Ebay kleinanzeigen Betrug?!

9. August 2013 Thema abonnieren
 Von 
guest-12318.08.2013 15:32:46
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)
Ebay kleinanzeigen Betrug?!

Hallo,

es gibt hier tausende Posts aber ich würde gerne für meinen speziellen Fall eure Meinungen wissen.

Folgendes: Smartphone im Wert von 370€ am 04.08.2013 gekauft und auch gleich an Verkäufer von ebay kleinanzeigen überwiesen. Letzte Rückmeldung vom Verkäufer kam am 06.08.2013, dass er meinen Überweisungsbeleg bekommen hat. Seitdem Funkstille.

Zum Verkäufer:

Soweit eigentlich ein netter Kontakt der auf jedenfall die Deutsche Sprache beherrscht. Er bot das Gerät auch zur Abholung an! Er gab mir seine Adresse und zusätzlich noch eine Kopie des PA von ihm. Deswegen dachte ich, naja da würde er sich ganz schön viel Arbeit machen, wenn er mich nur abzocken wöllte. Der Name auf dem PA und der Kontoinhaber waren zudem identisch!

Ich sollte auf ein Geschäftskonto von ihm überweisen, was in einem ganz anderen Bundesland sitzt. Was mir jedoch jetzt nich so spanisch vorkam.

Das Hauptproblem: Er meldet sich seit dem 06.08.2013 auf keine E-mail. Nummern austausch hat leider nicht statt gefunden. Telefonbuch gibts keine Einträge, weil er auch erst Umgezogen ist, angeblich zumindest. Eigentlich will ich ja nicht sofort zur Polizei rennen, geschweige denn das nützt überhaupt was, ich wöllte viel lieber herausfinden, was mit ihm ist, manchmal kann ja auch was passiert sein. Gibt es Möglichkeiten über den PA Informationen über die Eltern z.b. heraus zubekommen um dann an die Telefonnummer des Verkäufers zu gelangen?

-- Editiert maikwars am 09.08.2013 17:49

-- Editiert maikwars am 09.08.2013 17:59

Problem bei eBay und Co?

Problem bei eBay und Co?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



18 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32681 Beiträge, 17210x hilfreich)

Gibt es Möglichkeiten über den PA Informationen über die Eltern z.b. heraus zubekommen um dann an die Telefonnummer des Verkäufers zu gelangen? Nö, es sei denn, es ist ein seltener Nachname - dann könnte ein Blick ins Telefonbuch helfen. Aber vom Landeseinwohneramt erfahren Sie nichts.

-----------------
" Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!"

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Tinnitus
Status:
Lehrling
(1417 Beiträge, 649x hilfreich)

6.8. Überweisung erhalten
7.8. Paket zur Post gebracht

je nachdem ob Hermes (7 Tage) oder DHL (2-3 Tage) dauert es etwas. Heute ist erst der 9.8. Bist du sehr übernervös?

-----------------
"Die Qualität einer Antwort verhält sich proportional zu einer Fragestellung."

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12318.08.2013 15:32:46
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)

Übernervös normalerweise nicht, kann nur nicht ganzh nachvollziehen, warum der Kontakt abbricht? Ich mein wenn er die Zeit hat, das Paket abzuschicken, dann kann er mir in der heutigen Zeit auch kurz ne Mail schreiben, dass wollte er sowieso machen. Es hieß, sobald ich das Geld habe verschicke es am gleichen oder nächsten Tag und sende Ihnen die Trackingnummer zu *_*

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Tinnitus
Status:
Lehrling
(1417 Beiträge, 649x hilfreich)

Es ist warm, schönes Wetter, das jemand nicht permanent am PC sitzt ist doch normal. Die nächsten Tage kannst du ausser beten eh nix machen.

-----------------
"Die Qualität einer Antwort verhält sich proportional zu einer Fragestellung."

2x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(13610 Beiträge, 4342x hilfreich)

Hallo,

quote:
Der Name auf dem PA und der Kontoinhaber waren zudem identisch!
Woher weißt du das? Als Kontoinhaber kannst du sonst wen angeben (muss nicht stimmen), das Geld landet in der Regel trotzdem auf dem Konto mit der angegebenen Kontonummer. Erst wenn es diese Nummer beispielsweise nicht gibt wird eventuell nachgeforscht (oder es geht gleich zurück).
Viele Banken haben sich ausdrücklich von der Überprüfung, ob Kontonummer und Inhaber zueinander gehören, befreien lassen.
Und der Personalausweis kann auch gefälscht oder geklaut/ausgeliehen sein.
Ich will dir jetzt keine Angst machen, aber es ist alles lange nicht so sicher wie viele glauben.

Du bist jedoch in einer relativ sicheren Situation, denn du hast ja eine Bankverbindung (in die du im Extremfall auch pfänden könntest). Das ist auf jeden Fall besser als irgendwelche Bezahldienste ala PayPal oder gar Western Union.

quote:
...konto von ihm überweisen, was in einem ganz anderen Bundesland sitzt. Was mir jedoch jetzt nich so spanisch vorkam.
Mir auch nicht. Die Bank, bei der ich mein Girokonto unterhalte, hat über 400 km von mir entfernt ihren Sitz (und ich bin nicht umgezogen).
Es ist in Zeiten des Onlinebankings völlig normal, dass sich die Bank nicht am Ort des Kontoinhabers befindet.

quote:
Gibt es Möglichkeiten über den PA Informationen über die Eltern z.b. heraus zubekommen um dann an die Telefonnummer des Verkäufers zu gelangen?
Was willst du denn von den Eltern? Ist der Verkäufer noch sehr jung, vielleicht minderjährig?
Du kannst dich aber an das Einwohnermeldeamt wenden, dort bekommst du u.U. seine Anschrift (berechtigtes Interesse liegt ja vor).

Damit solltest du aber noch etwas warten (auch weil das nicht gratis ist), 14 Tage sind sicher angemessen. Aber nach 14 Tagen wäre auch schon die Polizei angemessen, muss ich sagen (und das ist gratis).

Stefan

2x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
guest-12318.08.2013 15:32:46
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)

Danke dir erstmal für deine Einschätzung.
Wenn der Name der Bank nicht zwingend erforderlich ist um eine Überweisung durchzuführen, weiß ich bescheid.

Er ist übrigens nicht minderjährig und weiter über 20.Warum Eltern kontaktieren?! Um seine Telefonnummer herauszubekommen. Anderweitig wüsste ich nicht, wie man sonst an die ran kommt.

Was eigentlich für ihn spricht, ist das sein Perso ne andere Adresse hat und er mir gesagt hat das er vor 8 Tagen umgezogen ist. Von dem neuen Wohnmort habe ich ebenfalls die Adresse.Wenn er mich hätte verarschen wollen gibt er mir ja eigendlich nicht seine neue Adresse!?

Ich werde ihm bis mitte nächster Woche noch Zeit geben, dann hatte ich mir überlegt, schreibe ich ein Brief mit Androhung auf Anzeige, wenn kein Gerät oder Geld kommt. Das ganze mit einer Woche Frist und per Einschreiben mit Rücksendeschein!

Dann weiß ich zumindest schon mal ob der noch lebt und überhaupt an der genannten Adresse wohnt.

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118507 Beiträge, 39580x hilfreich)

quote:
Das ganze mit einer Woche Frist und per Einschreiben mit Rücksendeschein!

Eine angemessene Frist wären 14 Tage nach Datum bestimmt.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(13610 Beiträge, 4342x hilfreich)

Hallo,

quote:
Ich werde ihm bis mitte nächster Woche noch Zeit geben, dann hatte ich mir überlegt, schreibe ich ein Brief mit Androhung auf Anzeige, wenn kein Gerät oder Geld kommt. Das ganze mit einer Woche Frist und per Einschreiben mit Rücksendeschein!
Es wurde ja schon hier im Thread geschrieben, aber jetzt auch noch mal von mir: Warum so ungeduldig?

Es ist schon ziemlich unfreundlich (oder gar unverschämt), wenn man bereits nach einer Woche mit Anzeige droht (er könnte beispielsweise im Urlaub sein, oder im Krankenhaus, oder sein Internet geht nicht, oder hat es einfach vergessen).

Hast du noch nie bei Ebay gekauft? Da gibt es solche (am nächsten Tag kommt die Post) und solche (dauert 10 Tage), alles völlig normal.

Eine zusätzliche Frist von einer Woche ist auch zu kurz, wenn du daraufhin zum Anwalt gehst, bleibst du ihmo auf den Kosten sitzen. Du musst schon richtig in Verzug setzen, das heißt mit einer angemessener Frist.

Warte doch einfach noch eine Woche ab, vielleicht ein paar - freundliche - Emails schicken und fertig. Und die Kosten für ein Einschreiben kannst du dir auch sparen, den Beleg brauchst du nur, wenn du ihn verklagen möchtest.

Stefan

1x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
guest-12318.08.2013 15:32:46
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 3x hilfreich)

Das mit der Frist werde ich überdenken, da habt Ihr natürlich recht. Ich muss aber mal ganz deutlich sagen, dass ich es äußerst unverschämt finde, privat etwas zu verkaufen, was doch relativ teuer ist und sich dann nicht zu melden. Immerhin wurde es bezahlt wie im jeden anderen Geschäft auch. Das ist ganz schlechter Service, ich hoffe der kommt niemals in den Einzelhandel!

Sollte Ihm allerdings was zugestoßen sein (Unfall, Krankenhaus etc.) dann wäre das natürlich hinfällig, dass ist doch klar! Mir gehts auch hauptsächlich darum, Kontakt mit dem Mann zu bekommen! Wenn ich in den Urlaub fahre oder krank werde, kann man das sagen. Da hab ich doch Verständnis dafür, aber keine 370€ einsacken und dann nix mehr von sich hören lassen.

1x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
radfahrer999
Status:
Unparteiischer
(9031 Beiträge, 4876x hilfreich)

quote:
von maikwars am 11.08.2013 12:58

Ich muss aber mal ganz deutlich sagen, dass ich es äußerst unverschämt finde, privat etwas zu verkaufen, was doch relativ teuer ist und sich dann nicht zu melden.

Hat aber rechtlich 0 Relevanz

-----------------
"Wenn ein Mann im Wald spaziert und keine Frau ist in der Nähe - ist er dann trotzdem im Unrecht?"

1x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
BenSch36
Status:
Beginner
(80 Beiträge, 33x hilfreich)

Also ich an deiner Stelle würde auch noch warten.
Aus der Erfahrung heraus weiß ich selber, das gerade Hermes extrem lange braucht bis zur Auslieferung...

Davon mal ab, ich verstehe immer nicht, warum man nicht gerade bei ebay Kleinanzeigen, nicht einfach den NAchname Service der Paketdienste nutzt?

Ich meine das kostet um die 5-10€ mehr und ist nicht gerade billig, aber wenn es um Summen von 370€ und mehr Euro geht, tun 5-10€ doch nicht weh!?

Und mehr sicherheit kannst du, mal abgesehen von selbstabholen, doch gar nicht haben!?

Sowohl beim Kaufen als auch beim Verkaufen.
Du bezahlst erst wenn die Ware da ist, und andersrum erhält derjenige die Ware erst, wenn er sie bezahlt hat.

Außerdem würde ich vor jedem Kauf bei solchen Summen mal das Internet durchforsten.
In Zeiten von Facebook und Co. findet man meistens etwas über seine Mitmenschen raus und kann sich so vorab ein Bild machen...

Und auf PA etc. würde ich mich gar nicht einlassen.
Wollte mal ein Gebrauchtwagen kaufen.
Hatte mit dem Menschen Kontakt aufgenommen und alles.
Hat mir Perso von sich, Führschein und sogar Familienfotos geschickt.
Adresse hatte ich , telefoniert haben wir, alles.
Wollte unbedingt Geld via Western Union haben und als ich auf Barzahlung bestand, brach der Kontakt ab...
Wer Western Union kennt weiß, das Geld wäre weg gewesen.

Soviel zu PA, Telefonnummer und Adressen...

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
JuBiPe
Status:
Lehrling
(1091 Beiträge, 564x hilfreich)

quote:
Und mehr sicherheit kannst du, mal abgesehen von selbstabholen, doch gar nicht haben!?
Sowohl beim Kaufen als auch beim Verkaufen.
Du bezahlst erst wenn die Ware da ist


Für den K ist "erst kriegen, dann bezahlen" schon noch sicherer, denn im Paket können auch Steine sein - die Mär, daß einen der "nette" Postbote erst das Paket aufmachen und dann bezahlen läßt, wenn die Ware OK ist, ist leider nicht auszurotten (für so eine Nummer verliert der Postbote seinen Job).

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
BenSch36
Status:
Beginner
(80 Beiträge, 33x hilfreich)

quote:
Für den K ist "erst kriegen, dann bezahlen" schon noch sicherer, denn im Paket können auch Steine sein


Gehört habe ich davon auch schon.
Oder von shops, die nur per Nachname verkaufen, und sogar eigene "Postboten" haben, die Pakete ausliefern und das Geld kassieren und ein Karton mit Werbeprospekten da lassen...

Aber bisher konnte ich nur gute Erfahrungen mit Paketdiensten sammeln, die Ware per Nachname überbracht haben.
Zumal die meisten (seriösen Paketdienste) dafür Verständnis haben, das man bei Summen von mehreren hundert Euro gerne vorab ins Paket gucken möchte...

Dennoch ist es denke ich immer noch sicherer, als irgendwem einfach so Geld zu senden und jedes mal darauf zu hoffen, das alles gut geht.

Weiter gibt es auch ja auch noch die Möglichkeit einen Treuhandservice zu nutzen.
Das kostet natürlich alles extra Gebühren, aber so erspart man sich evtl. auch eine Menge ärger...

Trotzdem wäre es natürlich wünschenswert, wenn sich in diesem Falle noch mal alles zum positiven hinwendet...

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Roland-S
Status:
Student
(2589 Beiträge, 1199x hilfreich)

quote:
Folgendes: Smartphone im Wert von 370€ am 04.08.2013 gekauft und auch gleich an Verkäufer von eBay kleinanzeigen überwiesen.

Konntest Du die Zahlung nicht über PayPal leisten? Oder ist der sog. Käuferschutz dort nichts wert?

VG
Roland

-----------------
"Das Problem bei Gerichtsbeschlüssen ist, dass regelmäßig nur eine Partei IHR Recht bekommt."

1x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
radfahrer999
Status:
Unparteiischer
(9031 Beiträge, 4876x hilfreich)

quote:
von Roland-S am 16.08.2013 16:46

Konntest Du die Zahlung nicht über PayPal leisten? Oder ist der sog. Käuferschutz dort nichts wert?

Paypal nutzt man nicht. (Punkt)

-----------------
""Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zum Problem." CJS"

1x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118507 Beiträge, 39580x hilfreich)

quote:
Oder ist der sog. Käuferschutz dort nichts wert?

DER war gut ...

:wipp:





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

1x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
Roland-S
Status:
Student
(2589 Beiträge, 1199x hilfreich)

quote:
Paypal nutzt man nicht. (Punkt)


Und warum?

VG
Roland

-----------------
"Das Problem bei Gerichtsbeschlüssen ist, dass regelmäßig nur eine Partei IHR Recht bekommt."

1x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118507 Beiträge, 39580x hilfreich)

Painpal sieht sich selbst als die Intstanz welche in der Sache die abschliesende und endgültige Entscheidung trifft.

Funktioniert schon mal nicht, da dies in Deutschland immer noch den Gerichten obliegt.


Aber auch bei den Entscheidungen selbst lässt sich Painpal nicht von den geltenden Gesetzen leiten, oftmals scheinbar nicht mal von gesunden Menschenverstand.



Da kommt es auch immer wieder zu vollkommen irren Entscheidungen, die man sich eigentlich nur mit der Anwesenheit bewusstseinsverändernder Substanzen erklären kann ...



Wer sich in die Menthoden von Painpal die Kunden in den Wahnsinn (und manchmal Ruin) zu treiben, nutze die Suchfunktion des Forums (oder Google).





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.601 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.047 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen