Betrug mit Käuferschutz

11. Juni 2017 Thema abonnieren
 Von 
Clonekrampe
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Betrug mit Käuferschutz

Hallo

Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich habe ein Problem mit eBay und Paypal. Es ist sehr kompliziert aber ich versuche es mal zu beschreiben.
Ich habe bei eBay eine Sammlerfigur von Star Wars für 530 Euro verkauft. Die Figur war in einem Top Zustand. Sie hatte nur einen Mangel am kleinen Finger, der von uns auch angegeben wurde. Figur wurde verkauft. Wir packten die Figur sehr ordnungsgemäß und sicher ein. Noch bemerkt , der Käufer zahlte per Paypal. Ca. 1 Woche später wurde ich benachrichtigt, das der Artikel nicht der Beschreibung entspricht. Ein Fuß war plötzlich gebrochen. Ich nahm mit dem Käufer Kontakt auf. Ich sagte ihm es könne nicht sein, die Figur war beim Versand in Ordnung. Ich sagte ihm , da das Paket versichert war, er könne es bei Dhl melden. Darauf meinte er die nehmen sich nichts an, weil man von außen keine Beschädigung sehe. Er bestägte mir auch das es sehr gut verpackt war. Nach einiger Diskussion bat ich ihm einen Preisnachlass von 100 Euro an. Ich schrieb ihm auch das das kein Schuldeingeständnis ist, sondern nur ein Angebot um die Sache ohne viel Stress zu erledigen. Mein Verdacht war, er hat das Bein selber gebrochen entweder beim Verbinden mit dem Base oder er machte es extra um den preis zu drücken. Da ich das aber nicht beweisen kann, empfand ich den Preisnachlass als kleineres ärgerliches Übel.
Jetzt fangen die Probleme erst an. Zu dem Zeitpunkt war ich auf einer Reise in London.ich versuchte sofort das Problem zu lösen. Ich konnte ihm die 100 Euro per Paypal nicht schicken, da Paypal die 530 Euro eingefroren hat. Das schrieb ich dem Käufer und bat ihm um seine Kontodaten. Ich teilte ihm mit das ich 2 Tage später wieder zu Hause bin und das Geld überweisen werde. Zuhause angekommen bekam ich eine Mail worin Stand der Fall wäre an eBay übergeben, weil ich mich nicht gemeldet hätte, was beweisbar nicht stimmt. So nun hab ich natürlich wie versprochen die 100 Euro sofort auf sein Konto überwiesen.Auf meine Frage ob er den Fall nun als beendet angeben könne, schrieb er nur eBay hätte den Fall schon geschlossen was auch tatsächlich stimmt. So nun ist es aber so das eBay das Geld von meinem Paypal Konto möchte. Dadurch das bei eBay ein Fall geöffnet wurde , muss die Zahlung über Paypal laufen. So wurde es mir am Telefon mitgeteilt. Gut dachte ich mir. Ich glich zähneknirschend die 530 minus aus, somit konnte ich die Rechnung von 100 Euro begleichen, ich schrieb den Käufer an und bat ihm darum die per Überweisung getätigte Teilrückerstattung zurück zu schicken. Es kam keine Antwort. Somit habe ich schon 200 Euro zurückerstattet. Und weil ich in London im Urlaub war, lief der Fall plötzlich über eBay Uk. Die haben mir heute tatsächlich auch nochmal 100 Euro von meinem Konto abgezogen. Nun habe ich schon 300 Euro bezahlt.
Das ist noch nicht alles. Mir kam das alles mit dem Käufer komisch vor. Ich behielt den ebayaccount des Käufers im Auge. Und richtig , er bietet bei eBay eine identische Figur an, die nicht nur den reklamierten Mängel am Bein hat, sondern noch erhebliche mehr. Man kann auf dem Fotos auch sehr gut erkennen, das es eine andere Figur ist, als die er bei uns ersteigert hat. Man kann es gut daran erkennen , das die Figur den Mangel am Finger nicht hat und die Shorts der Figur sind da völlig ausgefranst und die wir in geschickt haben sind Tipp top gerade. Ist alles durch Fotos zu belegen. Die Figur steht auf einen Base was man austauschen kann. Er hat also seine defekte Figur fotografiert um bei uns einen Preisnachlass zu ergaunern. Hat es erreicht und setzt nun seine defekte Figur mit dem Base der Figur die er bei uns ersteigert hat bei eBay rein. Die Base sind nummeriert. Er hat das Base ausgetauscht, damit er keine andere Nummer in der Auktion angibt. Aber ich kann 100 Prozent beweisen das es eine andere Figur ist.
Was soll ich tun. Wegen dem Betrug überlege ich wegen einer Anzeige. Und wenn er mir bis morgen 100 Euro die ich ihm überwiesen habe , nicht zurück zählt , wollte ich zum Anwalt. Auch das kann ich belegen , das ich mittlerweile 300 Euro gezahlt habe.
Ps. EBay hilft ein gar nicht. Hab schon 20 mal mit denen telefoniert.

Problem bei eBay und Co?

Problem bei eBay und Co?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
The Mentalist
Status:
Praktikant
(970 Beiträge, 296x hilfreich)

Ich würde nicht mehr PainPal benutzen. Ich würde jetzt noch versuchen so viel Geld wie möglich zu retten.
Alles was PayPal von meinem Girokonto abbucht (also als Lastschrift) würde ich zurückbuchen. Leider hast du schon den Fehler gemacht das Minus auszugleichen.
Gewährleistung war korrekt ausgeschlossen?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Clonekrampe
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Was meinst du genau?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118553 Beiträge, 39594x hilfreich)

Was für eine Textwüste ...Absätze machen nicht nur an Schuhen Sinn ...


Da ist gar nichts kompliziert. Nur irgendwie unübersichtlich geschreiben


Zitat (von Clonekrampe):
Ich glich zähneknirschend die 530 minus aus,

Wo kamen die denn her? Das Geld war ja nur eingefroren?

Im übrigen sind 530 + 100 +100 = 730
und 100 +100 = 200. Wie kommen die 300 zustande?



Der Verkäufer sitzt in Deutschland?



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Clonekrampe
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Ebay hat 2x 100 Euro abgezogen und ich habe 1X100 Euro überwiesen macht 300 Euro Erstattung richtig?
Die 530 Euro waren eingefroren, also als minusbetrag auf meinem Konto.
Ich konnte also keine Überweisung tätigen und musste das Konto erst ausgleichen .
Das Geld wurde inzwischen wieder freigegeben.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Clonekrampe
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja der Käufer kommt aus Deutschland

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24959 Beiträge, 16159x hilfreich)

Zitat:
Ebay hat 2x 100 Euro abgezogen

Du müsstest doch über exakt diese 200€ eine Rücklastschrift machen können oder?
Dann hast du unterm Strich nur diese 100€ bezahlt, die dem Käufer versprochen wurden, richtig?

Vorher das PayPal-Konto leer räumen und ab da kein Paypal/eBay mehr nutzen.
So würde ich es machen.

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.820 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen