man den Eindruck gewinnen, daß Ebay die Hand schützend vor Personen hält, die dem Unternehmen gute Umsätze bescheren, ehe sie diese kraft zu großen Protestes sperrt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
loxagon
Status:
Schüler
(193 Beiträge, 51x hilfreich)

Dass eBays "Hotlines" Müll sind stimmt!
Dass eBay meist zu unrecht sperrt stimmt auch!

Will man als gesperrter BEWEISE haben (ohne die eBay logischerweise NICHT sperren darf) bekommt man nixsagende standartmails.
Ich weiss wovon ich rede!

Ein zu unrecht gesperrtes eBay Mitglied

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
ebay-girl
Status:
Schüler
(478 Beiträge, 103x hilfreich)

Mike Powerseller schrieb am 24.02.2003 14:43:00:
"Regen Sie an die Anzeigenerstatter strafrechtlich verfolgen zu lassen - denn den Ihre "falsche Betrugsanzeige" ist strafbarer als ein Betrug selber. Wer wissentlich jemanden zu Unrecht anzeigt oder dieses als Druckmittel benutzt macht sich gemäß §164 StGB strafbar und wird mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren (bei Betrug 3 Jahre) bestraft."
Herrgott hilf!! Ist das als Witz gemeint? Ich würde davon ausgehen, dass niemand aus Lust und Laune anzeigen schreibt. Wenn man etwas gekauft und bezahlt und dann meldet sich keiner mehr, dann kann man zumindest von einem Anfangsverdacht ausgehen ;-)! Von einer willkürlichen Anzeige kann man dann nicht mehr reden. Trotzdem rätst Du zu einer Gegenanzeige?!
Das ist ja wie im Sandkasten: "Der hat meinen Bagger geklaut, jetzt klaue ich seinen. Bääähhh!!!"
Du bist sehr verbittert. Das merkt man. Es steht mir kein Urteil über Deinen Fall zu, weil ich nicht alle Einzelheiten kenne. Trotzdem würde Dir ein anderes Auftreten wohl besser zu Gesicht stehen. Wenn Du derart polternd bei ebay und bei Deinen Kunden aufgetreten bist, dann wundert mich gar nicht mehr.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
im_web_kaufen
Status:
Praktikant
(921 Beiträge, 72x hilfreich)

Das ist ja wie im Sandkasten: "Der hat meinen Bagger geklaut, jetzt klaue ich seinen. Bääähhh!!!"

*lol* mmh, weisst Du eigentlich schon, was ich mit meinem Hamster machen kann, der frisst immer noch nicht? ;)

-----------------
"Nützliche Infos auch hier"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
ebay-girl
Status:
Schüler
(478 Beiträge, 103x hilfreich)

im_web_kaufen schrieb am 04.01.2004 19:15:09:
"*lol* mmh, weisst Du eigentlich schon, was ich mit meinem Hamster machen kann, der frisst immer noch nicht?"

Ja! Es gibt da einen alten Trick: Warte bis die Kinder in der Schule oder anderweitig absent sind. Lasse einen Eimer voll Wasser. Nimm den Hamster vorsichtig aus dem Käfig. Tauche ihn mit Schwung komplett unter Wasser. Strampelt er und/oder steigen Luftblasen auf, dann ist das ein gutes Zeichen. In diesem Fall ist der Hamster aus dem Wasser zu entfernen, sorgfältig zu frottieren und mit Leckerlis erstzuversorgen. Bei dieser Aktion sollten weder Kinder noch der Tierschutz zusehen.
Kommen keine Luftblasen aus dem Eimer, so ist wie meiner ersten Nachricht beschrieben zu verfahren. Das Tier ist dabei aber so zu entsorgen, dass der Haushund es nicht umgehend wieder anschleppt.
Halte mich mal auf dem Laufenden! Das arme, arme Tierchen......... ;-)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
im_web_kaufen
Status:
Praktikant
(921 Beiträge, 72x hilfreich)

@ebay-girl:

Ich hab die Sache mit dem Hamster ausprobiert :)

Um auf Nummer sicher zu gehen, dass mein Hamster nicht in den Winterschlaf gefallen ist, hab ich Dein Verfahren ein wenig abgewandelt:

-> frisch gesiedetes Wasser direkt aus dem Boiler.

Ich weiss jetzt zwar (da er mich gebissen hat), dass das Mistviech noch lebt, aber es frisst immer noch nicht. Mmh ... noch ne Idee?

Im übrigen er guckt jetzt auf einmal so seltsam.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
ebay-girl
Status:
Schüler
(478 Beiträge, 103x hilfreich)

im_web_kaufen schrieb am 05.01.2004 21:41:15:
"Ich weiss jetzt zwar (da er mich gebissen hat), dass das Mistviech noch lebt"

Was willst Du denn dann? Er versucht doch dann zumindest zu fressen....... ;-)
Ist ja ein ganz hartnäckiger Fall. Du hast ihn nicht zufällig aus einem Versuchslabor befreit, oder?
Ist es denn ein Männlein oder ein Weiblein. Mit psychisch gestörten Exemplaren der ersten Gruppe kenne ich mich besser aus.

im_web_kaufen schrieb am 05.01.2004 21:41:15:
"Im übrigen er guckt jetzt auf einmal so seltsam."

Dann muss es eigentlich ein Männchen sein....

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
py27
Status:
Beginner
(65 Beiträge, 5x hilfreich)

Eigentlich ganz interessant, da ich für ebay wie auch für Powerseller nicht nur die allereinsten Lobeshymnen anstimmen kann. Inzwischen, man verzeihe, interessiert mich der Hamster aber auch mehr. Hätte jemand der - eher vorderen Verfasser - nicht mal Lust und Güte in wenigen Sätzen zusammenzufassen, um was es geht (Hab nach 3x lesen nicht alles verstanden.) Nett wäre, wenn ebay=ebay ist, der Käufer der Käufer und man selbst eben "man", wenn man schon nicht "ich" schreiben darf.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen