Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
574.132
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Falsche Artikelbeschreibung - Notebook mit Software gekauft

 Von 
Bebbi
Status:
Frischling
(45 Beiträge, 5x hilfreich)
Falsche Artikelbeschreibung - Notebook mit Software gekauft



Hallo,


ich habe ein gebrauchtes Notebook in einer Auktion über eBay von einem privaten Verkäufer aus Österreich für rund 730,00 gekauft.

Es war genau beschrieben was für Zubehör bzw. Software dabei ist. Hier die Artikelbeschreibung:

Habe das Notebook seit Februar '07 und bisher noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Ausgezeichnete Leistung auch im Bereich Videoverarbeitung und Gaming 3D. Gute Cam (mit LiveMessenger) und überzeugender Sound. Nur zu empfehlen für alle Anwendungen ! Einziger Makel: Lasst die Finger von Norton Internet Security™ 2007 - zerstört die Performance und macht nur Probleme beim Update."
Das Gerät hat vor ca. 1 Jahr 1450.- Euro gekostet. Rechnung ist natürlich beigelegt und bitte beachte meine guten Bewertungen seit Jahren bei Ebay. Die Softwear hat mich ca. nochmals 1400 Euro gekostet / Gesamtpreis also 2850.- Weiters haben sie bei Hp noch 11 Monate Garantie auf dieses Gerät. Das Gerät ist natürlich voll funktionsfähig und hat so gut wie keine Gebrauchsspuren. Wurde privat verwendet, da ich aber von meinem Arbeitgeber ein Gerät gestellt bekommen habe, brauche ich es nicht mehr.

Weiters Enthalten sind 2 Betriebssytheme natürlich beide orginal:

Windows XP

Windows Vista Home Premium



Weiteres Zubehör:

Kapersky Internet Security 07

Office 2007

Nero 7 Ultra Edition

Microsoft Works 07

Adobe Master Collection Cs3

Beschreibung und Garantie



Ich habe daraufhin (wärend die Auktion noch lief) nachgefragt, ob es sich bei der Adobe Master Collection Cs3 um eine Vollversion handelt. Als Antwort habe ich bekommen: "Ja, natürlich!"

Heute habe ich dann knapp 760,00 Euro überwiesen und eine Mail gesendet, in welcher ich ein Lizenzübernahme-Formular von Adobe beifügte. Somit kann ich dann die Version auch ordnungsgemäß registrieren. Dann kamm folgende Mail zurück:

Sehr geehrter Herr XxXxXxX!



Nach Rücksprache mit Adobe habe ich nun ein Problem, da es sich um eine Studentenversion handelt und diese nicht übertragbar ist. Wenn sie deswegen vom Verkauf zurücktreten wollen teilen sie es mir mit! Ich Entschuldige mich für die Problem, doch wusste ich natürlich nichts davon! Bin eine Frau und muss ehrlich sagen das ich mich zu wenig mit diesen Dingen auskenne.



LG
XxXxXxX


Ich habe heute vormittag schon einen für mich passenden Dongeladapter und eine passende Maus gekauft. Hat mich 46,00 Euro gekostet.

Nun ist die Frage was ich tun kann? Eigentlich möchte ich ja nur gerne haben was ich auch gekauft habe. Wie schaut das rechtlich aus?

Ich habe den Verkäufer darum gebeten, ob er bei Adobe fragen kann, ob er die Software umtauschen kann.



Grüße + Danke für Euren Rat

Bebbi




Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Euro Gerät Verkauf


43 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
murgab123
Status:
Student
(2959 Beiträge, 634x hilfreich)

da es sich offensichtlich um einen Irrtum handelt (Studentenversion) und der VK Ihnen die Rücktrittsmöglichkeit läßt, denke ich, dass Sie hier keinen weiteren Anspruch geltend machen können.

Dass Sie bereits Teile gekauft haben, können Sie dem VK wohl auch nicht in Rechnung stellen. War auch etwas verfrüht, denn ds Paket hätte auch bei der Post verloren gehen können, beschädigt ankommen etc. pp.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Bebbi
Status:
Frischling
(45 Beiträge, 5x hilfreich)



Hallo,


ich habe es mit versichertem Versand bezahlt. Also falls es kaputt gegangen ist wäre es versichert gewesen.

Ich habe vom Verkäufer, auf meine Frage hin ob er nicht über den Softwarehersteller die verkaufte Version tauschen kann als Antwort bekommen:

Sehr geehrter Herr!



Ich müsste fast ca. 600 Euro aufzahlen und das rechnet sich für mich nicht! Dann bleibt mir für meinen Lapi nur noch 200 Euro. Entweder nehmen sie diesen Pc ohne dem Programm, oder treten vom Verkauf zurück! Bleibt Ihre Entscheidung!



Mfg



Kann es wirklich sein, daß jemand was verkauft was er nicht hat und dies trotz Nachfrage ob es so ist?



Grüße

Bebbi

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
BigMac
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 7x hilfreich)

Was hat die Verkäuferin den verkauft, was sie nicht hat?

In meinen Augen nichts. Sie hat das angeboten, was sie verkaufen möchte, incl. der Vollversion CS3.

Dann kommen Sie und wollen eine Lizenzübertragung. Dieser stimmt Adobe nicht zu , da Studentenversion.

Also eigentlich ein Irrtum bei Angebotserstellung. Wenn Sie den Kauf rückabwickeln wollen steht es Ihnen ja frei, wie die VK mitteilte. Allerdings haben Sie keinerlei Ansprüche auf Entschädigung, da die VK sich ja jederzeit auf Irrtum berufen kann.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest123-1432
Status:
Schüler
(190 Beiträge, 42x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Bebbi
Status:
Frischling
(45 Beiträge, 5x hilfreich)

Hallo BigMac,



das verstehe ich nicht. Wie kann sich jemand irren, wenn ich Ihn extra vorher zu seiner Artikelbeschreibung gefragt habe und auch eine Antwort erhalten habe? Ich fragte ja was ich bekommen würde. Und genau das soll jetzt hinterher nicht so sein?

Kann ich also in Zukunft selbst Sachen verkaufen und "falsche" Angaben machen? Das kann es ja nicht sein - oder?



Grüße

Bebbi

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
BigMac
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 7x hilfreich)

Hallo Bebbi,

Wo hat die VK den FALSCHE Angaben gemacht?
Sie war doch willig, Ihnen die Studentenversion von CS3, die ja scheinbar vorhanden ist, zu verkaufen, oder???

Also hat Sie weder in der Beschreibung noch im Willen des Verkaufens eine falsche Aussage getätigt.

Durch Ihre Übersendung der Lizenzübertragung stellte sich erst heraus, das die VK diese NICHT weiterveräussern darf (ob das so von Adobe in Ordnung ist, weis ich nicht). Also Begründet sich doch das Angebot auf einen Irrtum, nämlich das die Lizenz verkauft werden darf.

Weiterhin unterstelle ich jetzt der VK einmal, dass sie auch nicht wusste, dass die Lizenz nicht verkauft werden darf, sondern erst durch Ihr Schreiben davon erfuhr.

Ich finde allerdings das sich die VK sehr kooperativ verhält. Warum also noch in den Rücken schießen? Entweder das NB ohne die strittige SW nehmen oder zurücktreten wie angeboten. Ferner glaube ich auch nicht, dass in einem Rechtsstreit ein Richter oder sonst wer glaubt, dass Sie das NB nur wegen der SW ersteigert haben, zumal es ja ein sehr moderater Preis ist.

Und was Ihre 46€ angeht, die Komponenten können Sie sicherlich auch an anderen NB's nutzen, so dass dieses Argument am wenigsten relevant ist.

P.S.
Haben Sie Kinder im schulpflichtigen Alter?
Dann sehe ich hier die Möglichkeit ggf. doch die Studenten/Schulversion zu übertragen. Fragen Sie mal bei Adobe nach.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest123-1432
Status:
Schüler
(190 Beiträge, 42x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
BigMac
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 7x hilfreich)

Sorry mausino,

Nach "Berufsquerulant" sieht das nicht aus.
Berechtigte Beschwerden sind doch ok und hier scheint es so gewesen zu sein. Immerhin sind einige der "roten" nicht mehr bei Ebay gemeldet. Scheint also was dran zu sein an den Bewertungen. Und die Auktionen kann man eh nicht mehr einsehen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Bebbi
Status:
Frischling
(45 Beiträge, 5x hilfreich)


Hallo
BigMac,


und danke für Deine Mühe mal soweit!


Ich fragte doch vorher extra welche Version verkauft wird. Hätte die Verkäuferin gesagt es ist eine Student-Version hätte ich nicht geboten. Sie sagte aber, auf meine Nachfrage, es handle sich um eine Vollversion. Also war für mich doch sonnenklar was ich ersteigern würde..... auf jeden Fall keine OEM oder Student-Version.

Daher kann ich auch nicht glauben, daß es sich für die Verkäuferin erst hinterher herausstellte..... aber selbst dann kann ich doch nichts dafür wenn jemand etwas unverkäufliches verkauft.


Ich habe tatsächlich nach der Cs3 Software gesucht und bin so überhaupt erst an die Auktion geraten. Da diese als Vollversion normal sehr teuer ist habe ich nachgefragt um welche Version es sich handelt. Ich arbeite seit 15 Jahren beruflich mit solcher Software, also ich wollte schon wirklich genau diese haben. Selbst nur die Software alleine wäre um diesen Preis günstig gewesen.
Wer sagt mir denn, daß die Verkäuferin nicht nur jetzt hinterher die Versionen tauschen möchte weil der Auktionspreis zu niedrig ausgefallen ist?

Kooperrativ ist es wohl auch nicht erst etwas zu verkaufen was nicht vorhanden ist und hinterher dieses auch noch ganz weglassen zu wollen.

Das mit den Kindern bringt mir nichts. Ich arbeite nur mit ordentlich lizenzierter Software.

Ich werde mich wohl versuchen mit dem Verkäufer zu einigen. Eventuell trifft man sich ja in der Mitte.

Wie es rechtlich ausschaut weiß ich aber nun immer noch nicht wirklich.


Grüße

Bebbi





0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Bebbi
Status:
Frischling
(45 Beiträge, 5x hilfreich)


@ mausino


wo bitte habe ich 149 Bewertungen und davon 10% negative bzw. neutrale? Da verwechselst Du aber was gewaltig!




Grüße

Bebbi

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
BigMac
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 7x hilfreich)

Hallo Bebbi,

So wie ich sehe hat die VK die Frage richtig beantwortet. Es handelt sich bei der Version sehr wohl um eine Vollversion mit allen Möglichkeiten. Es ist also keine Demo oder Lightversion.

Der Unterschied ist lediglich der Lizenschlüssel. Der weicht von der erheblich teureren Version für nicht Schüler/Studenten ab. Ansonsten ist die Software an sich aber die gleiche.

Ich pers. nutze auch eine Office Version für Schüler, die ich dank meiner Kinder für wenig Geld enrstehen konnte und die auf 3 Rechnern eingesetzt werden darf. Und da meine Kids ab und an mal an meinem Rechner sind um was zu recherieren, habe ich auch keine Problem diese Version einzusetzen und zu nutzen. Ich helfe ja meinen Kindern auch den Umgang mit den neuen Medien zu erlernen. Daher würde bei Dir lizenzrechtlich (sofern Kinder vorhanden) auch nichts gegen die Nutzung sprechen.

Ich würde mir aber, sofern der Verkauf zustande kommt, die CS3 Version mit zusenden lassen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Bebbi
Status:
Frischling
(45 Beiträge, 5x hilfreich)

Hallo BigMac,


danke nochmals für Deine Tipps.

Wie gesagt durfte ich meiner Meinung nach schon davon ausgehen das zu bekommen was ich auch geglaubt habe zu kaufen. Die Version welche beschrieben war ist es ja auch ganz genau..... da stand kein Zusatz dabei. Alle anderen Versionen heissen anderst bzw. haben eine zusätzliche Bezeichung. Bei der Windows-Software z.B. gibt die Verkäuferun ja auch genau an was für eine es ist.... nur bei der teueresten Software wird das nicht gemacht!? Unter Vollversion versteht man im Normalfall eine vollständig nutzbare Version und keine mit Einschränkungen in der Nutzung (wie es bei der Student-Version nunmal ist). wenn ich nicht extra und genau danach gefragt hätte würde ich mich bestimmt nich darüber ärgern.

Das mit den Kindern scheidet für mich aus.

Weil Du schreibst... "ich würde aber, sofern der Verkauf......"

Für mich ist eine abgeschlossene Auktion eigentlich bereits ein erfolgter Verkauf. Bezahlt habe ich zudem auch schon..... noch im festen Glauben zu bekommen was ich angeboten bekommen habe.

Ich werde der Verkäuferin wohl das Angebot machen, die Hälfte der hinzukommenden Kosten für die Vollversion zu tragen. Ich denke das ist fair.

Zunächst werde ich aber mal eine Nacht darüber schlafen..... dann schaut die Welt meist gleich wieder anderst aus :)




Grüße

Bebbi

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
BigMac
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 7x hilfreich)

Jetzt fängt es aber doch an, etwas in Erbsenzählerei auszuarten.

Ein Verkauf kommt dann zustande, wenn Geld und Ware den Besitzer gewechselt haben.

Hier ist nur ein Vertrag, also eine gegenseitige Willenserklärung erfolgt, von dem man, unter Berufung auf einen Irrtum zurücktreten kann. Und ganau das würde ich an Stelle der VK. Warum soll ich 300 Euronen zubuttern, nur weil ich mich geirrt habe?
Rechtlich wirst Du Probleme haben das durchzusetzen, zumal der Irrtum per Mail bei dir ja schon eingegangen ist.

Weiterhin wurden kein falschen Tatsachen (hier SW) dargestellt sondern nur die mitgelieferte aufgelistet.

Kapersky Internet Security 07
Office 2007
Nero 7 Ultra Edition
Microsoft Works 07
Adobe Master Collection Cs3

Das sind die gängigen Produktnamen, nichts weiteres. Beim Office Paket steht ja auch nicht Vollversion oder Schülerversion, genausowenig wie bei Nero steht ob es sich um eine OEM Version handelt. Und die aktuelle Version von Adobe ist nun mal die CS3.
Was sollte da noch zusätzlich stehen?
Der VK war halt nicht bewusst, dass sie die voll funktionsfähige, weder zeitlich noch programmtechniusch eingeschränkte, Version nicht weiter veräussern darf. Auf diesen Punkt hast Du sie durch die Nachfrage gebracht, woraufhin sie sofort ihren Irrtum erklärte.

Daraus jetzt Ansprüche abzuleiten finde ich, ehrlich gesagt, etwas weit hergeholt. Lass es gut sein, nimm das NB wie es ist oder trete, wie angeboten, zurück.

Solltest Du auf deien Recht beharren, viel Erfolg. Die VK kann nämlich auch zurücktreten aufgrund des mehrfach angesprochenen Irrtumes.


0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
MarkusMa
Status:
Lehrling
(1204 Beiträge, 341x hilfreich)

Der VK hat sich geirrt, den Irrtum zugegeben und den Rücktritt vom Kauf angeboten.

Warum also auf etwas beharren, was sie nicht hat?

Für 800 Euro einen Latop und eine Software im Wert von 1200 Euro zu erhalten wäre natürlich toll, aber versetz dich mal in die Lage der Verkäuferin: Hast du dich noch nie geirrt?

Was anderes: Wie hätte der VK sich gegen die jetzige Forderung schützen können? Hätte ein Zusatz wie "Alle Angaben erfolgtem nach besten Gewissen, es kann aber keine Gewähr für die Richtigkeit aller genannten Detailinformationen übernommen werden. Sollte eine falsche Eigenschaft aufgeführt sein, hat der K natürlich das Recht, den Kauf kostenfrei rückgängig zu machen. Weitergehende Forderungen oder Nachlieferungen sind ausgeschlossen."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Bebbi
Status:
Frischling
(45 Beiträge, 5x hilfreich)



@ MarkusMa,

wie von Dir gesagt– "ja es wäre toll" - hast Du vollkommen Recht. Es war ja in der Auktion auch angegeben, daß um fast 1500 Euro Software dabei ist.

Wenn es aber für jeden die Möglichkeit gibt von Auktionsverkäufen so einfach zurückzutreten, dann könnte sich ja immer derjenige irren dem der erziehlte Preis gerade mal nicht gefällt.
Ist das wirklich so im Sinne von eBay und deren Kunden? Ich frag bei denen auf jeden Fall mal nach.



@BigMac


Sorry wenn es wie Erbsenzählerei rauskommt.... mir geht es aber auch einfach darum daraus zu lernen. Ich habe immer gadacht "Irrtum" schützt vor "Strafe" nicht.
In dem Fall natürlich nicht wirklich zutreffend.

Für Dich zur Sicherheit gleich noch ausführlich gesagt: Ich möchte bestimmt niemanden bestrafen! :)

Der angebliche Irrtum ist mir übrigens erst nach meiner Zahlung mitgeteilt worden.

Wie gesagt ich werde mal eine Nacht darüber schlafen und mit eBay die Sache mal in Ruhe besprechen bzw. um Rat bitten.



Grüße + Danke

Bebbi

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
KleinerJurist
Status:
Lehrling
(1398 Beiträge, 253x hilfreich)

Bei ebay um Rat bitten... na dann viel Spaß.

Man kann auch nicht bei jedem Irrtum aus dem Vertrag raus; wenn es darauf ankommt müssen die zum Irrtum führende Gründe vor Gericht bewiesen werden.

Ggfs. könnte es sich hier aber um einen Rechtsmangel i.S.v. § 435 BGG handeln, wenn eine Studentenversion verkauft wurde, die nicht von anderen als dem registrierten Studenten genutzt werden darf.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
BigMac
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 7x hilfreich)

@KleinerJurist
Korrekt, nur im vorliegenden Fall ist es definitiv ein Irrtum der zum Vertragsrücktritt berechtig, da die VK einen Artikelbestandteil veräussern wollte, den sie rechtlich nicht weiter veraüssern darf, dieses jedoch nicht wusste.

Daher Irrtum in der Beschaffenheit des Gesamtartikels.

@Bebbi
Ersten habe ich nirgends von bestrafen gesprochen...
Zweitens sei doch froh, dass der Irrtum VOR der kompletten Abwicklung des Verkaufes erkannt wurde. Ansonsten sehe es jetzt, glaube ich, etwas komplizierter aus.
Wie Du geschrieben hast, wurde mit der Zahlung, nach Gewinn der Auktion, eine Lizenzübertragung per Mail an die VK gesendet. Daraufhin wurde die Übertragung von der VK angestossen von Adobe aber abgelehnt. Und auf Grund der Ablehnung erkannte die VK ihren Irrtum, den sie Dir sofort mitteilte.

Was ist jetzt daran so kompliziert?

Und von Ebay wirst Du sicherlich keine Ratschläge zum weiteren Vorgehen erhalten, ausser dass Du einen Streitfall eröffnen kannst. Aber Ebay wird der VK keinesfalls sagen, dass diese eine, Deinen Wünschen entsprechende, Version beizulegen hat.
Nimm Dein Geld zurück, einige Dich mit der VK nicht zui bewerten oder lass Deinen Frust raus und bewerte rot aber finde Dich mit der Tatsache ab, dass Du hier rein rechtlich wenig Chancen haben wirst.

-- Editiert von BigMac am 05.02.2008 11:11:12

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
Bebbi
Status:
Frischling
(45 Beiträge, 5x hilfreich)



@KleinerJurist


Danke für Deine Meinung. Zwischenzeitlich wurde mir von der Verkäuferin folgedes (schriftlich) angeboten:
Sie nehmen den PC so wie er ist! Ich könnte von einem Kollegen eine nicht originale Vollversion von Adobe bekommen, doch da Sie es für die Firma nutzen wird das Ihnen nicht weiterhelfen!

Ich schrieb daraufhin daß ich nicht mit Raubkopieen arbeite.

Ich werde die Sache jetzt ganz einfach rechtlich prüfen lassen. Mir geht es in erster Linie dabei nicht einmal nur um diesen Fall sondern um die generelle Feststellung wie sich in einem solchen Fall unsere Rechtssprechung verhält.

Ich habe sicherlich für Irrtümer Verständnis, das Verhalten der Verkäuferin gefällt mir aber gar nicht. Ich habe sogar angeboten eine Differenz für die Beschaffung der eigentlich bereits gekauften Software aufzuzahlen. Aber auch dies möchte die Verkäuferin nicht. Ich bin der Meinung da hat einfach jemand nicht den gewünschten Erlös erziehlt und möchte nun eine Rückabwicklung herbeiführen.

Man stelle sich vor jeder Käufer und Verkäufer würde dies so einfach tun können. Wie hätte z.B. ich von besagtem getätigten Kauf zurücktreten können? Ebay schreibt in seinen Mails nach dem Kauf ja folgendes:

Sie haben den folgenden Artikel auf eBay gekauft. Bitte beachten Sie: Ihr Kauf auf eBay ist bindend. Sie sind daher verpflichtet, zu bezahlen

Ist der Kauf dann nur einsitig binden gewesen? Hätte ich mich somit nicht auch irren dürfen?

Damit ich für zukünftige Käufe weiss woran ich bin, lasse ich das jetzt einfach mal klären. Und wenn es ein paar Euros kostet.... ist es mir wirklich wert.


Grüße + vielen Dank für Eure Hilfe

Bebbi

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
guest123-1432
Status:
Schüler
(190 Beiträge, 42x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
MarkusMa
Status:
Lehrling
(1204 Beiträge, 341x hilfreich)

> "Ich habe sicherlich für Irrtümer Verständnis, ..."
Meinst du nicht, das die VK sich wirklich nur einfach geirrt hat?
Du bist der einzige hier, der der VK etwas bösartiges unterstellt ....

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
Bebbi
Status:
Frischling
(45 Beiträge, 5x hilfreich)



Lieber Mausino,



wenn Du schon hier solche Behauptungen aufstellst, dann solltest Du einfach auch sehen warum die Bewertungen nicht positiv waren.

Es handelte sich zumeist um nicht erhaltene Ware und keine einzige Bewertung war grundlos oder kleinlich. Also schau bitte zukünftig etwas genauer hin bevor Du Dinge in die Welt posaunst die so nicht der Wahrheit entsprechen..... oder sei einfach ruhig ... wobei Dir das als Berliner wohl sichtlich schwer fällt ;)


Grüße

Bebbi

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
BigMac
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 7x hilfreich)

Hallo Bebbi,

Jetzt wird es leider auch noch kleinkarierte Erbsenzählerei oder Du erzählst uns hier nicht alles.

Zusammenfassend gesagt hast Du einen Artikel bei/über Ebay gekauft, wobei Ebay nur der Vermittler ist. Der Verkauf an sich ist jedoch erst dann abgeschlossen, wenn die Ware in Deinen Händen und das Geld in den Händen der VK ist. Soweit klar ?

Die VK ist auch von einem normalen Geschäftsvorgang ausgegangen und hat nicht versucht den ersteigerten Artikel zurückzuhalten oder mehr Kapital aus der Sache zu schlagen. Die Situation ist erst entstanden seitdem DU die LIZENZÜBERTRAGUNG and die VK gesendet hast. Siehe auch vorherige Postings.

Jetzt wurde die VK aufmerksam (und zwar nicht angesichts des Preises) und erklärte ihren IRRTUM MIT DEM ANGEBOT DEN RECHNER OHNE DIE STRITTIGE SW ZU NEHEN.

Erneut die Frage woher Du einen Rechtsanspruch auf einen Irrtum ableitest?

Alles was Du jetzt versuchst (rechtliche Schritte in Östereich könnten anders aussehen als hierzulande) könnten sich kostenmäßig als Bumerang erweisen, zumal auch scheinbar keiner Deine Meinung oder Starrköpfigkeit folgen kann.

Aber ich bin gespannt wie es weitergeht. Die VK werde ich wohl über meinen Account mal anschreiben. Evtl. kann sie ja auch was dazu beitragen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#23
 Von 
guest123-1432
Status:
Schüler
(190 Beiträge, 42x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#24
 Von 
BigMac
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 7x hilfreich)

@mausino

Ich mache Ebay auch schon seit Jahren. Allerdings ist mir in dem Profil nicht sonderlich viel aufgefallen, ausser dass jemand sagt wen Ihm was nicht gefällt. Tausende von Nutzern bewerten falsch, so ist das nun mal.
Lieber selber eine Positive als rote Rachebewertungen. So siehts leider heute da aus. Und weenn jemand ehrlich bewertet, ist mir das allemal lieber als immer Lobhudelei auch wenn man wochenlang auf die Lieferung wartet oder was auch immer.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#25
 Von 
BigMac
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 7x hilfreich)

Ergänzung:
Ich habe 6626kathrin mal zu uns eingeladen.
Mal sehen was sie zu Klärung beitragen kann.

Hier hat Bebbi schon mal einen ähnlichen thread eröffnet.
http://www.123recht.net/forum_topic.asp?topic_id=43293



-- Editiert von BigMac am 05.02.2008 14:38:57

-- Editiert von BigMac am 05.02.2008 14:42:11

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#26
 Von 
Bebbi
Status:
Frischling
(45 Beiträge, 5x hilfreich)

@bigmac

Ich danke Dir für Deine sachliche, ehrliche und durchaus berechtigte kritische
Meinung - finde ich wirklich gut!

@mausino

Es ist Deine Sache was Du mit Deinem Account bei eBay machst und wen Du sperrst. Nun hast Du mich aber durch Deine Anschuldigungen mir gegenüber wirklich sehr neugiergig gemacht.... traust Du Dich hier Deinen eBay-Namen zu nennen? Würde doch mal zu gerne sehen wie gut es bei Dir in 8-9 Jahre eBay so lief. Also?



@all

Ich danke auch all den anderen für Ihre Hilfe/Meinung!



Grüße

Bebbi

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#27
 Von 
guest123-1432
Status:
Schüler
(190 Beiträge, 42x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#28
 Von 
BigMac
Status:
Beginner
(60 Beiträge, 7x hilfreich)

@mausino

Gelingt es Ihnen eventuell mal darzulegen was am Profil von Bebbi den nicht stimmen soll?

Zwar erweist er/sie sich hier in der Diskussion zwar etwas als 'eigensinnig', jedoch stellt das meiner Meinung nach keinen Grund dar das Profil runterzumachen und ihn/sie als Dauernörgler zu klassifizieren.

Ich habe mal das Profil analysiert und die angebl. Nörgeleien hier einkopiert.
Übrigens, viele von den Bewertungen sind noch nichtmal negativ sondern neutral. Und ich finde, dass hier doch sachlich bewertet wurde.

1. !Vorsicht! Meldet sich nicht auf Mails, Telefon abgestellt, keine Ware bekommen!

2. Bewertungsdrohung erhalten, nach 3. Nachfrage und 4 Wochen angekommen - nie mehr

3. zwar ersteigert - keine Antwort auf Frage nach Bankverb.- sehr schlecht !

4. Verlangt 5,- € für Einschreiben und sendet dann für 0,55 € als normaler Brief !

5. Antwortet n. auf Mail, sehr lange Lieferzeit, falsche Farbe ..... so nicht !

6. KRÜGER CAPPUCINO FEHLTE - REST O.K.

7. Qualität nicht so (zart) wie gewohnt.... Versand etc. jedoch wie immer super

8. habe nie etwas gehört - 6 Wochen vergangen - so nicht !

9. Ware war nicht neu wie angeboten, Altersnachweis (Rechnung) fehlt immer noch!

10. Gerät funkt. zwar sieht aber verbastelt aus Objektiv mit Klebeband zugepfuscht

11. Ware erst nach rund 4 Wochen komplett bekommen - dies ist viel zu lange!

12. Spiel O.K. - Lieferzeit nach Bezahlung 14 Tage!!! Das ist viel zu lang!!!

Jetzt kann sich ja jeder mal selber ein Bild machen. Ich bin jedenfalls auf Ihre gegenteilige Analyse gespannt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#29
 Von 
Bebbi
Status:
Frischling
(45 Beiträge, 5x hilfreich)


@BigMac

... danke für die Mühe! Das mit der Einladung finde ich o.k.
Der von Ihnen eingefügte Link eines früheren Beitrags zeigt doch gewisser Maßen meine vorsichtige Haltung mit Onlinegeschäften. Ich wollte schon damals gerne wissen wie in (zumindestens für mich) unklaren Fällen die Rechtslage ausschaut. Ist ja nicht verwerflich sich vorher zu informieren. Und genau so habe ich das vor der Auktion, um welche es hier geht, auch getan.


@mausino

... das dacht ich mir.... erst auf dicke Hose machen und dann.......




Grüße

Bebbi



-- Editiert von bebbi am 05.02.2008 17:13:17

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#30
 Von 
guest123-1432
Status:
Schüler
(190 Beiträge, 42x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 207.092 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
86.431 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen
12