Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
587.068
Registrierte
Nutzer

Kleinanzeigen Käufer fordert Rücknahme

9.4.2020 Thema abonnieren Zum Thema: Käufer Gerät
 Von 
Buddelbaby
Status:
Beginner
(70 Beiträge, 0x hilfreich)
Kleinanzeigen Käufer fordert Rücknahme

Käufer hat einen Verstärker gekauft über Kleinanzeigen.
Geld wurde überwiesen, ich wollte aufgrund von Corona den Verstärker versenden.
Der Käufer wollte nicht so lange warten und hat ihn abgeholt.
Seine Fahrstrecke waren alleine 100 km.

Ware habe ich mit Sicherheitsabstand übergeben.

Käufer meldete sich nach 4 Stunden und bezichtigt mich des Betruges, da die Fernbedienung des Avrs mehr Abnutzungserscheinungen hatte wie auf dem Bild.
Dazu kommt das er meint der Artikel weicht erheblich von der Auktion ab, Kratzer und am Gerät.

Fakt ist, das Gerät war technisch und optisch in Ordnung.

Ich bot ihn an 60 Euro zurück zu überweisen, wegen der Fernbedienung.
Er lehnte dies ab und wollte das Gerät Morgen wieder zurück geben, andererseits geht er zur Polizei und erstattet Anzeige.

Ich bot an, dass ich bereit wäre das Gerät aus Kulanz zurück zu nehmen aber nicht persönlich, da ich vorher das Gerät prüfen möchte ohne Zeitdruck.
Dies lehnt der Käufer ab und besteht darauf das ich den Kaufpreis auf sein Konto zurück überweise, dann schickt er das Gerät los.
Oder ich solle zu ihn fahren und das Gerät dort testen.
Seine dritte Option war, er bringt mir den Verstärker persönlich vorbei und möchte das Geld in Bar haben.

Ich lehne das jedoch auch ab, da ich das Gerät ausgiebig testen möchte.

Corona kommt eben auch noch dazu, das man ja eigentlich jeden persönlichen Kontakt meiden soll.

Ich hatte sogar noch per Nachnahme angeboten zu versenden, lehnte er auch ab.
Obwohl ich das nun auch ablehne, da mir das alles sehr komisch vor kommt und ich dann auch nicht weiss ob es das Gerät wäre oder technische Mängel aufweist.

Dazu hätte er das Gerät vor Ort anschauen können, er hat es ja ja.abgeholt bei mir.



Geht um einen Kaufpreis von 550 Euro

-- Editiert von Buddelbaby am 09.04.2020 10:04

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Käufer Gerät


15 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
NaibaF123
Status:
Student
(2132 Beiträge, 302x hilfreich)

Zitat (von Buddelbaby):
Wie sieht die rechtliche Lage aus?

Der Käufer hat ein Gerät mit einer bestimmten, angepriesenen Beschaffenheit gekauft und sie müssen ein entsprechendes Gerät liefern.
Ein Anspruch auf Rücknahme, wenn nicht explizit vereinbart, existiert nicht.

Wohl aber eine Sachmängelhaftung (falls nicht explizit ausgeschlossen). Dann könnte der Käufer ihnen nachweisen, dass der Sachmangel bereits bei Kauf vorlag. Dann müssten sie nachbessern oder eine mangelfreie Ware liefern. Sollte die Haftung ausgeschlossen worden sein, käme für den Käufer eine weitere Hürde hinzu. Dann müsste er Ihnen nachweisen, dass sie die Mangel in arglistiger Absicht verschwiegen haben.

Zitat (von Buddelbaby):
Dazu hätte er das Gerät vor Ort anschauen können wo er es abgeholt hat.
Zumindest bei offensichtlichen Mängeln (wie u.U. der Fernbedienung) könnte man sich tatsächlich darauf berufen. Das kommt auf die Details an. Es kann aber durchaus sein, dass die Forderungen hier berechtigt wären. Wenn es sich um verdeckte Mangel handelte (bspw. die Mehrabnutung nicht im Rahmen eines üblichen Tests bei Abholung hätten festgestellt werden können).

Zitat (von Buddelbaby):
Was würdet ihr tun?
Die Kommunikation mit dem Käufer einstellen. Seine Ware, sein Problem.
Alles, was man anbietet, muss man natürlich auch einhalten. Der Schilderung nach, wurden die Angebote jedoch jeweils von der Gegenpartei abgelehnt. Damit wären sie aus der Welt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Buddelbaby
Status:
Beginner
(70 Beiträge, 0x hilfreich)

Also habe ich mich rechtlich richtig verhalten?
Ich bot an die Ware nicht persönlich entgegen zu nehmen, sondern er Soll in Vorleistung gehen und mir das Gerät zusenden.
So kann ich es auch in Ruhe testen und hätte ihn danach das Geld zurück überwiesen.

Er sieht dies nicht ein und geht dann zur Polizei und später dann zum Anwalt, laut seinen Aussagen.

Was soll ich ihm darauf hin noch schreiben?


0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
NaibaF123
Status:
Student
(2132 Beiträge, 302x hilfreich)

Zitat (von Buddelbaby):
Was soll ich ihm darauf hin noch schreiben?
Nichts mehr.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Buddelbaby
Status:
Beginner
(70 Beiträge, 0x hilfreich)

Also ist und war das rechtlich völlig in Ordnung wenn ich eine persönliche Entgegennahme ablehne und das Gerät via Vorleistung entgegen nehme.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
NaibaF123
Status:
Student
(2132 Beiträge, 302x hilfreich)

Nochmal: es gibt kein generelles Rückgaberecht, also hätte man auch anbieten können, dass de Käufer das Gerät sambatanzend im Hasenkostüm vorbeibringt und noch 50€ in kleinen Scheinen drauflegt.
Der Käufer muss zumindest, möchte er die Sachmängelhaftung geltend machen, den Beweis erbringen, dass ein (nicht offensichtlicher) Mangel bereits bei Übergabe der Ware vorlag. Dann könnte man weitersehen wie weiter verfahren werden muss.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Sir Berry
Status:
Unparteiischer
(9338 Beiträge, 2947x hilfreich)

Zitat (von Buddelbaby):
Käufer meldete sich nach 4 Stunden und bezichtigt mich des Betruges, da die Fernbedienung des Avrs mehr Abnutzungserscheinungen hatte wie auf dem Bild.
Dazu kommt das er meint der Artikel weicht erheblich von der Auktion ab, Kratzer und am Gerät.


Das sind für mich alles Mängel, die vor der Kaufvollendung (Übergabe an den Käufer) doch wohl offen erkennbar waren.
Ebay Kleinanzeigen ist ein Kaufs-/Verkaufsportal aber keine Auktion.

Inwieweit soll der Artikel erheblich vom Angebot abweichen? "Kratzer am Gerät" und was sonst noch?

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Buddelbaby
Status:
Beginner
(70 Beiträge, 0x hilfreich)

Er beruft sich auf einen Kratzer der auf den Bild nicht erkennbar war.
Ich wiederum bin mir sicher sowie meine Frau dass das Gerät 1a in Schuss war.
Das einzige wo ich eben mitgegangen bin war die Fernbedienung, sie war eben leicht abgegriffen. Daher bot ich 50 Euro an, wurde strickt abgelehnt.

Dazu kam dass das Gerät Kuppeln würde, was bei mir auch nicht der Fall war.

Er pocht auf Rücknahme und möchte dies nur persönlich machen.
Oder ich soll zu ihn fahren.
Wenn ich dem bucht zustimme geht er 17.00 Uhr zur Polizei.

Ich für meinen Teil hatte ja gestern schon gesagt, Vorleistung und nach Test gibt es das Geld zurück aufs Konto.

Er hatte genügend Zeit sich das Gerät anschauen zu können.
4 Stunden später zu sagen es wäre Schrott und wäre ein Betrüger ist nicht in Ordnung.

Mal sehen wie es weitergeht.
Ich reagiere nun nicht mehr, es sein den er nimmt meinen Vorschlag an und sendet das Gerät in Vorleistung zu.

Chat Verlauf habe ich noch und hebe ihn auf.

Bin gespannt was ein Anwalt dazu sagt, den er aufsuchen möchte.
Von den 15 Km ganz zu schweigen, die man ja zur Zeit sich nur vom Wohnort entfernen darf bzw sollte.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Buddelbaby
Status:
Beginner
(70 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Sir Berry):
Zitat (von Buddelbaby):
Käufer meldete sich nach 4 Stunden und bezichtigt mich des Betruges, da die Fernbedienung des Avrs mehr Abnutzungserscheinungen hatte wie auf dem Bild.
Dazu kommt das er meint der Artikel weicht erheblich von der Auktion ab, Kratzer und am Gerät.


Das sind für mich alles Mängel, die vor der Kaufvollendung (Übergabe an den Käufer) doch wohl offen erkennbar waren.
Ebay Kleinanzeigen ist ein Kaufs-/Verkaufsportal aber keine Auktion.

Inwieweit soll der Artikel erheblich vom Angebot abweichen? "Kratzer am Gerät" und was sonst noch?

Berry


Kratzer rechts, die waren bei mir nicht, Gerät kippelt und eben Fernbedienung abgenutzt.

Ich betone nochmals er hat es gestern selber abgeholt!
Ist extra 100 km gefahren, wo ich schon dagegen war.... Coronna....!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
NaibaF123
Status:
Student
(2132 Beiträge, 302x hilfreich)

Zitat (von Buddelbaby):
Ich reagiere nun nicht mehr, es sein den er nimmt meinen Vorschlag an und sendet das Gerät in Vorleistung zu.
Das wäre eine eher unkluge Entscheidung, aber jeder ist bekanntlich seines eigenen Glückes Schmied.

Zitat (von Buddelbaby):
Wenn ich dem bucht zustimme geht er 17.00 Uhr zur Polizei.

Zitat (von Buddelbaby):
4 Stunden später zu sagen es wäre Schrott und wäre ein Betrüger ist nicht in Ordnung.
Mal sehen wie es weitergeht.
Bei entsprechender Anzeige würde ich persönlich es mir nicht nehmen lassen, eine Gegenanzeige zu tätigen. Wird aber in 99% nichts bei rumkommen, da der Kollege wohl nur ein müdes lächeln hervorrufen wird.

Zitat (von Buddelbaby):
Bin gespannt was ein Anwalt dazu sagt, den er aufsuchen möchte.
Was soll er schon dazu sagen? Mit Glück (für den Käufer) ist er seriös genug um dem Mandanten gleich die (finanziellen) Konsequenzen seines Handeln aufzuzeigen. Sonst "sagen" Anwälte gerne mal das, was der Mandant gerne hören möchte. Ihr Geld bekommen sie schließlich so oder so.

Zitat (von Buddelbaby):
Von den 15 Km ganz zu schweigen, die man ja zur Zeit sich nur vom Wohnort entfernen darf
Spielt sich das alles jetzt gar nicht in Deutschland ab?



0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Buddelbaby
Status:
Beginner
(70 Beiträge, 0x hilfreich)

Doch in Deutschland unsere Städte liegen 100 km voneinander entfernt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Sir Berry
Status:
Unparteiischer
(9338 Beiträge, 2947x hilfreich)

Zitat (von Buddelbaby):
Doch in Deutschland unsere Städte liegen 100 km voneinander entfernt


Lass uns nicht dumm sterben. Wo in Deutschland darf man sich nur 15 Km vom Wohnort entfernen?

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Buddelbaby
Status:
Beginner
(70 Beiträge, 0x hilfreich)

https://www.freiepresse.de/nachrichten/sachsen/sachsen-duerfen-sich-nur-in-15-kilometer-umkreis-bewegen-artikel10768038

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Anami
Status:
Legende
(19328 Beiträge, 3530x hilfreich)

Zitat (von Buddelbaby):
Dazu hätte er das Gerät vor Ort anschauen können, er hat es ja ja.abgeholt bei mir.
Dann ists doch gut. Wenn er extra zu dir gefahren ist, hätte er auch mit Abstand zu dir, den Verstärker in Ruhe anschauen, evtl. sogar testen können--- und mit den KA-Fotos vergleichen können. Die Möglichkeit bestand.

Alles mit Corona und 100 km Entfernung muss dich auch nicht interessieren. Du bist doch *drheme gebliem.*
Seltsam, welche Probleme du hast mit Internetauktionen...immer mal wieder :augenroll:

Falls das hier vom OVG gemeint ist:
https://www.welt.de/regionales/sachsen/article207093755/Gericht-Corona-Allgemeinverfuegung-in-Sachsen-ist-rechtens.html

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
NaibaF123
Status:
Student
(2132 Beiträge, 302x hilfreich)

Zitat (von Buddelbaby):
https://www.freiepresse.de/nachrichten/sachsen/sachsen-duerfen-sich-nur-in-15-kilometer-umkreis-bewegen-artikel10768038

Den Artikel kann man ohne kostenpflichtiges Abonement nicht lesen, ich unterstelle die Behauptung jetzt einfach mal als uneingeschränkt wahr.
Diese Tatsache war mir neu, insofern nehme ich meine Aussage zurück. Da wo jedes Land, jede Kommune/Kreis sein eigenes Süppchen kocht, kommt man ja nicht mehr hinterher.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Anami
Status:
Legende
(19328 Beiträge, 3530x hilfreich)

Zitat (von NaibaF123):
insofern nehme ich meine Aussage zurück
Musst du nicht, weil die Freie Presse sehr frei /zu frei *übersetzt* hat. Und der TE wohl nur die Schlagzeile gelesen hat? Das OVG hat es deutlicher gesagt.

Und dass der Käufer des Gerätes das aus Gründen von Sport und Bewegung gemacht hat, möchte man sich selbst bei Sachsen nicht vorstellen.
(Sportet 100 km zum TE, kauft den Verstärker, wuchtet ihn sich auf den Buckel, sportet 100 km nach Hause.
uff und stellt sofort fest, das Ding hat Kratzer und kippelt.)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 215.082 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
89.377 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen