Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
577.630
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Ich möchte eine Beschädigte Jacke zurück geben und der Verkäufer ignoriert

 Von 
Ratsuchende_MH
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)
Ich möchte eine Beschädigte Jacke zurück geben und der Verkäufer ignoriert

Hallo Zusammen,

Ich habe eine Frage! Und ich danke Ihnen für die Beratung und die Hilfe im Voraus.

Ich habe eine Fliegerjacke bei eBay Kleinanzeigen gekauft.

In der Beschreibung des Verkäufers schrieb er, dass die Jacke neu und unbenutzt sei und er diese als Reproduktion (Repro) verkaufen wolle.

Als die Jacke ankam, war diese beschädigt. Die Wolle darin war stark beschädigt, was auf den Bildern des Verkäufers nicht sichtbar war.

Davor hatte der Verkäufer auf meine Nachfrage zu detaillierteren Bildern geschrieben, dass auf den bereits vorliegenden Bildern alle Informationen zu sehen wären.

Zu dem bereits aufgeführten Punkt der (Reproduktion) was der Verkäufer in der Anzeige geschrieben hat.


Hier finden Sie voll Erklärung über das Wort Reproduktion von der (Eastman Leather) Webseite:
„Der Hersteller stellt die Originalversion dieser Jacke um.
Das ist eine Reproduktion der alten Fliegerjacke von 1930-1940.
Das (diese Reproduktion von dem Hersteller Eastman leather/ Werber Sportswear) ist heutzutage die Originaljacke."

Was ich jedoch dann bei Ankunft der Ware bemerkte war, dass der Verkäufer mir eine gefälschte Reproduktion der aktuellen Jacke verkauft hatte.
Also eine Kopie von der Reproduktion!
Das Einzige Teil der Jacke, das Original ist, ist der Tag bzw. das eingenähte Schild der Marke am Nackenbereich. Alle anderen Details an der Jacke, wie den Schnallen oder dem Reißverschluss sind gefälschte Bestandteile.

Die Fotos, die von ihm gemacht wurden, wurden in einer Weise gemacht, die nicht die Details zeigten, welche die Jacke als gefälscht markierten.

Außerdem schickte er mir die Maße ausschließlich als Textnachricht und nicht als Fotografie. Diese Maße stellten sich ebenfalls als falsch dar.

Auf seinen Bildern hat er neben der gefälschten Reproduktion der Jacke auch eine Originale Jacke abfotografiert. Dies zeigt, dass er sich mit dieser Art Jacken auskennt und sich darüber bewusst war, dass er fehlerhafte/gefälschte Ware verkauft.

Er schrieb auch in der Anzeige, dass die Jacke neu und ungetragen war.
Was sich aber dann rausstellte war, dass die Jacke von innen beschädigt ist. Es sind Teile des Innenfutters ausgerissen, an vielen Stellen ist sie abgenutzt, das Leder bereits ganz ausgedünnt und die Nähte lösen sich an einigen Stellen bereits auf.

Ich habe andere gebrauchte Jacken dieser Art und ich kann den Unterschied erkennen und nachweisen. Außerdem gibt es Experten und Kenner auf diesem Gebiet, sowie die Website der Jackenmarke, welche enge Regeln für den Zustand dieser Jacken aufstellen und mir diese Ware ebenfalls als beschädigt bestätigen würden.

Als ich ihn bat, das Geld zurückzugeben - und ich werde die Jacke zurückgeben, weil sie nicht den Spezifikationen entspricht (kein Typ, keine Qualität, keine Messung)
- weigerte er sich und bestand darauf, dass die Jacke (neu und unbenutzt) sei.

Ich habe den Schaden der Ware unmittelbar nach dem Öffnen des Pakets fotografisch dokumentiert und schickte ihm die Fotos mit meiner Bitte um die Rücksendung des Geldes.
- Er weigerte sich hierauf ein zweites Mal und fügte hinzu, dass er mir einen sehr niedrigen Preis von 650 Euro gegeben hatte.

Diese 650 Euro sind der Betrag, den ich bezahlt habe.

Die erhaltene Jacke ist jedoch im besten Fall nicht einmal 50 Euro wert, da es sich um eine gefälschte Reproduktion handelt, die nicht den Spezifikationen entspricht.

Auch in seiner Anzeige wird nichts darüber deutlich, dass er keine Rücknahme akzeptiert.

Was er beispielsweise hätte schreiben müssen:
(Privatverkauf daher ohne jegliche Gewährleistung, Garantie und Rücknahme.)

Dann bat ich ihn mehr als einmal, das Geld zurückzugeben und stellte ihm auch die Webseiten mit den Informationen zur Verfügung, die das Recht des Käufers unterstützen.

Auf diese Nachrichten hat er nicht mehr reagiert.

Danach habe ich ihm in einer Nachricht unser Gespräch zusammengefasst und die Fehler der Ware ausführlich beschrieben.

1) Hatte er mich nicht über den Zustand des Felles informiert.

2) gab er keine Informationen zu dem Zustand der Haut auf der Vorderseite der Jacke an, die abgenutzt ist und bei einer kleinen Belastung zu einem großen Loch aufreißen wird.

3) gab er fälschliche Maße an.

4) gab er nicht an, dass er die Ware nicht zurücknehmen wird.

Ich habe ihm all diese Informationen per Ebay Kleinanzeigen und auch per Whatsapp zukommen lassen, woraufhin der Verkäufer mich ignorierte und anschließend blockierte.


Ich bräuchte im Umgang hiermit einen juristischen Rat, wie ich nun mit der Sache umgehen soll und wie ich mein Geld am besten zurückerhalten kann. Ich habe die Jacke über PayPal Freunde und Familie erworben.


Vielen Dank für die Hilfe und die Beratung

Beste Grüße

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Gewährleistung Garantie Rücknahme beschädigt


18 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(87090 Beiträge, 34969x hilfreich)

Zitat (von Ratsuchende_MH):
Vielen Dank für die Hilfe

Gerne.



Zitat (von Ratsuchende_MH):
die Beratung

Gibts hier nicht.
Will man Beratung, die gibts gleich nebenan: https://www.frag-einen-anwalt.de/



Zitat (von Ratsuchende_MH):
Auf diese Nachrichten hat er nicht mehr reagiert.

Eine zustellfähige Anschrift des Verkäufer hat man?
Der Verkäufer sitzt in DE oder wenigstens in der EU?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Ratsuchende_MH
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
ja Verkäufer wohnt in Deutschland, Bayern und ich möchte wirklich einen Anwalt fragen, aber ich möchte zunächst Ihre Meinung zu diesem Thema, wenn möglich, wissen.

Beste Grüße

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
radfahrer999
Status:
Richter
(8680 Beiträge, 4727x hilfreich)

Zitat (von Ratsuchende_MH):
Ich habe die Jacke über PayPal Freunde und Familie erworben.
Da sich Freunde nicht gegenseitig betrügen....
Ich gehe stark davon aus, dass das ganze gem. dem Motto "deine Jacke, dein Problem" enden wird.

Zitat (von Ratsuchende_MH):
Ich habe ihm all diese Informationen per Ebay Kleinanzeigen und auch per Whatsapp zukommen lassen, woraufhin der Verkäufer mich ignorierte und anschließend blockierte.
Hätte ich auch gemacht und auch dem Verkäufer geraten.

Zitat (von Ratsuchende_MH):
wie ich nun mit der Sache umgehen soll und wie ich mein Geld am besten zurückerhalten kann.
Ich vermute mal, dass du da alleine nicht weiterkommst... Die Frage ist nur wieviel Geld du noch hinterherwerfen willst?

Signatur:Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Ratsuchende_MH
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank für Ihre Teilnahme, ich kenne die Person nicht und ich wurde gebeten, not Familie und Freunden Pp Option das Geld zu schicken, Und glaube ich , da die Rückgabe dann nicht aktiviert konnte

Zitat (von radfahrer999):
Da sich Freunde nicht gegenseitig betrügen....
Ich gehe stark davon aus, dass das ganze gem. dem Motto "deine Jacke, dein Problem" enden wird.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Ratsuchende_MH
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich möchte in dieser Hinsicht wissen, sehen Sie diesen Fall nicht als Betrug, da der Verkäufer notwendige Informationen versteckt hat und wenn die Gerichtsentscheidung ergangen ist, sollte der Verkäufer, der von Anfang an betrogen hat, die Kosten tragen?

Zitat (von radfahrer999):
Ich vermute mal, dass du da alleine nicht weiterkommst... Die Frage ist nur wieviel Geld du noch hinterherwerfen willst?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Ratsuchende_MH
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich bin bereit, 1/3 des Kaufpreises aufzugeben und vor allem mein Recht zurückzufordern, haben Sie eine klarere Vorstellung von den möglichen Kosten zusätzlich zu der Erfolgsrate des Falles zu meinen Gunsten?

Zitat (von Ratsuchende_MH):
Ich vermute mal, dass du da alleine nicht weiterkommst... Die Frage ist nur wieviel Geld du noch hinterherwerfen willst?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(87090 Beiträge, 34969x hilfreich)

Zitat (von Ratsuchende_MH):
Ich bin bereit, 1/3 des Kaufpreises aufzugeben

Bei einem Preis von 650 EUR liegt das Kostenrisiko für die erste Instanz bei ca. 850 EUR.



Zitat (von Ratsuchende_MH):
Ich habe ihm all diese Informationen per Ebay Kleinanzeigen und auch per Whatsapp zukommen lassen,

Die Verkaufsanzeige wurde möglichst gerichtsfest gesichert?
Dann per Einschreiben-Einwurf entsprechend gerichtsfest reklamieren. Nach Fristablauf zum Anwalt und den dann machen lassen.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Schlichter
(7904 Beiträge, 3903x hilfreich)

Hallo

Zitat:
Und glaube ich , da die Rückgabe dann nicht aktiviert konnte
Darüber kannst du sogar froh sein, denn hättest du das evtl gemacht, dann könnte dich das mehrere hunderte Euro kosten, alleine, nur weil du PP eingeschaltet hättest.

Zitat:
ollte der Verkäufer, der von Anfang an betrogen hat, die Kosten tragen?
Wenn das gericht ihn des Betruges schuldig spricht, dann ist damit nur die Strafrechtliche Seite abgegolten. Wenn du ihn anzeigst und er verurteilt wird, dann hat das mit dem Geld welches dir zusteht noch nichts zu tun!

Du musst dann deinen VK zusätzlich noch zivilrechtlich verklagen. bevor da dann allerdings ein Anwalt oder ein gericht tätig wird, musst du Beide vorab bezahlen!
Wenn du dann den Zivilrechtsprozess gewinnst, dann hat dein VK auch diese Kosten am Ende zu tragen, jedoch gibt es dabei einen Punkt den man beachten sollte.

Ist dein VK wenn du den Prozess gewonnen hast nicht zahlungsfähig, dann siehst du auch keinen müden Cent.

Leuite die betrügen, sind meisst finanziell eher schlecht aufgestellt.

Wenn dein VK nicht zahlungsfähig ist, hast du dann am Ende evtl zwar vor Gericht gewonnen, bist aber 1500Euro ärmer. Ob er zahlungsfähig ist oder nicht, erfährst du erst NACH deinem Prozess...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Ratsuchende_MH
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

So the total is 1,500 euros?

Unfortunately, my German is not good.

I hope english is ok for you.

Zitat (von Harry van Sell):
Bei einem Preis von 650 EUR liegt das Kostenrisiko für die erste Instanz bei ca. 850 EUR.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Ratsuchende_MH
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

yes, everything I've documented from advertising to all the messages and timings and pictures of damage and everything.

So first of all I have to contact the court to make sure that they consider the email of the Seller as all my documentation as a valid poor, then I could contact the lawyer or this steps goes threw the lawyer from the beginning?

Zitat (von Harry van Sell):
Die Verkaufsanzeige wurde möglichst gerichtsfest gesichert?
Dann per Einschreiben-Einwurf entsprechend gerichtsfest reklamieren. Nach Fristablauf zum Anwalt und den dann machen lassen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Ratsuchende_MH
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

That's the logical arrangement, but I can't file a complaint directly with the civil right?
And ( Verklagen ) here doesn't go through the lawyer?

Zitat (von lesen-denken-handeln):
Wenn das gericht ihn des Betruges schuldig spricht, dann ist damit nur die Strafrechtliche Seite abgegolten. Wenn du ihn anzeigst und er verurteilt wird, dann hat das mit dem Geld welches dir zusteht noch nichts zu tun!
Du musst dann deinen VK zusätzlich noch zivilrechtlich verklagen. bevor da dann allerdings ein Anwalt oder ein gericht tätig wird, musst du Beide vorab bezahlen!
Wenn du dann den Zivilrechtsprozess gewinnst, dann hat dein VK auch diese Kosten am Ende zu tragen, jedoch gibt es dabei einen Punkt den man beachten sollte.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Ratsuchende_MH
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

It's not fair, I did my part of the deal and I didn't get my right!

I want to be informed about the details because this happened to me in the opposite way i received the money from one of the buyers and when I sent the item sold which was authentic and originally recognized by more than one document and after receiving it from the buyer, he did not like it and started threatening me that he will hire a lawyer and the amount did not exceed 300 euros at that time.
did I have to not answer him and block him?

Your advice if you were in my place?

Best Regards

Zitat (von lesen-denken-handeln):
Ist dein VK wenn du den Prozess gewonnen hast nicht zahlungsfähig, dann siehst du auch keinen müden Cent.

Leuite die betrügen, sind meisst finanziell eher schlecht aufgestellt.

Wenn dein VK nicht zahlungsfähig ist, hast du dann am Ende evtl zwar vor Gericht gewonnen, bist aber 1500Euro ärmer. Ob er zahlungsfähig ist oder nicht, erfährst du erst NACH deinem Prozess...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Schlichter
(7904 Beiträge, 3903x hilfreich)

Zitat:
I hope english is ok for you.
Dann bin ich zumindest aus der Sache raus, dass ist nicht meine Sprache...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
radfahrer999
Status:
Richter
(8680 Beiträge, 4727x hilfreich)

Zitat (von Ratsuchende_MH):
It's not fair,
Life is never fair

Zitat (von Ratsuchende_MH):
Your advice if you were in my place?

If you want to buy from a private seller, do as the Indians do. They rode into the Thunder Valley and traded firewater for firearms with the white man. The bartered goods were not shipped via the Pony Express. Much too dangerous and people didn't trust each other back then.

That's how you should trade on portals like ebay-kleinanzeigen. Jacket for money. So you can examine the goods and if you like them take.This is also what Ebay-kleinanzeigen recommends in their faqs.
This is also what Ebay-kleinanzeigen recommends in their faqs.

If you think you want to do it another way, that's up to you. That the whole thing ends as you want it, can be, but does not have to and is in any case associated with a lot of costs and nerves. The result of this issue is uncertain....

Do you want to invest that?

No? Then let it be. Teaching fee = 650€
Yes? The way you have acted so far, you may have risks...

Good night and good luck

Zitat (von Ratsuchende_MH):
I hope english is ok for you.

German is the preferred language, as German law is primarily discussed here. Why the change to English? In the beginning it was possible for you to write German! Are you kidding us?

Signatur:Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Ratsuchende_MH
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

Es tut mir leid, aber ich werde Google verwenden, bevor ich Nachrichten sende.

Zitat (von lesen-denken-handeln):
Dann bin ich zumindest aus der Sache raus, dass ist nicht meine Sprache...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
Ratsuchende_MH
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich bin sehr dankbar für die Zeit, die Sie sich zur Verfügung gestellt haben, um Informationen und angemessene Erklärungen zur Verfügung zu stellen.

Sie haben Recht, ich hätte ihm nicht von Anfang an vertrauen sollen.

Und er verkaufte die Jacke, wohl wissend, dass sich in ihm eine Fehlfunktion befand, und er zeigte sie nicht.

Ich werde darüber nachdenken. Vielleicht ist der Anwalt in diesem Fall nur eine Erhöhung der Kosten.


Zitat (von radfahrer999):
If you think you want to do it another way, that's up to you. That the whole thing ends as you want it, can be, but does not have to and is in any case associated with a lot of costs and nerves. The result of this issue is uncertain....

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
Ratsuchende_MH
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)

Es tut mir leid, Englisch zu verwenden, und ich habe es benutzt, weil es eine Reihe von Wörtern gab, die ich nicht verstand, nur um alles klar zu machen.

Und bei allem Respekt möchte ich Ihnen für die Bereitstellung der Informationen und Ihrer Teilnahme danken, die nützlich war, um nicht zu wiederholen, was geschehen ist.

Vielen Dank

Zitat (von radfahrer999):
German is the preferred language, as German law is primarily discussed here. Why the change to English? In the beginning it was possible for you to write German! Are you kidding us?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(87090 Beiträge, 34969x hilfreich)

Man ist in Recht so wie es geschildert wurde.
Der Verkäufer ist aber nicht kooperativ.
Man würde vor Gericht gehen müssen.
Wenn man verliert oder der Verkäufer kein Geld hat, hat man einen Verlust von ca. 850 EUR. Das ist das Risiko.

Ob man bereit ist, das zu riskieren, muss man selber entscheiden.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 209.114 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
87.210 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen