Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
536.827
Registrierte
Nutzer

Gewährleistung Privatverkauf bei falscher Artikelbeschreibung

Geschlossen Neuer Beitrag
 Von 
fb469404-13
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Gewährleistung Privatverkauf bei falscher Artikelbeschreibung

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe bei Ebay-Kleinanzeigen ein Ipad gekauft. Ich weiß, dass es ein Privatverkauf war. Jedoch hat der Verkäufer die Gewährleistung nicht explizit ausgeschlossen als er das Ipad inseriert hat.
Der Verkäufer hat den Artikel als "neuwertig" beschrieben und nicht erwähnt, dass das Gerät personalisiert ist, also eine Gravur an der Rückseite hat. Der Akku des Geräts wurde jedoch in der vorherigen Benutzung durch Hitze massiv beschädigt und kann keinesfalls als neuwertig bezeichnet werden. Er besitzt eine Restkapazität von 54%.
Der Verkäufer versuchte dies zu relativeren mit dem Argument, dass jeder Akku anders sei und Akkus eben altern.
Ich konnte aus den Roh-Daten des Ipads auslesen, dass die Temperatur maximal 50,6°C betrug, was zu einer Schädigung des Akkus geführt haben muss.

Ich möchte das Gerät zurückgeben oder die Reparatur erstattet haben, da der Verkäufer das Ipad meiner Meinung nach unzureichend beschrieben hat. Zusätzlich könnte ich mich auf den Punkt berufen, dass die Gravur in der Beschreibung nicht erwähnt wurde und ich es deshalb garnicht gekauft hätte.
Ich habe mich schon an den Ebay-KA. Support gewandt.

Können Sie mir sagen, ob der Verkäufer mir eine Gewährleistung geben muss und wenn ja wie ich diese wirksam machen kann?
Ich bin etwas verzweifelt...

Vielen Dank und viele Grüße
Hannes Röpcke

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Gewährleistung geben beschrieben Akku


10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(73442 Beiträge, 32757x hilfreich)

Zitat (von fb469404-13):
und nicht erwähnt, dass das Gerät personalisiert ist, also eine Gravur an der Rückseite hat.

Dann dürfte einem eventuell eine gleichwertige, gebrauchte und ungravierte Rückseiten zustehen bzw. eine Schutzhülle welche die Gravur verdeckt.

Kommt darauf an, wie man das ganze begründen könnte, weshalb die Gravur besonders störend sei bzw. wenn die Gravur eine Wertminderung zur Folge hätte.


Möglich wäre wohl auch eine Anfechtung des Vertrages, diese sollte aber "unverzüglich" erfolgen, also spätestens 14 Tage nach Feststellung des Problems.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1677 Beiträge, 663x hilfreich)

Zitat:
Er besitzt eine Restkapazität von 54%.

Das passt definitiv nicht zum Zustand "neuwertig", der dir versprochen wurde.
Ich würde den Verkäufer auffordern, den Akku gegen einen neuwertigen auszutauschen. Wenn er sich weigert, dann darfst du meiner Meinung nach zurücktreten.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
fb469404-13
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank für die Antworten!

Ich bin jetzt so vorgegangen, dass ich das Angebot noch einmal von Ebay-Kleinanzeigen angefordert habe um den genauen Wortlaut der Anzeige nachzulesen. Ich werde diesen auch hier ins Forum posten.

Zu Deinem Tipp:

Zitat (von fm89):
Ich würde den Verkäufer auffordern, den Akku gegen einen neuwertigen auszutauschen. Wenn er sich weigert, dann darfst du meiner Meinung nach zurücktreten.

Er hat sich bereits geweigert den Akku austauschen zu lassen. (Er weiß anscheinend auch nicht wovon er redet, da er mir gesagt hat, dass ein Akkuwechsel von Apple beim Iphone ca. 85€ kosten würde, als ich ihm die Kosten eines Batterie-Services von Apple von 120€...Iphone Akku und Ipad Akku sind natürlich dasselbe und mit gleichem Aufwand auszuwechseln...fundiertes Halbwissen eben). Diese kosten soll ich nun übernehmen.

Wie soll dieser Rücktritt aussehen? Soll ich dazu ein Gewährleistungsformular erstellen (auf dieser Seite als Vorlage) damit ich mich auf die richtigen Paragraphen berufen kann? Und was ist, wenn der Verkäufer das einfach verweigert?

Erschwerend kommt hinzu, dass ich bisher nur eine Telefonnummer habe und nicht weiß, wie Ebay-Kleinanzeigen in diesem Fall vorgeht. Mein Plan wäre, einen Anwalt anrufen zu lassen und Ihn über Gewährleistungsrechte zu belehren. Also ein bisschen Druck zu machen...vielleicht funktioniert das ja.

Vielen Dank schon im Voraus für eure Antworten
Hannes

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1677 Beiträge, 663x hilfreich)

Zitat:
Er hat sich bereits geweigert den Akku austauschen zu lassen.

Dann könntest du ohne weitere Ankündigung zurücktreten (wenn die Konversation so nachweisbar ist).

Zitat:
Wie soll dieser Rücktritt aussehen?

Dazu gibt es keine Formvorschrift. Sollte halt im Zweifel nachweisbar sein, deshalb bietet sich z.B. ein Einschreiben dazu an.

Zitat:
Erschwerend kommt hinzu, dass ich bisher nur eine Telefonnummer habe und nicht weiß, wie Ebay-Kleinanzeigen in diesem Fall vorgeht.

Das ist natürlich sehr schlecht. Das Paket hatte keine Absendeadresse?
Ebay-Kleinanzeigen wird die Daten nicht herausgeben, zumal sie die womöglich auch gar nicht haben. Das Portal ist eben nicht für solche Versendungskäufe konzipiert.

Zitat:
Mein Plan wäre, einen Anwalt anrufen zu lassen und Ihn über Gewährleistungsrechte zu belehren.

Das kostet dich womöglich mehr Geld, als den Akku selbst tauschen zu lassen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
fb469404-13
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von fm89):
Das ist natürlich sehr schlecht. Das Paket hatte keine Absendeadresse?
Ebay-Kleinanzeigen wird die Daten nicht herausgeben, zumal sie die womöglich auch gar nicht haben. Das Portal ist eben nicht für solche Versendungskäufe konzipiert.

Das Ipad wurde bei mir vorbei gebracht. Klar wird Ebay-Kleinanzeigen die Kontaktdaten nicht herausgeben, ich wollte nur wissen, ob ich bei Ebay-Kleinanzeigen einen Betrugsfall anlegen muss/darf.

Er hatte in seiner Anzeige das Ipad als "neuwertig" beschrieben. Ist die Bezeichnung "neuwertig" irgendwie rechtlich definiert? Kann ich mich da auf etwas stützen?

Es war kein Versendungsverkauf. Ich habe die Handynummer des Verkäufers und einen Anwalt im Bekanntenkreis, der möglicherweise mal anrufen würde.

Vielen Dank und viele Grüße
Hannes

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
-Laie-
Status:
Gelehrter
(11604 Beiträge, 4955x hilfreich)

Zitat (von fb469404-13):
Ich konnte aus den Roh-Daten des Ipads auslesen, dass die Temperatur maximal 50,6°C betrug, was zu einer Schädigung des Akkus geführt haben muss.
Diese Temperatur stellt noch kein Problem für den Akku dar.

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1677 Beiträge, 663x hilfreich)

Mit Betrug hat das ganze nichts zu tun. Ebenso wenig ist eBay Kleinanzeigen da involviert. Das ist einfach eine Sache, die ihr untereinander lösen müsst, oder notfalls auf dem Rechtsweg.
Was neuwertig heißt, definiert im Zweifel ein Richter. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass ein Akku mit 50% Kapazität noch neuwertig ist. Ich persönlich würde die Grenze bei mindestens 80% sehen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(73442 Beiträge, 32757x hilfreich)

Zitat (von fm89):
Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass ein Akku mit 50% Kapazität noch neuwertig ist.

Das kommt ganz darauf an, ob damit das Gerät alsgesamtes betrachtet wird oder ob die Bauteile einzeln betrachtet werden.
Dann käme noch die "übliche" Lebendauer des Akkus als weitere Faktor hinzu.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
fb469404-13
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Das kommt ganz darauf an, ob damit das Gerät alsgesamtes betrachtet wird oder ob die Bauteile einzeln betrachtet werden.
Dann käme noch die "übliche" Lebendauer des Akkus als weitere Faktor hinzu.

Hier der Wortlaut der Anzeige:
iPad Air 2, Cellular + Wifi Modell mit 64 GB in Spacegrau. So gut wie neu, kaum bis keine Gebrauchsspuren, Inch original Apple Hülle, Originalverpackung und Rechnung. Versicherter Versand für 7 Euro geht zu Lasten des Käufers.

Er spricht hier meiner Meinung nach eindeutig vom gesamten Gerät, das "so gut wie neu" ist. Der Akku hat nachweislich 54% Restkapazität und ist damit alles andere als "so gut wie neu".

Er stützt sich jetzt auf Unwissen und sagt, dass jeder Akku anders sei. Ich habe ihn direkt nach dem Empfang der Ware informiert, dass mit dem Akku etwas nicht stimmt und er hat es sogar eingesehen. Das sei jedoch nicht weiter schlimm, da der Akku ja nicht "kaputt" sei.

Also Anwalt einschalten?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1677 Beiträge, 663x hilfreich)

Zitat:
Hier der Wortlaut der Anzeige:
iPad Air 2, Cellular + Wifi Modell mit 64 GB in Spacegrau. So gut wie neu, kaum bis keine Gebrauchsspuren, Inch original Apple Hülle, Originalverpackung und Rechnung. Versicherter Versand für 7 Euro geht zu Lasten des Käufers.

Also so im Zusammenhang liest sich das jetzt nicht mehr so eindeutig, wie ich zuerst dachte. Das "so gut wie neu" wird im Zusammenhang mit "kaum bis keine Gebrauchsspuren" erwähnt - man kann es also auch so interpretieren, dass er damit nur den optischen Zustand beschreibt. Der Begriff "neuwertig", den du zuerst erwähnt hattest, war für mich eindeutiger.

Zitat:
Das sei jedoch nicht weiter schlimm, da der Akku ja nicht "kaputt" sei.

Damit hat er Recht. Ohne genaue Beschreibung des Zustands gilt eine Sache als mängelfrei, "wenn sie sich für die gewöhnliche Verwendung eignet und eine Beschaffenheit aufweist, die bei Sachen der gleichen Art üblich ist und die der Käufer nach der Art der Sache erwarten kann." Heißt: Bei einem gebrauchten Gerät muss man eben damit rechnen, dass der Akku nur einen Bruchteil seiner ursprünglichen Kapazität hat. Es geht nun also darum, dass ob das "so gut wie neu" als Beschreibung des Akkuzustands auszulegen ist, oder ersatzweise, ob 54% Restkapazität in Bezug auf das Alter des Gerätes "üblich" ist.

Zitat:
Also Anwalt einschalten?

Die Gefahr, hier weiteres Geld zu verbrennen, ist nicht unerheblich. Ich würde diesen Weg nur einschlagen wenn die Sache eindeutig ist. Das ist sie m.Mn. nach nicht.
Ich persönlich würde einen neuen Akku einbauen lassen und mit dem Verkäufer über eine Kostenbeteiligung verhandeln

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 186.274 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
78.670 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.