Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.150
Registrierte
Nutzer

Defekte Felgen bei Ebay Kleinanzeigen gekauft

4.9.2019 Thema abonnieren Zum Thema: Geld PayPal Fall
 Von 
Jensi B
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 0x hilfreich)
Defekte Felgen bei Ebay Kleinanzeigen gekauft

Hallo in die Runde,
ich habe über Ebay Kleinanzeigen einen Satz Alufelgen fürs Auto gekauft. Der Verkäufer versicherte mir mehrfach per Nachricht das die Felgen in einem unbeschädigten, perfekten Zusrand sind. Selbstabholung war wegen der Entfernung nicht Möglich, also bezahlte ich per Paypal mit den entsprechenden Gebühren (822 Euro) weil ich sicherheitshalber nicht an Freunde das Geld senden wollte. Zur Sicherheit bekam ich ein Foto seines Personalausweises. Versand wurde mit Hermes in passenden Felgenkartons vom Reifenhändler. Als die Pakete dann bei mir ankamen war auch erstmal alles gut, es waren keine Beschädigungen der Kartons zu entdecken. Sicherheitshalber habe ich die Felgen dann von meiner Werkstatt auf Rundlauf prüfen lassen, und dabei kam heraus das 2 der 4 Felgen einen großen Schlag haben und somit defekt sind. Nun ging natürlich der Streit mit dem Verkäufer los, der behauptet, er habe Felgen versendet die 100% in Ordnung waren. Er bezichtigte mich sogar die Felgen ausgetauscht zu haben. Er bot mir letztendlich an die Felgen zurück zu senden, und dann würde ich mein Geld wieder bekommen. Ich habe jedoch Bedenken das ich von meinem Geld nie etwas wieder sehe wenn die Felgen erstmal wieder bei ihm sind. Zudem sehen ich nicht ein 2xPorto und die Paypal Gebühren für nichts zu übernehmen. Nun bin ich etwas ratlos wie ich weiter verfahren sollte......welche Rechte habe ich,und wie verhält sich Paypal in so einem Fall?
Mit freundlichen Grüßen

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Geld PayPal Fall


25 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
charlyt4
Status:
Student
(2152 Beiträge, 592x hilfreich)

Zitat (von Jensi B):
und wie verhält sich Paypal in so einem Fall?

Keine Ahnung - aber in der Regel nicht gesetzeskonform und das könnte für dich teuer werden.


Zitat (von Jensi B):
Als die Pakete dann bei mir ankamen war auch erstmal alles gut, es waren keine Beschädigungen der Kartons zu entdecken.


Und offensichtlich waren nicht nur die Pakete sondern auch die Felgen in Ordnung, sonst hättest du ja gleich reklamiert.


Zitat (von Jensi B):
Sicherheitshalber habe ich die Felgen dann von meiner Werkstatt auf Rundlauf prüfen lassen,



Warum? Warum hast du sie nicht montiert?


Zitat (von Jensi B):
und dabei kam heraus das 2 der 4 Felgen einen großen Schlag haben und somit defekt sind.


Und wie groß ist der Rundlauffehler? Wie wurde er gemessen? Es gibt keine Felge die 100% rund läuft. Aus diesem Grund geben die Hersteller auch entsprechende Toleranzen an.


Zitat (von Jensi B):
Er bot mir letztendlich an die Felgen zurück zu senden, und dann würde ich mein Geld wieder bekommen.



Das ist vorerst schon mal großzügig von ihm.


Signatur:
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Jensi B
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 0x hilfreich)

Und offensichtlich waren nicht nur die Pakete sondern auch die Felgen in Ordnung, sonst hättest du ja gleich reklamiert.

Warum gehst du davon aus das die Felgen vor dem Versand in Ordnung waren,kennst du den Verkäufer? Es wird leider immer wieder Schrott als gute Ware verkauft.
Und wie bitte soll man einen Schlag in der Felge mit bloßem Auge erkennen?

Warum? Warum hast du sie nicht montiert?

Ohne Reifen auf der Felge eher schwierig,und bevor ich Reifen bestelle mache ich das aus Prinzip.
Ist nicht mein erster Felgensatz den ich gebraucht gekauft habe,bisher aber immer Glück gahabt anscheinend.

Und wie groß ist der Rundlauffehler? Wie wurde er gemessen? Es gibt keine Felge die 100% rund läuft. Aus diesem Grund geben die Hersteller auch entsprechende Toleranzen an.

Wohl wahr,aber eiern sollte die Felge auf der Wuchtmaschine nicht.

Das ist vorerst schon mal großzügig von ihm.

Und das Ende vom Lied ist dann das ich ohne Geld und ohne Felgen dastehe,und zudem noch den Rückversand und die Paypalgebühren bezahlt habe.......

Gruß Jens





-- Editiert von Jensi B am 04.09.2019 11:44

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Jensi B
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich hoffe auf weitere Meinungen und Denkanstöße.....






-- Editiert von Jensi B am 04.09.2019 11:48

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Schlichter
(7089 Beiträge, 3740x hilfreich)

Hallo

Zitat:
Und das Ende vom Lied ist dann das ich ohne Geld und ohne Felgen dastehe,und zudem noch den Rückversand und die Paypalgebühren bezahlt habe.......
Du musst auf das Angebot vom Verkäufer ja nicht eingehen. Das bleibt dir überlassen. Wenn du die Rücknahmekonditionen nicht möchtest, dann kannst du das lassen.

Zitat:
welche Rechte habe ich
Rechtlich ist es so, dass DU beweisen müsstest, dass die Felgen den besagten Schlag schon VOR Übergabe an das Versandunternehmen hatten und der VK auch davon wusste!

BEWEISEN und nicht nur anhand irgendwelcher Aussagen vermuten!

Kannst du das nicht beweisen, dann gilt eigentlich: Deine Felgen, dein Problem...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
charlyt4
Status:
Student
(2152 Beiträge, 592x hilfreich)

Zitat (von Jensi B):
Und wie bitte soll man einen Schlag in der Felge mit bloßem Auge erkennen?


Und wie hätte es der Verkäufer erkennen sollen oder wissen müssen?

Wurde die Sachmängelhaftung ausgeschlossen?


Zitat (von Jensi B):
Warum? Warum hast du sie nicht montiert?

Ohne Reifen geht das eher schlecht.....



Ah - ok!


Zitat (von Jensi B):
Und wie groß ist der Rundlauffehler? Wie wurde er gemessen? Es gibt keine Felge die 100% rund läuft. Aus diesem Grund geben die Hersteller auch entsprechende Toleranzen an.

Wohl wahr,aber eiern sollte die Felge auf der Wuchtmaschine nicht.



`Die Felge eiert`, ist ziemlich wenig wenn man eventuelle rechtliche Ansprüche geltend machen will.

Und ob die Sache mangelhaft ist, steht bis jetzt noch in den Sternen.


Zitat (von Jensi B):
Das ist vorerst schon mal großzügig von ihm.

Und das Ende vom Lied ist dann das ich ohne Geld und ohne Felgen dastehe.....



Und warum glaubst du das? Wenn ihr euch nachweisbar auf eine Rückgabe einigt, hast zumindest eine
rechtliche Handhabe gegen den Verkäufer wenn er nicht zahlt.

Signatur:
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
essey
Status:
Schüler
(185 Beiträge, 49x hilfreich)

So wie es aussieht, haben 2 Felgen einen Höhen oder Seitenschlag, den erkennt man gegebenfalls nichtmal mit Reifen.
Waren es gebrauchte oder neue Felgen?

Bei neuen Felgen ist der Hersteller wahrscheinlich eher der Ansprechpartner, bei gebrauchten Felgen merkt man das beim Fahren und der Verkäufer kann sich nicht raus reden.
Man würde es auch an der Abnutzung der Reifen sehen, sofern das Fahrzeug Fahrwerksmäßig einen heftigen Sturz hat.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
NaibaF123
Status:
Praktikant
(576 Beiträge, 91x hilfreich)

Zitat (von Jensi B):
Warum gehst du davon aus das die Felgen vor dem Versand in Ordnung waren,

Weil das die Rechtslage ist (ich nehme mal an privater Verkäufer?)

Zitat (von Jensi B):
Es wird leider immer wieder Schrott als gute Ware verkauft.

Stimmt. Das Risiko kann man aber leicht umgehen, indem man neu bzw. mindestens vom gewerblichen Händler kauft.

Zitat (von Jensi B):
Und das Ende vom Lied ist dann das ich ohne Geld und ohne Felgen dastehe

Das ist erstmal nur eine (böswillige) Unterstellung. Wieso hatte man den Gedanken nicht auch, als man "ins blaue hinein" das Geld bei Kauf bezahlt hat?

Zitat (von Jensi B):

und zudem noch den Rückversand und die Paypalgebühren bezahlt habe.......

Man kann ja einen besseren Gegenvorschlag unterbreiten.

Zitat (von Jensi B):
Ich hoffe auf weitere Meinungen und Denkanstöße.....

Rational betrachtet wurde schon alles gesagt. Außer man erhofft sich noch eine Wunschantwort. Ob die einem aber helfen mag? ...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Bachelor
(3934 Beiträge, 1451x hilfreich)

Zitat (von essey):
bei gebrauchten Felgen merkt man das beim Fahren und der Verkäufer kann sich nicht raus reden

Außer der ist selber damit nie gefahren...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
NaibaF123
Status:
Praktikant
(576 Beiträge, 91x hilfreich)

Zitat (von BigiBigiBigi):
Zitat (von essey):
bei gebrauchten Felgen merkt man das beim Fahren und der Verkäufer kann sich nicht raus reden

Außer der ist selber damit nie gefahren...

...ich kenne genügend Leute, die nicht merken würden, wenn sie ein Schrottreifes Auto fahren würden. Interessieren sich einfach nicht für Autos, oder merken erst was, wenn der Wagen zum Kontrollverlust bzw. wirklich markanten Geräuschen neigt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Jensi B
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,
ich versuche mal auf alles zu antworten,bekomme es leider mit dem zitieren nicht hin,sorry......

Die Sachmängelhaftung wurde nicht ausgeschlossen.
Hoffe hier sind Links erlaubt,hier eine der Felgen auf der Wuchtmaschine,wer das nicht merkt (der Verkäufer ist selbst Schrauber)merkt ansonsten auch nix mehr. Angeblich wurden die Felgen vorher geprüft.
https://youtu.be/DInS7a5rFmg
Warum ich glaube das ich meinem Geld hinterherlaufen muss ist ganz einfach,der Verkäufer hat schon durchblicken lassen das er meint ich hätte die Felgen gegen andere defekte ausgetauscht. Hättest du da noch Vertrauen in eine unkomplizierte Rückabwicklung?
Wie soll dann eine Nachweisliche Rückgabe aussehen? Er könnte immer behaupten ich habe ihm andere Felgen zugeschickt.
Die Felgen sind natürlich gebraucht,neu gibt es diese leider nicht mehr so das ein Neukauf nicht möglich ist.
Ist halt so wenn man eine besondere mehrteilige Felge fahren möchte.
Auf andere Gegenvorschläge geht der Verkäufer leider nicht ein. So bleibt mir anscheinend nur den Fall bei Paypal zu melden und abzuwarten was passiert. Letzendlich wird es anscheinend darauf hinauslaufen das sich ein Anwalt um das ganze kümmen muss,wobei ich ja leider in der Beweispflicht bin. Ich denke es wird nicht möglich sein zu beweisen das die Felgen schon vor Versand defekt waren.
Gruß Jens

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
NaibaF123
Status:
Praktikant
(576 Beiträge, 91x hilfreich)

Zitat (von Jensi B):
So bleibt mir anscheinend nur den Fall bei Paypal zu melden und abzuwarten was passiert.

Das ist von allen Handlungsalternativen mit die schlechteste Idee...

Zitat (von Jensi B):
Letzendlich wird es anscheinend darauf hinauslaufen das sich ein Anwalt um das ganze kümmen muss,wobei ich ja leider in der Beweispflicht bin.

Möglich. Nur sind die meisten Anwälte keine Felgenexperten. Entsprechend würde auch noch min. ein Gutachter mit ins Boot geholt werden müssen. Ich will jetzt nicht meine Hand dafür ins Feuer legen, würde aber dazu tendieren, dass deren Kosten multipliziert mit der Eintrittswahrscheinlichkeit des Totalverlustes (die kosten trägt man ja mit eigenem Risiko selbst) durchaus höher liegen werden, als ca. 400€ für zwei andere Felgen.
Wirtschaftlich betrachtet also ein eher gewagtes Unterfangen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Sir Berry
Status:
Schlichter
(7244 Beiträge, 2559x hilfreich)

Zitat (von Jensi B):
Wie soll dann eine Nachweisliche Rückgabe aussehen?

Durch persönliche Übergabe, so wie es ebay-Kleinanzeigen auch grundsätzlich empfielt.
Hier also Zug um Zug.

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Jensi B
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 0x hilfreich)

Warum meinst du die Meldung bei Paypal wäre eine schlechte Idee?
Wäre zumindest ein Weg eventuell den Betrag zurück zu bekommen,die Felgen könnte ich dann immer noch zurück senden,will mich ja nicht bereichern.
Wofür gibt es denn den Käuferschutz? Oder ist das zu naiv gedacht? Habe bisher zum Glück alles als Käufer/Verkäufer untereinander regeln können und daher keine Erfahrung wie Paypal da agiert.
Ich möchte nur nicht das ganze auf sich beruhen lassen,und die Gegenseite freut sich eventuell über mein Kleinbeigeben.

Der letzte Post wurde geschrieben als ich geantwortet habe,daher editiere ich mal.... es sind aber 1000Kilometer Strecke zwischen Käufer und Verkäufer......

-- Editiert von Jensi B am 04.09.2019 20:34

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(71104 Beiträge, 32383x hilfreich)

Zitat (von Jensi B):
Wofür gibt es denn den Käuferschutz?

Aus Marketinggründen.



Zitat (von Jensi B):
daher keine Erfahrung wie Paypal da agiert.

Nach Meinung des BGH rechtswidrig, wenn er dem Käufer das Geld erstattet und dabei das Geld dem Verkäufer von dessen Konto abzieht.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
hiphappy
Status:
Master
(4046 Beiträge, 2099x hilfreich)

Zitat (von Jensi B):
Warum meinst du die Meldung bei Paypal wäre eine schlechte Idee?
Wäre zumindest ein Weg eventuell den Betrag zurück zu bekommen,die Felgen könnte ich dann immer noch zurück senden,will mich ja nicht bereichern.

Sobald Paypal dir das Geld (rechtswirdrig) zurück erstattet, kann der Verkäufer (auf deine Kosten) einen Anwalt einschalten. Dann wirst du das Geld schlicht wieder an den Verkäufer zahlen, zzgl. Anwalt. Und darfst die Felgen behalten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
Jensi B
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 0x hilfreich)

Na dann hoffe ich mal das im Falle des Falles meine Rechtsschutzversicherung greift......

Dann ist es also jetzt so das jeder seinen Schrott bei Ebay und Co verkaufen kann,der Dumme ist demnach der an das Gute glaubende Käufer. Kann ja so auch nicht das wahre sein.

-- Editiert von Jensi B am 04.09.2019 22:00

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Schlichter
(7089 Beiträge, 3740x hilfreich)

Zitat:
Dann ist es also jetzt so das jeder seinen Schrott bei Ebay und Co verkaufen kann,der Dumme ist demnach der an das Gute glaubende Käufer. Kann ja so auch nicht das wahre sein.
Kann man aber auch anders sehen, würde man die Beweislage etc umdrehen, würde das dem K so in die Hände spielen, dass dieser falschen Umgang, (evtl Austausch seines alten Schrotts gegen funktionierende Sachen) nicht mehr zu verantworten hätte.

Du kannst ja mal mit deiner RSV sprechen, aber um ehrlich zu sein, auch für einen Gutachter wird die Sache nicht einfach. Dieser wird nur sehr schwer fesststellen können ob besagter Schlag schon vor Übergabe an den Versandsandservice vorhanden war oder nicht.
Wenn das ganze während des Versandes passiert ist, ist das ja so oder so dein Problem und nicht das des Verkäufers.

Auch müsste man noch nachweisen, dass der VK von der Sache wusste. wird man wohl nicht schaffen...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
Jensi B
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich danke dir! Werde mich zuallererst nun einmal erkundigen was die Instandsetzung der Felgen kosten würde. Bis zu einem gewissen Grad geht das ohne das Material zu schwächen. Dann sehe ich weiter.
Auf jeden Fall sehen ich jetzt schon mal klarer was die Rechtslage angeht,auch wenn ich es mehr als ungerecht ansehen etwas intaktes gekauft zu haben und nun die Lauferei und den Ärger zu haben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Bachelor
(3934 Beiträge, 1451x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Nach Meinung des BGH rechtswidrig, wenn er dem Käufer das Geld erstattet und dabei das Geld dem Verkäufer von dessen Konto abzieht.


Welches Urteil meinst du? VIII ZR 83/16 und VIII ZR 213/16 ?
Da hat der BGH "nur" geurteilt, daß mit einer Inanspruchname des Käuferschutzes und einer Rückbuchung von PP vom Konto des VK auf das des K ein evtl. Zahlungsanspruch des VK nicht erlischt. Nicht aber, daß die Rückbuchung per se unzulässig wäre.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
NaibaF123
Status:
Praktikant
(576 Beiträge, 91x hilfreich)

Zitat (von Jensi B):
Dann ist es also jetzt so das jeder seinen Schrott bei Ebay und Co verkaufen kann,der Dumme ist demnach der an das Gute glaubende Käufer. Kann ja so auch nicht das wahre sein.

Einer wird immer der Dumme sein. Der Käufer ist aber in der Position, dass er sich aussuchen kann, ob er tendenziell der Dumme ist (Privatkauf) oder tendenziell der König (Kauf beim Gewerbe). Insofern hat der K doch genau das, was er wollte: Einen Kauf, wo er in der Rolle des Dummen ist, welchen er sich durch einen idR günstigeren Kurs erzielt. Letzteres vergessen viele halt immer.
Also: entweder das Risiko tragen, oder das Risiko abwälzen. Noch wird ja, einige sehr wenige Ausnahmen mal abgesehen, niemand zum Kauf (oder zu einem bestimmten Kaufpreis) gezwungen.

-- Editiert von NaibaF123 am 05.09.2019 17:28

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
Jensi B
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 0x hilfreich)

Hatte heute Nachmittag etwas Luft,und habe bei einem Felgeninstandsetzer vorbei geschaut. Er ist der Meinung das der Schaden niemals während des Versandes entstanden ist. Dann müssten die Kartons auch Schäden haben,und das ist nicht der Fall. Die Instandsetzungskosten liegen zwischen 250 und 300 Euro.
Sollte der Verkäufer eine Rücknahme anbieten müsste ich erst die Ware senden und bekomme mein Geld wieder,oder muss er erst das Geld auf das Paypal Konto einzahlen und ich versende dann? Meine Vertrauen in den Verkäufer geht nämlich nicht mehr so weit das ich bereit wäre die Felgen ohne Sicherheit zu versenden.....
Ziemlich verfahrene Situation......

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
NaibaF123
Status:
Praktikant
(576 Beiträge, 91x hilfreich)

Zitat (von Jensi B):
Er ist der Meinung das der Schaden niemals während des Versandes entstanden ist
Ich bin Gegenteiliger Meinung. Beide Meinungen sind in diesem Kontext etwa gleich viel wert.

Zitat (von Jensi B):
Sollte der Verkäufer eine Rücknahme anbieten (...)
In meinen Augen:
Felgen versenden (Man sollte vorher klären ob das Kulanzangebot noch besteht), Felgen prüfen (nicht, dass man seinen Schrott zurückschickt), Geld erstatten.

Zitat (von Jensi B):
Meine Vertrauen in den Verkäufer geht nämlich nicht mehr so weit das ich bereit wäre die Felgen ohne Sicherheit zu versenden
PP

Zitat (von Jensi B):
Ziemlich verfahrene Situation
Andere würde sich freuen, dass sie ihren Schrott wieder in Geld verwandelt bekommen...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#23
 Von 
Jensi B
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich denke ich bin hier raus...... warum werde ich von dir so merkwürdig behandelt? Ich habe als Laie nur versucht meine Situation dazustellen, findet es ansonsten denn niemand komisch wenn der Verkäufer 100% sicher ist einwandfreie Ware verkauft zu haben, plötzlich umschwenkt und anbietet die Felgen zurück zu nehmen nachdem ich den Defekt von einem Fachmann habe prüfen lassen? Wie sollen bitte die Felgen beim Versand so beschädigt werden ohne die Verpackung auch zu beschädigen?
Ich habe halt einfach nur Bedenken das ich am Ende ohne Felgen und ohne Geld dastehe weil dann z.B. behauptet wird ich habe die Felgen beschädigt. Die ganzen Kommentare dann muss man halt beim Händler kaufen usw. helfen mir ja auch nur sehr bedingt weiter.....
Danke trotzdem bis hierhin!
MFG Jens

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#24
 Von 
radfahrer999
Status:
Schlichter
(7540 Beiträge, 4477x hilfreich)

Zitat (von Jensi B):
Ich habe halt einfach nur Bedenken das ich am Ende ohne Felgen und ohne Geld dastehe
Das kann gut passieren. Das zurückschicken der Felgen an den Vk löst nämlich keine Zahlungspflicht des Vk aus. Demnach könnte das hier die günstigste und für dich beste alternative sein:
Zitat (von Jensi B):
Die Instandsetzungskosten liegen zwischen 250 und 300 Euro.

Zitat (von Jensi B):
plötzlich umschwenkt und anbietet die Felgen zurück zu nehmen
Oft geben die Vks solche Zugeständnisse, weil sie
a) die Rechtslage nicht kennen
b) Stress mit dem Käufer vermeiden wollen (gerade wenn diese Worte wie Betrug und Anzeige fallen lassen und beim Vk Panik auslösen)
c) (trifft auf diesen Fall nicht zu) durch das kulante Rücknahmeversprechen trotzdem noch auf eine gute Bewertung (oder zumindest keine negative Bewertung) hoffen

-- Editiert von radfahrer999 am 06.09.2019 08:18

Signatur:Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#25
 Von 
NaibaF123
Status:
Praktikant
(576 Beiträge, 91x hilfreich)

Zitat (von Jensi B):
warum werde ich von dir so merkwürdig behandelt?
Falls das auf mich bezogen sein sollte, markiere doch bitte die Stellen, wo du dich merkwürdig behandelt fühlst.


0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.098 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.464 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.