Ebay Auktion frühzeitig beendet

4. März 2011 Thema abonnieren
 Von 
LucasG
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Ebay Auktion frühzeitig beendet

Hallo,
ich habe vor etwa einer Woche bei eBay auf einen PC geboten. Am kommenden Tag wollte ich sehen, bei wie viel die Auktion liegt. Ich musste feststellen, dass die Auktion frühzeitig beendet wurde und alle Gebote gstrichen wurden. Folglich habe ich den Anbieter kontaktiert, welcher mir mitteilte, einen anderen Käufer gefunden zu haben. Durch ebay habe ich mir bestätigen lassen, dass ich bis zum Ende der Auktion Höchstbietender war.
Was sollte ich nun tun?
Der PC hat sicher schon den Besitzer gewechselt. Also Schadenersatz? Leider weiß ich nicht, wie hoch das Gebot zur Beendigung war. Die lag am Vorabend noch bei ca 150 Euro. Mein Maximalgebot mit dem ich Höchstbietender war lag bei 301 Euro. Der Schätzwert liegt denke ich mal bei etwa 600 Euro. Lohnt sich ein Rechtsstreit?

-----------------
""

Problem bei eBay und Co?

Problem bei eBay und Co?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Chrizz87
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

wie lange ging die auktion noch ?

generell hat der VK die möglich ein Angebot rechtzeitig zu beenden...z.b. artikel steht nicht mehr zum verkauf, oder ist beschädigt worden usw.

sehr wahrscheinlich war dem VK das gebot zu niedrig und hat es deshalb rechtzeitig beendet.

dagegen kannst du aber nichts machen.

gruß

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Richter
(8493 Beiträge, 4055x hilfreich)

Hallo

quote:
dagegen kannst du aber nichts machen
Das stimmt so nicht, generell würde schon Anspruch auf Schadensersatz bestehen.
Mankann zwar bei EBAY eine Auktion vorzeitig beenden, nur weil das bei EBAY möglcih ist unter angabe von "dubiosen" Gründen, heisst das noch lange nicht, dass dies auch rechtlich ok ist! Und dies war es auch nicht.

Es würde ohne weiteres jetzt ein Recht auf Schadenersatz bestehen, dies könnte man mit einem Anwalt wohl auch durchsetzen, nur muss man sich jetzt ein paar Dinge überlegen, bei allem müsste man erstmal in Vorkaasse treten, könnte sich dann zwar entstandene Kosten auch vom Gegner wiederholen, aber auch nur dann, wenn dieser zahlungsfähig ist.

Ob sich das ganze jetzt im Aufwand lohnt, muss man jetzt halt selber entscheiden...

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
LucasG
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

@Chrizz87
Die Auktion ging noch etwa 20 Stunden. Allerdings habe ich schon erwähnt, das der Verkäufer mir den Grund für das Beenden mitgeteilt hat. Er hat einen Käufer gefunden und das ist meines Wissens nach kein akzeptierter Grund.

Möglich ist das Beenden freilich, das habe ich ja mitbekommen, doch rechtlich kann das nicht okay sein, da mit der Verkäufer den wahren Grund auf Nachfrage mitteilte.

@lesen-denken-handel
Danke, die Antwort war sehr hilfreich!

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
lawandorderNY
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 45x hilfreich)

@Chrizz87

Du hast keinerlei Ahnung und solltest Dich mit deinem Nichtwissen und Mutmaßungen zurück halten.

@LucasG

Du hast Anspruch auf Schadenersatz in Höhe von 450,00 Euro und die wird Dir nach der Steilvorlage "Grund für das Beenden"..."Er hat einen Käufer gefunden" von jedem Gericht zuerkannt. Drucke Dir unbedingt Artikelbeschreibung und Gebotsübersicht und Mailverkehr aus (geht z.B.mit dem virtuellen kostenlosen Drucker Foxit PDF Printer). Dann forderst Du die Kontakt- und Bankverbindungsdaten von dem Verkäufer an, damit Du den Kaufpreis überweisen kannst. Wird der aber nicht herausrücken, dann forderst Du ihn nochmals auf, diesmal mit Fristsetzung (i.d.R. eine Woche) Wird er wohl wieder nicht machen. Jetzt holst Du dir diese Daten von eBay, Anwalt ist dafür nicht nötig. eBay ist verpflichtet, Dir die Daten deines Vertragspartners (es besteht ja ein rechtsverbindlicher Kaufvertrag mit dem PC Verkäufer)zu übermitteln. eBay ist schwer zu erreichen und anrufen bringt nichts, da der Kundenservice nicht die rechtlichen Befugnisse hat. Du gehst also folgendermaßen vor:

Vorgehensweise:


1. link anklicken oder kopieren:

http://contact.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ContactUsNextGen



2. Da schreibst du rein:


"Verkäufer hat Angebot vorzeitig beendet" und klickst dann auf den Button Fragen.




3. Dann klickst du auf "Käufer", ignorierst die nachfolgende Erklärung und klickst stattdessen rechts daneben auf



"Schreiben Sie uns eine E-Mail"


4. Dann geht erneut ein Fenster auf, du gibst die Artikelnummer ein und dann hast du 10000 Zeichen Zeit für die Erklärung; die du wie oben beschrieben abgibst.

Du fängst am Besten so an:

Ich war der Höchstbietende bei folgendem Angebot, welches vorzeitig beendet wurde, ohne dass eine rechtliche Berechtigung dafür vorgelegen hätte und brauche jetzt Namen, E-Mail und Kontaktdaten von dem eBay Mitglied, die ich trotz Aufforderung von diesem bisher nicht erhalten habe.

Mitgliedsname
Artikelüberschrift, z.B. PC neuwertig....
Artikelnummer:

Abschließend kannst Du noch auf folgendes verweisen:

Nach Ziffer 2 der eBay-Datenschutzerklärung darf eBay die Daten eines anderen Mitglieds, wenn eine Transaktion nicht abgeschlossen wurde, trotzdem herausgeben, wenn Streit darüber besteht, ob ein Angebot oder Gebot rechtswirksam zurückgenommen oder ein Gebot eines Bieters
rechtswirksam gestrichen wurde.

MfG


Und noch abschließend (das hier gehört nicht mehr in die Mail an eBay rein)
Falls der Verkäufer schreibt, er hätte mit dem eBay Kundenservice telefoniert und die hätten ihm gesagt, er hätte nichts verkehrt gemacht, lass Dich nicht beirren, er hat dort nur die Auskunft bekommen, dass er mit der technischen Möglichkeit des vorzeitigen Beendens des Angebots nichts verkehrt gemacht. Diese Auskunft ist ohne rechtliche Bewertung und hat nichts mit dem rechtsverbindlichen Kaufvertrag zu tun. Der telefonische Kundenservice darf keine Rechtsauskünfte geben!

Bis hierhin hast Du noch keine Kosten gehabt, aber leider muß ich "lesen-denken-handeln" recht geben, was den Punkt eventueller Zahlungsfähigkeit des Verkäufers betrifft. Wenn Du den Namen und Anschrift hast, einfach mal googlen, man findet im Vorwege mitunter schon eine Menge über den Verkäufer raus.

Gruß

PS: Die Bestätigung für Dein Gebot findest Du unter:

Anfangsgebot: EUR 1,00 [ 0 Gebote ]

Auf 0 Gebote klicken und auf der aufgehenden Site nach
unten scrollen

Übersicht über Rücknahme von Geboten und Streichungen



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
go277331-83
Status:
Schüler
(218 Beiträge, 102x hilfreich)

Denkfehler aller Orten.

Also 1 . )

wer sagt das er den Artikel für 301 € auch ersteigert hätte bei 20 Restlaufzeit ?
keiner.

Und genau da wird die Sache bei Gericht ins Wasserfallen.

Wie will man beweisen das ein Kauf zustande gekommen ist ?
von dem angesrochenn Problem das dort vielleicht auch nix zu holen ist ganz zu schweigen.
Das kann übel nach hinten losgehen.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Snoop Pooper Scoop
Status:
Student
(2858 Beiträge, 1120x hilfreich)

quote:
Denkfehler aller Orten.


Ja, vor allem bei dir.

quote:
wer sagt das er den Artikel für 301 € auch ersteigert hätte bei 20 Restlaufzeit ?


Das ist nicht relevant, da der VK die Auktion beendet hat, sich aber bei eBay verpflichtet, an den bei Auktionsende (!) Höchstbietenden zu verkaufen. Und das war nun mal der Abbruchzeitpunkt.

quote:
Wie will man beweisen das ein Kauf zustande gekommen ist


Genau damit. Abbruch. Auktionsende. Kaufvertrag.

Hast du überhaupt eine Ahnung, wie und wann bei eBay ein Kaufvertrag zustande kommt? Lies erst mal die beiden einschlägigen BGH-Urteile (das erste aus 7/2001), bevor du hier großspurig und gegen die eindeutige einschlägige Rechtsprechung Unsinn verbreitest.

quote:
von dem angesrochenn Problem das dort vielleicht auch nix zu holen ist ganz zu schweigen


Das Risiko besteht natürlich immer.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.498 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.026 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen