Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
553.109
Registrierte
Nutzer

Einschreiben angeblich an mich als Absender wieder zugestellt

 Von 
Chisaki21
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
Einschreiben angeblich an mich als Absender wieder zugestellt

Ich habe anfang dieser Woche ein Einschreiben mit zwei Nintendo Switch Grip Ersatzhüllen an einen Ebay-Kleinanzeigen Käufer geschickt. Nachdem ich gestern in die Sendungsverfolgung geschaut hatte sah ich, dass das Einschreiben wieder an mich zurückging, also rief ich bei der Post an und hakte nach.

Dort wurde mir gesagt, dass der Empfänger die Annahme verweigert hätte. Ich schrieb dem Empfänger also eine Mail, doch er zeigte sich überrascht, er hätte zwar Post bekommen, aber niemals etwas verweigert.

Nun sollte ich angeblich heute das an mich zurückgesandte Einschreiben im Briefkasten gehabt haben, was aber nicht der Fall war. Die einzige Sache die heute drin war, war ein Sammelkartendeck von Amazon.

Bei der Post habe ich angerufen, aber die interessiert die Sache nicht da ja angeblich zugestellt. Meine Absenderadresse stand leserlich in Druckbuchstaben wie es nun einmal sein soll auf der Papphülle drauf, welche als Versandbox diente.

Könnte mir jemand einen Rat geben, wie ich nun am besten weiter verfahren soll :( ?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Post geben einschreiben


12 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
radfahrer999
Status:
Richter
(8077 Beiträge, 4593x hilfreich)

Davon ausgehend, dass privat verkauft wurde...

Zitat (von Chisaki21):
Könnte mir jemand einen Rat geben, wie ich nun am besten weiter verfahren soll :( ?
Ich würde dem Käufer schriftlich eine Versicherung an Eides statt und eine Abtretungserklärung zukommen lassen.
Bei der Versicherung an Eides statt erklärst du, dass die Retoure aus der (nicht vorhandenen) Annahmeverweigerung nie bei dir angekommen ist.
Mit der Abtretungserklärung trittst du deine etwaige Rechte gegenüber dem Versandunternehmen an den Käufer ab.
Der Käufer trägt das Versandrisiko. Das heißt, dass du für den Verlust nicht verantwortlich bist (davon ausgehend, dass der Versendungspficht ordnungsgem. nachgekommen bist). Mit den beiden Schriftstücken kommst du deiner Nebenpflicht aus dem Kaufvertrag zur Aufklärung nach und überträgst diese elegant auf den Käufer und bist das Problem los.

Google hilft mit Formulierungsvorschlägen. Wenn du willst, kannst ja mal was verfassen und hier zur Diskussion stellen.

Signatur:Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
NaibaF123
Status:
Lehrling
(1559 Beiträge, 218x hilfreich)

Zitat (von radfahrer999):
davon ausgehend, dass der Versendungspficht ordnungsgem. nachgekommen bist

Beim Thema Einschreiben und Warenversendung wäre in diesem Zusammenhang auf die durchaus schnell vorkommende Unterversicherung einzugehen. Der Versicherungswert liegt bei (ich meine) 25€/Sendung. Waren die Hüllen mehr wert?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
-Laie-
Status:
Philosoph
(12330 Beiträge, 5092x hilfreich)

Wie ist das denn bei der Rücksendung eines Einschreibens? Braucht der Absender dann nicht als neuer Empfänger zu unterschreiben??? Darüber finde ich keine Info. Meiner Meinung nach müsste dann auch der Absender unterschreiben, dass er die Sendung wieder erhalten hat, denn ansonsten ist, in solch einem Fall, der Sinn eines Einschreibens völlig unterlaufen worden.

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
NaibaF123
Status:
Lehrling
(1559 Beiträge, 218x hilfreich)

Zitat (von -Laie-):
Wie ist das denn bei der Rücksendung eines Einschreibens? Braucht der Absender dann nicht als neuer Empfänger zu unterschreiben??? Darüber finde ich keine Info. Meiner Meinung nach müsste dann auch der Absender unterschreiben, dass er die Sendung wieder erhalten hat, denn ansonsten ist, in solch einem Fall, der Sinn eines Einschreibens völlig unterlaufen worden.

Es könnte sich auch um ein Einwurfeinschreiben gehandelt haben. Meines Wissens nach gehen die, wenn nicht zustellbar sprich Briefkasten nicht erreichbar und eine Woche bei der Post gelagert, auch unter dem Status "Annahme verweigert" zurück.
Aus den AGB Brief der dt. Post:
"Als Annahmeverweigerung gilt auch das Verhindern der
Ablieferung über eine vorhandene Empfangseinrichtung"

-- Editiert von NaibaF123 am 14.02.2020 10:32

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Chisaki21
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von NaibaF123):
Zitat (von radfahrer999):
davon ausgehend, dass der Versendungspficht ordnungsgem. nachgekommen bist

Beim Thema Einschreiben und Warenversendung wäre in diesem Zusammenhang auf die durchaus schnell vorkommende Unterversicherung einzugehen. Der Versicherungswert liegt bei (ich meine) 25€/Sendung. Waren die Hüllen mehr wert?

Die waren bei einem ganzen Grip als Ersatz bei und ich habe sie für insgesamt 5 €verkauft.

Der Fall hat aber eine 'lustige' Wendung genommen : Der Käufer schrieb mir heute, dass ER die Hüllen gestern zugestellt bekommen hat :x

In der Verfolgung steht, dass sie bei mir sind...

Was lernt man draus ? Immer nur aller persönlich abgeben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
NaibaF123
Status:
Lehrling
(1559 Beiträge, 218x hilfreich)

Zitat (von Chisaki21):
Was lernt man draus ? Immer nur aller persönlich abgeben.

Ich würde daraus jetzt lernen: einfach mal Ruhe bewahren und irgendeine (technische) Trackinginformation nicht überbewerten ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Chisaki21
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von NaibaF123):
Zitat (von Chisaki21):
Was lernt man draus ? Immer nur aller persönlich abgeben.

Ich würde daraus jetzt lernen: einfach mal Ruhe bewahren und irgendeine (technische) Trackinginformation nicht überbewerten ;)

Ich hab schon so viel Mist mit DHL und Konsorten erlebt, da ist keine Ruhe mehr vorhanden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
radfahrer999
Status:
Richter
(8077 Beiträge, 4593x hilfreich)

Zitat (von Chisaki21):
Ich hab schon so viel Mist mit DHL und Konsorten erlebt, da ist keine Ruhe mehr vorhanden.
Als Verkäufer?

Signatur:Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Chisaki21
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von radfahrer999):
Zitat (von Chisaki21):
Ich hab schon so viel Mist mit DHL und Konsorten erlebt, da ist keine Ruhe mehr vorhanden.
Als Verkäufer?

Käufer und Verkäufer...Käufer am meisten...wenn ich da erzählen würde, wäre ich in einem Jahr noch dabei.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5925 Beiträge, 1344x hilfreich)

Keiner zwingt Sie, einen bestimmten Anbieter zu verwenden. Warum nutzen Sie dann also nicht ein anderes Versandunternehmen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Chisaki21
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Jotrocken):
Keiner zwingt Sie, einen bestimmten Anbieter zu verwenden. Warum nutzen Sie dann also nicht ein anderes Versandunternehmen?

DHL und Post ist in zwei Gehminuten in der Nachbarschaft zu erreichen, Hermes ist dagegen ne Stunde entfernt und da ich kein Auto besitze und der ÖVP hier grottig ist (kleines Kaff), kann ich ja nur das verwenden was ich in der Nähe habe^^

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Master
(4929 Beiträge, 1647x hilfreich)

Zitat (von Chisaki21):
DHL und Post ist in zwei Gehminuten in der Nachbarschaft zu erreichen, Hermes ist dagegen ne Stunde entfernt

Hermes statt DHL ist ungefähr so wie Ebola statt Husten. ;)

Ich hatte bei Hermes auch schon den Fall, daß ein Paket erst angeblich an mich zugestellt war mit Unterschrift, dann angeblich im Shop, dann angeblich nicht auffindbar, am Ende dann doch im Shop gelandet.

DHL hat sich allerdings auch schon Klöpse geleistet wie "Paket an mich zweimal als unzustellbar zurück" (da war der neue Zusteller schuld, der wurde gefeuert) oder "Paket an Filiale 123 bestellt, aber an 132 geliefert und keine Möglichkeit, das zu fixen" (waren ja auch nur 10 km Entfernung und ein 25-Kilo-Paket, da soll dann der Kunde schleppen oder Taxi bezahlen, ich hab's dann zurückgehen und nochmal schicken lassen).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 195.516 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.126 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.