Ebay Auktion Rückgaberechtbedingungen vergessen

2. Dezember 2009 Thema abonnieren
 Von 
speedoneu
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Ebay Auktion Rückgaberechtbedingungen vergessen

Hallo,
hatte in eBay etwas versteigert und leider in der Artikelbeschreibung vergessen darauf hinzuweisen, dass ich eine Privatperson bin und keine Garantie, Rücknahme ect. anbiete.

In der Auktion hatte ich angegeben, dass der Artikel gebraucht ist und Ebay hat unter Zahlungsbedingungen & Versanddetails angegeben, dass der Verkäufer (also ich) keine Rücknahme anbietet. Kann der Käufer sich dies zu nutzen machen??

Gruß
A.

Problem bei eBay und Co?

Problem bei eBay und Co?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
bogus1
Status:
Master
(4223 Beiträge, 1424x hilfreich)

quote:<hr size=1 noshade>hatte in Ebay etwas versteigert und leider in der Artikelbeschreibung vergessen darauf hinzuweisen, dass ich eine Privatperson bin und keine Garantie, Rücknahme ect. anbiete. <hr size=1 noshade>


Wenn du Privatverkäufer bist, geht das ohnehin aus deinem eBay-Profil hervor. Im Übrigen kommt es nicht darauf an, als was du dich bezeichnest, sondern darauf, was du bist.

Ein Gewährleistungsauschluss ist für einen Privatverkäufer immer empfehlenswert, mit Garantie hat das überhaupt nichts zu tun. 2 verschiedene Paar Schuhe.

http://www.eastcomp.de/gewaehrleistung-garantie.htm

Es geht also nur um Gewährleistung - nicht um Garantie.

http://pages.ebay.de/rechtsportal/private_vk_7.html

Wenn du die Gewährleistung nicht ausgeschlossen hast, hat der Käufer dennoch zu beweisen, dass der Artikel bei Einlieferung bei der Post einen Sachmangel hat.

Oder anders: Der Artikel hat seiner Beschreibung zu entsprechen, die Beweislast für das Gegenteil hat der Käufer. Kann er das, nutzt dir auch ein Ausschluss der Gewährleistung nichts, wenn es an einer vereinbarten Beschaffenheit fehlt.

Lediglich wenn keine besondere Beschaffenheit vereinbart war, müsste der Käufer bei einem Sachmangel dir Arglist nachweisen.

"wenn sie sich für die gewöhnliche Verwendung eignet und eine Beschaffenheit aufweist, die bei Sachen der gleichen Art üblich ist und die der Käufer nach der Art der Sache erwarten kann."

Nur dafür kannst du die Gewährleistung ausschließen, nicht für eine Beschaffenheitsbestimmung nach § 434 Abs. 1 BGB

§ 434 BGB
Sachmangel

(1) Die Sache ist frei von Sachmängeln, wenn sie bei Gefahrübergang die vereinbarte Beschaffenheit hat. Soweit die Beschaffenheit nicht vereinbart ist, ist die Sache frei von Sachmängeln,
1. wenn sie sich für die nach dem Vertrag vorausgesetzte Verwendung eignet, sonst
2. wenn sie sich für die gewöhnliche Verwendung eignet und eine Beschaffenheit aufweist, die bei Sachen der gleichen Art üblich ist und die der Käufer nach der Art der Sache erwarten kann.

Zu der Beschaffenheit nach Satz 2 Nr. 2 gehören auch Eigenschaften, die der Käufer nach den öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, des Herstellers (§ 4 Abs. 1 und 2 des Produkthaftungsgesetzes) oder seines Gehilfen insbesondere in der Werbung oder bei der Kennzeichnung über bestimmte Eigenschaften der Sache erwarten kann, es sei denn, dass der Verkäufer die Äußerung nicht kannte und auch nicht kennen musste, dass sie im Zeitpunkt des Vertragsschlusses in gleichwertiger Weise berichtigt war oder dass sie die Kaufentscheidung nicht beeinflussen konnte.

(2) Ein Sachmangel ist auch dann gegeben, wenn die vereinbarte Montage durch den Verkäufer oder dessen Erfüllungsgehilfen unsachgemäß durchgeführt worden ist. Ein Sachmangel liegt bei einer zur Montage bestimmten Sache ferner vor, wenn die Montageanleitung mangelhaft ist, es sei denn, die Sache ist fehlerfrei montiert worden.

(3) Einem Sachmangel steht es gleich, wenn der Verkäufer eine andere Sache oder eine zu geringe Menge liefert.


-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.301 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.220 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen