Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
590.517
Registrierte
Nutzer

Ebay Account gehackt...was tun?

 Von 
Anys
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Ebay Account gehackt...was tun?

Hallo, ich hoffe hier kann mir jemand helfen was ich machen soll. Gestern stand die Kriminalpolizei vor meiner Tür und ich erfuhr, dass über meinen Ebay Account von einem Fremden ohne mein Wissen ein teures Macbook verkauft wurde. Ich habe meinen Account noch nie für irgendwelche Transaktionen genutzt bzw mal da rein geschaut, deswegen hab ich nichts gemerkt. Jetzt habe ich eine Strafanzeige von dem Geschädigten am Hals und weiß nicht was ich nun tun kann. Ich war auch nicht leichtsinnig was meine Passwörter betrifft, Phishing Mails habe ich weder mal eine bekommen noch würde ich auf so etwas antworten und ich weiß nicht wie die an meine Passwörter gekommen sind. Der Betrüger hat auch eine andere Bankverbindung angegeben. Natürlich kann ich die Verärgerung des Geschädigten verstehen aber ich kann schließlich auch nichts dafür und möchte weder den Schaden bezahlen noch vorbestraft sein...hilfe! Vielleicht kann mir jemand Tipps geben was ich jetzt tun kann dass es vielleicht dch noch zu einem guten Ende kommt. Danke schon mal

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Account Betrüger Käufer verkauft


11 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-2065
Status:
Lehrling
(1119 Beiträge, 245x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
thewooder
Status:
Praktikant
(583 Beiträge, 105x hilfreich)

Natürlich hat der Käufer zunächst Sie angezeigt - wen auch sonst? Da Sie jedoch nicht Inhaber des Kontos sind wird man Ihnen auch keine Bereicherung, die für Betrug tatwesentlich ist, nachweisen können.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Anys
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für die Antworten, das beruhigt mich schon ein bisschen :-)
Ist es ratsam gegen denjenigen dessen Bankverbindung angegeben wurde auch Anzeige zu erstatten? Ich bezweifle zwar dass der Betrüger hier alles auf seinem Namen laufen lässt aber möglich wärs ja. Oder soll ich die Polizei alles regeln lassen, da ich ja eine Aussage gemacht habe und die auch alle Bankdaten etc von demjenigen haben?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Anys
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Jetzt fällt mir noch was ein^^
Wie sieht es denn dann eigentlich mit der Haftung aus? Weil der Käufer will ja natürlich auch sein Geld wieder haben...?!
Kenn mich leider gar nicht aus...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Wallisa
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,
mir ist mal das gleiche passiert. Jemand hatte meinen Account gehackt und einen teuren Bildschirm über mein Konto verkauft. Die Sache ging bis vors Gericht, wo ich klar gewonnen habe (Verhandlung wurde dort sofort ausgesetzt, da die Rechtslage sehr klar war).
Also keine Sorge. Vielleicht war es ja sogar der angebliche Käufer selbst.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest123-2021
Status:
Bachelor
(3488 Beiträge, 669x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
bojan
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo

wenn du nix gemacht hast wird dir auch nix passieren.

und es ist sehr von vorteil wenn du irgend welche nachweise der staatsanwaltschaft unter dem aktenzeichen angeben kannst.

die bankverbindung von dem jenige ist schon ein anhalts punkt wo man ermitteln kann.

mir ist auch vor paar tagen mein e-mail account gehacht worden dadurch, sind sachen bei ebay über mein account gekauft worden die ich niemals getätigt habe. natürlich hat sich der jenige auch zugang zum paypal verschaft und somit mir einen schaden über 1500€ innerhalb 1 stunde angerichtet.

ebay hat sofort drauf reagiert und paypal auch. mein geld habe ich so gut wie ganz zurück.

und eine anzeige ist auch schon bei der staatsanwalt eingereicht.

ich sag mal so. der jenige wird sein leben lang nicht mehr froh werden. auf betrug, computerbetrug stehen bis zu 5 jahre haft.

interessieren würde mich nur wie krank man so sein kann und wie der jenige sich zugang verschaft hat.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
nopaypal
Status:
Beginner
(92 Beiträge, 15x hilfreich)

Oh, das kenne ich. Mein erster Account wurde vor 3 Monaten gehackt. Hatte damals schon seit einem Jahr des gleiche Passwort. Es wurde versucht, mit ner Einstellgebühr von 120€, nen, wahrscheinlich gar nicht vorhandenen, neuen BMW zu verkaufen(alles auf englisch). Naja, damals wurde das aber von ebay sofort entdeckt(13 Minuten nach Einstellen), gelöscht und ich bekam nen neues Passwort. Die Gebühren musste ich natürlich nicht bezahlen und hätte ich auch nicht. Der Täter(vermute Ausland)läuft wohl noch frei herum und begeht weitere Straftaten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
ballami
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Verdammt

sollte man echt aufpassen, vielleicht hilft es auch wenn man sein passwort ständig neu anlegt.



Wie gehts den jetzt weiter, hast schon irgendwas neues gehört?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
nopaypal
Status:
Beginner
(92 Beiträge, 15x hilfreich)

Das auf jeden Fall, besonders nicht so einfach zu knackende Passwörter wie den Namen oder die Straße, in der man wohnt. Ich habe mal einen Beitrag gelesen, in dem berichtet würde, dass sehr viele Btrüger aus Rumänien operieren. Dort existieren sehr viele kleine Städte mit 70% Arbeitslosigkeit und die Hälfte davon verdient ihr Geld mit Berügerein auf ebay(einer, der ausfindig gemacht werden konnte, hatte sich damit in einem Jahr ca. 280.000€ erbeutet).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9596 Beiträge, 1697x hilfreich)

vielleicht hilft es auch wenn man sein passwort ständig neu anlegt

Es genügt, wenn es schwer zu raten ist.

'oma' oder 'passwort' oder 'schatzi' sind halt blöd, 'Vild-Ildn!' ('Verdammt ich lieb dich - Ich lieb dich nicht') schon besser. ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 217.428 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
90.193 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen