Käuferschutz eBay - Läufer reklamiert "Defekt" bei Artikelzustand "Defekt"

7. Mai 2023 Thema abonnieren
 Von 
Snuggles
Status:
Praktikant
(905 Beiträge, 252x hilfreich)
Käuferschutz eBay - Läufer reklamiert "Defekt" bei Artikelzustand "Defekt"

Hallo zusammen,

das immer gleiche Problem, neue Variante. Ausgang ist mir eigentlich bekannt (Geld und Ware weg), aber vielleicht hat jemand noch etwas Inspiration...

- Privat wurde eine Kamera versteigert, die defekt war (~100,- / Neu ~500,-).
- Artikelzustand "Defekt / Nur Ersatzteile", Beschreibung "Für Bastler", üblicher Hinweis auf "Privatverkauf etc.".
- Geld auf eBay bekommen, verschickt an eine "Mailstation.com, in Deutschland", Geld ausbezahlt auf Konto.

- Käufer schreibt (jetzt auf Englisch), dass die Kamera defekt sei, und er sein Geld wieder will. Nachgeschaut sitzt der Käufer in der Slowakei. Hurra.
- Ich habe präventiv den Käufer bei eBay gemeldet als potenziellen Scammer. Dem Ochs in's Horn gekniffen.

- Käufer beantragt Käuferschutz. Grund "Artikel defekt".

=> Ich habe nun ausschließlich die Auswahlmöglichkeit zwischen "Geld zurück senden / Rücksende-Etikett kaufen / Teilrückzahlung anbieten" und muss innerhalb 5 Tagen davon etwas wählen. Sonst...?

[So etwas hatte ich schon mit PayPal, die haben dann das Konto in Minus gesetzt und das Mahnen angefangen.]

Also:
Hat jemand eine schlagende Idee für diesen idiotischen Irrsinn (die einzige Möglichkeit, den Käufer im "Schutzprogramm" zu melden ist "hinterher" in den Varianten "Leere Box zurück geschickt" oder "Artikel kam defekt zurück"; letzteres würde den Kreislauf der Absurdität dann schließen. LOL)?

Hat irgendjemand (hier) jemals schonmal Recht bekommen in so einem Fall?

Problem bei eBay und Co?

Problem bei eBay und Co?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



14 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
pa517628-35
Status:
Schüler
(240 Beiträge, 8x hilfreich)

Du kannst die Rückgabe verweigern und den Käufer an ebay melden wegen verdacht auf unseriöses Verhalten.

Hat bei mir bei einem ähnlichen Fall letztene funktioniert. Ebay hat den Käufer dann teilweise ausgezahlt.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118716 Beiträge, 39622x hilfreich)

Zitat (von Snuggles):
Hat jemand eine schlagende Idee für diesen idiotischen Irrsinn

Ich erkenne das Problem nicht, das Geld hat man doch auf dem Konto?
Zitat (von Snuggles):
Geld ausbezahlt auf Konto.




Zitat (von Snuggles):
üblicher Hinweis auf "Privatverkauf etc.".

Der - wie üblich - völlig sinnlos da nichtig ist, da er gegen die Regelungen des BGB verstößt ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Snuggles
Status:
Praktikant
(905 Beiträge, 252x hilfreich)

Zitat (von pa517628-35):
Du kannst die Rückgabe verweigern und den Käufer an ebay melden wegen verdacht auf unseriöses Verhalten.


Hm... ja, nur wie "verweigert" man die Rückgabe? Es gibt ja nur die Auswahl zwischen Rücknahme, Erstattung und "Antworten" (dies nun schon 2x getan, vermutlich kann man 3x hin- und her schreiben...).

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16827 Beiträge, 5865x hilfreich)

Welcher Defekt wurde denn angegeben? Wenn man z.B. schreibt, dass das Gehäuse einen Riss habe, dann muss die Kamera aber dennoch normal funktionieren.

Signatur:

Folgende Nutzer werden blockiert, ich kann deren Beiträge nicht lesen: AR377, Xipolis, Jule28

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Snuggles
Status:
Praktikant
(905 Beiträge, 252x hilfreich)

Zitat (von -Laie-):
Welcher Defekt wurde denn angegeben?


Zustand:
Als Ersatzteil / defekt
Artikel, der insgesamt nicht wie vorgesehen funktioniert oder nicht vollkommen funktionsfähig ist. Dazu zählen Artikel, die so schadhaft sind, dass die Nutzung erschwert wird, Artikel, die eine Reparatur oder Wartung benötigen, sowie Artikel, die gesperrt sind bzw. nicht aktiviert werden können oder auch Artikel, bei denen notwendige Teile fehlen. Weitere Einzelheiten im Angebot des Verkäufers.


Summary Beschreibung:
"Gebraucht mit Gebrauchsspuren, defekt für Bastler, Display geht nicht mehr an, macht aber noch (über Sucher) Bilder. Angabe nach bestem Wissen und Gewissen, Irrtümer vorbehalten". War und ist auch so. Der Käufer hat nun Bilder gesendet, mit denen er

- Gebrauchsspuren am Gehäuse bemängelt
- Auf denen das Display wieder geht...
- Dass irgendwelche "anderen" Fehlercodes (Stabilisator) im Fehlerspeicher mit Datum vom letzten Jahr vorlägen; wovon ich weder wusste, noch es mir aufgefallen wäre.

Vielleicht hat er sie fallen lassen, oder daran rum repariert, oder es ist eine andere Kamera?

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
CarstenF
Status:
Praktikant
(887 Beiträge, 157x hilfreich)

Zitat (von Snuggles):
Hm... ja, nur wie "verweigert" man die Rückgabe? Es gibt ja nur die Auswahl zwischen Rücknahme, Erstattung und "Antworten" (dies nun schon 2x getan, vermutlich kann man 3x hin- und her schreiben...).


Wenn man gar nichts auswählt, entscheidet doch früher oder später eBay, glaube ich.

Auch eBay ist eben mittlerweile sehr käuferfreundlich aufgebaut, die 2 einzig auswählbaren Optionen lösen das Problem ja im Sinne des Käufers.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118716 Beiträge, 39622x hilfreich)

Zitat (von Snuggles):
Hm... ja, nur wie "verweigert" man die Rückgabe?

Schlicht und einfach in dem man erst mal nichts macht, insbesondere keinerlei Annahme.



Zitat (von Snuggles):
macht aber noch (über Sucher) Bilder.

Wenn Sie das nicht macht, hat man ein Problem ...



Zitat (von Snuggles):
Dass irgendwelche "anderen" Fehlercodes (Stabilisator) im Fehlerspeicher mit Datum vom letzten Jahr vorlägen

Auch das könnte ein Problem geben ...



Zitat (von Snuggles):
oder es ist eine andere Kamera?

Das sollte man doch problemlos an der Seriennummer erkennen können?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16827 Beiträge, 5865x hilfreich)

Zitat (von Snuggles):
Display geht nicht mehr an, macht aber noch (über Sucher) Bilder
Und genau das scheint ja nicht mehr richtig zu funktionieren. Das ist eine zugesicherte Eigenschaft, für diese Zusischerung greift auch kein Gewährleistungsausschluss. Der K muss dir die Möglichkeit geben den Schaden zu begutachten und nachzubessern (falls wirklich keine Bilder normal gemacht werden können)

Signatur:

Folgende Nutzer werden blockiert, ich kann deren Beiträge nicht lesen: AR377, Xipolis, Jule28

0x Hilfreiche Antwort






#14
 Von 
Eine_Frage123mitglied
Status:
Beginner
(54 Beiträge, 1x hilfreich)

Aus eigener Erfahrung: ruf direkt bei eBay an und erkläre den Sachverhalt.

Ansonsten entscheidet eBay und dann ist es erstmal "zu spät". Die buchen die Summe auch vom Konto wieder ab. Ja, da könnte man dann der Lastschrift widersprechen, aber dann mahnt eBay das an.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.250 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.329 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen