Ist das Bewertungserpressung?

20. September 2023 Thema abonnieren
 Von 
Sarah2010
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)
Ist das Bewertungserpressung?

Hallo zusammen,

ich habe etwas verkauft und nun will der Käufer, dass ich den Rückversand übernehme, dies verweigerte ich jedoch, war ja auch vorher so ersichtlich, dass Rückversand kostenpflichtig sei.

Der Käufer hat dann nur geantwortet:
"Gut, dann muss ich wohl eine schlechte Bewertung abgeben und andere Kunden warnen logischerweise."

Das ist doch eindeutig Bewertungserpressung, richtig? Sollte ich damit zum Anwalt gehen? Habe ich da Chancen auf Erfolg?

Vielen Dank!

Problem bei eBay und Co?

Problem bei eBay und Co?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cirius32832
Status:
Senior-Partner
(6920 Beiträge, 1459x hilfreich)

Zitat (von Sarah2010):
Habe ich da Chancen auf Erfolg?


Vielleicht ja - vielleicht nein

Das ganze wird auf jedenfall teurer, als die Rückversandskosten. Manchmal muss man als Gewerbetreibender eben Kröten schlucken.

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Sarah2010
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von cirius32832):
Das ganze wird auf jedenfall teurer, als die Rü


Danke, aber wenn ich am Ende gewinne, bekomme ich dann die ganzen Anwaltskosten nicht zurück?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Tehlak
Status:
Praktikant
(919 Beiträge, 271x hilfreich)

Zitat (von Sarah2010):
Danke, aber wenn ich am Ende gewinne, bekomme ich dann die ganzen Anwaltskosten nicht zurück?


Erstens muss man am Ende erstmal gewinnen. Eine Bewertung wie "Nur ein Stern weil Rücksendenkosten beim Widerruf anfallen" dürfte nämlich nicht zu beanstanden sein. Ansonsten muss der Bewertende auch genug Geld haben damit man sich von ihr/ihm die entsprechenden Kosten zurück holen kann.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Blutswente
Status:
Beginner
(69 Beiträge, 8x hilfreich)

Zitat (von Sarah2010):
Der Käufer hat dann nur geantwortet:
"Gut, dann muss ich wohl eine schlechte Bewertung abgeben und andere Kunden warnen logischerweise."


Das ist ok und gehört zum Spiel dazu.

Dann soll er halt eine schlechte Bewertung abgeben. Du kannst das vollkommen gelassen sehen.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118615 Beiträge, 39604x hilfreich)

Zitat (von Sarah2010):
Das ist doch eindeutig Bewertungserpressung, richtig?

Keine Ahnung, dazu müsste man mal die Bedingungen der jeweiligen Plattform(en) lesen, was sich dort zu dem Thema findet.



Zitat (von Sarah2010):
Sollte ich damit zum Anwalt gehen?

Das muss man selber entscheiden.



Zitat (von Sarah2010):
aber wenn ich am Ende gewinne, bekomme ich dann die ganzen Anwaltskosten nicht zurück?

Nö, selbst wenn man gewinnt, bedeutet das nicht, dass das Gericht die Kosten der Gegenseite auferlegt.
Und wenn die Gegenseite pleite ist, bleibt man auch auf den Kosten sitzen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.961 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.194 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen