Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
568.620
Registrierte
Nutzer

Ebay Bewertung Juristisch löschen lassen

 Von 
AAIUM
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Ebay Bewertung Juristisch löschen lassen

Schönen guten Tag,

wir sind ein gewerblicher Betrieb der hauptsächlich gebrauchte Autoteile über eBay vertreibt. Wir haben ca 1300 Bewertungen. Bis auf 3 Ausnahmen sind diese alle positiv.

Nun haben wir einen Kunden, der es meiner Meinung nach, auf die Spitze treibt.

Wir verkauften am 2.4.2009 eine Servolenkungs-Umrüstkit für 100 Euro + 7,50 Euro Versand. Im Text haben wir alle Bestandteile des Umrüstkits aufgeführt. Die Spurstangen natürlich nicht, dadiese nicht zur Auktion gehören, da es sich hierbei um Verschleißteile handelt die beim Einbau erneuert werden sollten.

Der Kunde bezahlte abends noch mit Paypal, dass Paket verließ uns am nächsten Tag. Nachdem der Herr das Paket erhalten hat, teilte Paypal direkt mit, dass diese Servolenkung nicht dem Auktionstext entsprach. Diese sollte undicht und die Spurstangenköpfe ausgeschlagen sein.

Umgehend habe ich über Paypal geantwortet und Ihm mitgeteilt, dass ich die Servolenkung gerne zurücknehmen würde (auch die Portokosten erstatte) um diese zu prüfen. Daraufhin erhielt ich je eine E-Mail über Ebay sowie direkt an meine E-Mail Adresse. Jede wurde einzeln beantwortet, mit der Bitte um Rücksendung zur Prüfung.

Darauf bekam ich leider keine Antwort. Der Fall ist bei Paypal bis zum jetzigen Zeitpunkt noch offen. Am 12.5. wird der Fall automatisch durch Paypal geschlossen, sollte er sich nicht mehr melden.

Gestern bekam ich dann eine negative Bewertung vom Kunden.

"VORSICHT.Ware total Undicht und Kaputt,Verkäufer Antwortet nicht auf Mails....."

Sicherlich handelt es sich um einen Defekt, sollte die Servo undicht sein. Allerdings habe ich die Ware vor dem Versand geprüft und für dicht befunden. Ohne eine erneute Prüfung nach einer Rücksendung durch den Kunden, kann ich dies natürlich nicht garantieren.

Ich habe an dieser Stelle auf alle E-Mails geantwortet. Leider sind mir jedoch die Hände gebunden da der offene Fall bei Paypal erst durch eine Reaktion des Kunden in die nächste Instanz geht.

Da ich mit dieser Bewertung nicht einverstanden bin, habe ich ein Ergänzungskommentar hinzugefügt:

"Fall bei Paypal offen,Kunde reagiert nicht!Auf alle Mails geantwortet,nachweisl."

Ich erhoffte mir davon, dass die Bewertung hierdurch ins rechte Licht gerückt würde, allerdings kam es dann noch schlimmer, denn nun wird mir Betrug vorgeworfen:

"Trotz Meldung bei PayPal keine Antwort vom Verkäufer,nicht zu Empfehlen,Betrug.."

Bei Paypal hat der Herr leider immer noch nicht reagiert, Geld ist aber weiterhin weg.

Ich habe vor einiger Zeit, selber eine negative Bewertung abgegeben (anderer Kunde). Daraufhin habe ich Post durch seinen Anwalt erhalten. Die Bewertung wurde gelöscht und der Spass (obwohl der Kunde nicht bezahlt hatte) hat mich 600 Euro gekostet.

Wie hoch stehen die Chancen, die Bewertung gerichtlich löschen zu lassen?
Der Kunde reagiert leider auf keine E-Mails. Scheint aber ein bekanntes Problem bei Ihm zu sein, denn er hat von den ca 140 Bewertungen die er abgegeben hat einige mit negativ bewertet und sich massiv beschwert, dass man nicht auf seine E-Mails reagiert.

Wir kommen aus Aachen, vielleicht ist hier ein Anwalt aus unserer Region.

MFG

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
PayPal Kunde Bewertung löschen


10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
IfYouSeekAmy
Status:
Praktikant
(951 Beiträge, 285x hilfreich)

> Wie hoch stehen die Chancen, die Bewertung gerichtlich löschen zu lassen?

AFAIK löscht eBay bei eindeutigen Fällen (wie dem Wort "Betrug" ) zumindest den Text der negativen Bewertung auch ohne richterliche Anordnung.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
0-8-1-5
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 18x hilfreich)

Ich habe auch eine ähnliche Erfahrung. Habe einen PC als Bastlerware verkauft und der Käufer besschwert sich das er nicht zu 100% funktioniert. Obwohl ich das Gerät von der Rückgabe ausgeschlossen habe, hätte ich das Gerät zurückgenommen, oder etwas Preisnachlass gewährt obwohl es wieder einmal so ein Käufer war der nicht lesen kann oder will. Das Ende vom Lied, er wollte das Doppelte zurückerstattet haben was ich ablehnte. Darauf hin eine negative Bewertung mit genau den Vorwürfen, die eher ich dem Käufer gegenüber äußern können. Er beschrieb sein verhalten und nicht meins. Ich würde sogar schon sagen das es eine Art Erpressung war. Entweder du machst was ich will oder ich bewerte dich negativ. Der Bewertungstext wurde von Ebay gelöscht allerdings nicht die Bewertung. Ich finde Ebay langsam nicht mehr lustig. Erst nehmen Sie einem Verkäufer die Möglichkeit eine negative Bewertung abzugeben, was das Profilbild total verzehrt und dann soll man noch als Verkäufer dafür bestraft werden obwohl der Käufer das Problem erst geschaffen hat. Somit ist es unmöglich einen Verkäufer vor schlechten Käufern zu warnen. Wie das aber jetzt mit einer gerichtlichen Anordnung zur Bewertungslöschung aussieht bin ich überfragt aber es würde mich auch interessieren, denn ich sehe es nicht ein für etwas gerade zu stehen was ich nicht verursacht habe.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
IfYouSeekAmy
Status:
Praktikant
(951 Beiträge, 285x hilfreich)

> Somit ist es unmöglich einen Verkäufer vor schlechten Käufern zu warnen.

Da so gut wie kein VK sich die Bewertungen seiner K anschaut (Zeitgründe) oder Klauseln wie "nur bieten, wenn nicht mehr als X neg. Bewertungen" reinbaut, ist das eh ein Nullargument.

Abgesehen davon ist ein gewisser Prozentsatz (ggfs. zu Unrecht) unzufriedener Kunden im Geschäftsleben normal.

Erst mit eBay ist plötzlich die Neurose aufgekommen, schon eine Negative in einem Profil mit 1000+ Bewertungen sei ein so schwerer Makel, daß man deswegen klagen müsse.

(Gut, daß eBay Powersellern bei unter 98% das Logo wegnimmt, hat ein wenig dazu beigetragen, aber andere Baustelle.)

Einige eBay-VK haben 1000+ *negative* Bewertungen, aber das ist eben bei 100.000+ Bewertungen insgesamt ein normaler (sogar niedriger) Prozentsatz.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
0-8-1-5
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 18x hilfreich)

Ja eben drum. Deine Argumentation beruht auf gewerbliche Ebayer. Was ist aber mit den tausenden privaten Ebayern, bei denen eine negative Bewertung eben schon ins Gewicht fällt? Ebay mutiert ( möchte vielleicht sogar) zum zweiten Amazon Marketplace. Mag ja ein guter Schritt für viele sein, hat aber mit dem eigentlichen Image und Wurzeln von Ebay nichts zu tun. Vielleicht ist es ja sogar gut und es kommt endlich ein würdiger Nachfolger.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
AAIUM
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo nochmal,

der Oberknaller vom Kunden ist heute gekommen. Wir bekamen eine E-Mail mit folgendem Text.
"Servolenkung heute verbaut, alles okay. Für 50 Euro nehme ich die Bewertung wieder zurück."

Bei Paypal ist der Fall weiterhin noch offen, also Geld habe ich bis heute nicht.

Bin ehrlich gesagt sprachlos.

Also den kann ich doch nicht so davonkommen lassen..!?!

MFG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
basis55
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 6x hilfreich)

Meiner Meinung nach ist das "Erpressung" !! Wenn nicht über RA dann zumindest Strafanzeige wegen Erpressung bei der Polizei erstatten. Das kostet nichts und der Typ wird zumindest bei der Polizei zur Aussage vorgeladen. Leider kenne ich auch keinen Rechtsanwalt, der sich wegen des geringen Streitwertes mit mutwilligen Negativbewertungen beschäftigt. Kleinbetrüger haben in Deutschland leider Narrenfreiheit.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
IfYouSeekAmy
Status:
Praktikant
(951 Beiträge, 285x hilfreich)

> Was ist aber mit den tausenden privaten Ebayern, bei denen eine negative Bewertung eben schon ins Gewicht fällt?

Der Fragesteller ist gewerblich und hat 1300 Bewertungen...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
basis55
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 6x hilfreich)

Bei 1300 Bewertungen ist eine negative Spassbewertung kein großes Problem, aber der kleine private mit 30 oder 50 Pünktchen ein großes Problem, denn es wird sofort bei eBay massiv eingeschränkt. PayPal Zwang und Begrenzung der Angebote. Wie soll ein privater mit 2 negativen Bewertungen noch einen Artikel mit PayPal-zwang anbieten können? Er muß dann den 1 Euro Artikel den der Kunde dann über PayPal bezahlt für 6,90 Euro als versichertes Paket versenden. Welcher Kunde will das bezahlen? So hat er kaum eine Chance überhaupt noch was für 1 Euro zu verkaufen. Die Spassbewerter kümmert das nicht. Ein Anwalt ist dafür auch nicht zu finden, denn der Streitwert ist Ihm zu gering. Die kleinen sind die Verlierer.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
IfYouSeekAmy
Status:
Praktikant
(951 Beiträge, 285x hilfreich)

> So hat er kaum eine Chance überhaupt noch was für 1 Euro zu verkaufen.

Ich wüßte nicht, für welchen privaten sich überhaupt lohnt, irgendetwas für 1 EUR zu verkaufen. Alleine die Zeit, die er dafür investieren muß, sollte schon das zehnfache wert sein.
Also macht man nach meiner Rechnung selbst dann Verlust, wenn man 100 gekaute Kaugummis jeweils zu 1 EUR verkaufen könnte - auch ohne neue eBay-Regeln.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
0-8-1-5
Status:
Frischling
(35 Beiträge, 18x hilfreich)

Das kann man generell nicht sagen. Wenn ich Manager bin mit einem Jahresgehalt von 80000 Euro dann verkauf ich nichts bei Ebay. Warum auch, ich hab ja genügend Kohle und die Arbeitszeit wird in keinster weise an den Stundenlohn rannkommen, welchen er in seinem Job beokmmt. Somit stimmt deine Aussage. Bin ich aber ein stink normaler Arbeiter, der höchstwahrscheinlich noch bei einer Zeitarbeitsfirma arbeitet mit 5 Euro Stundenlohn dann zählt jeder Cent Da kann es sich schon rechnen seine alten Sachen zu verkaufen. Denn wegschmeißen ist da nicht. Und es gibt widerum Leute, die einfach Spaß daran haben mit Kaufen und Verkaufen und freuen sich über jeden Euro der bei Auktionen rausspringt. Ich sag ja, der kleine privat Verkäufer ist der Dumme. Ihr dürft nicht vergessen, dass Ebay ursprünglich als Auktionshaus gegründet wurde damit jedermann ganz einfach seine Sachen versteigern kann. Es wird aber immer mehr zur Plattform für Händler. Ist ja auch nichts dagegen einzuwenden aber wenn nur noch im Sinne von Händlern sturkturiert wird ist der Charm von Ebay dahin (wobei das sowieso schon der Fall ist). Die Zeiten wo man Schnäppchen bei Ebay findet ist auch schon lange dahin bzw. hat sich sehr minimiert. Zuerst hat Ebay versucht einen zweiten Marktplatz für Neuware einzuführen und das fand ich ideal. Denn dieser war der Hauptplatz für Händler. Das hätte man beibehalten sollen denn dann wäre Ebay weiterhin Ebay. Aber da das nicht gut gelaufen ist wird halt Ebay umstrukturiert um eben die Gewinnerwartungen beibehalten zu können. Ich sehe Ebay in naher Zukunft nur noch einen Marktplatz für Händler. Der Vorteil, vielleicht setzt sich endlich ein anderes Auktionshaus a la "alter Ebay Charm" durch und nimmt Ebay die Monopol Herrschaft.
Ich selber versende nur noch versichert außer es ist zu verschmerzen, wenn die Ware nicht ankommt und ich es erstatten kann. Denn auch wenn das Risiko rein rechtlich auf dem Verkäufer übergeht sieht die Realität ganz anders aus. Bietet man Paypal an braucht man einen Versandnachweis. Schreibt man in den Auktionstext rein, dass man bei Paypalzahlungen nur versichert versendet wird die Auktion gelöscht da man gegen die Ebay Richtlinien verstoßt. So etwas nenne ich Erpressung. Und wenn die Ware bei unversicherten Versand nicht ankommt kann man sich entscheiden eine negative Bewertung zu erhalten oder das Geld zurückzuzahlen. Denn egal ob man im Recht ist oder nicht. Denn wer kauft noch bei dir wenn man über die Jahre mehrere negative Bewertungen gesammelt hat weil die Ware nicht ankommt obwohl es nicht dein verschulden war? Es ist ja nicht einmal sichergestellt ob die Ware nicht doch angekommen ist aber die kriminelle Energie des Käufers überwiegt und einfach sagt, dass die Ware nicht angekommen ist. Man hat ja keine Möglichkeit dies zu überprüfen. Das ist eine Zwickmühle.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 203.969 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
85.284 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen