Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
573.028
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Notebook bei ebay verkauft. Beschreibung korrekt, Produktkatalog falsch. Jetzt Paypal Käuferschutz.

 Von 
guest-12302.08.2016 13:43:58
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 2x hilfreich)
Notebook bei ebay verkauft. Beschreibung korrekt, Produktkatalog falsch. Jetzt Paypal Käuferschutz.

Hallo liebe Forum User,

ich habe über ebay ein Notebook verkauft. Erzielter Preis ca. 600EUR. Nun habe ich aus dem ebay Produktkatalog leider das falsche Modell ausgewählt, ein um ein Jahr neues Modell, welches etwas besser ausgestattet ist. Allerdings habe ich in der Artikelbeschreibung alle technischen Daten exakt aufgeführt. Diese stimmen auch zu 100% mit den Daten des Gerätes überein. Also konkret, die technischen Daten in der Beschreibung waren korrekt, die Daten über der Beschreibung aus dem ebay Produktkatalog waren falsch, d.h. minimal hochwertiger als im Gerät vorhanden.

Nun hat der Käufer den Paypal Käuferschutz eingeschaltet und behauptet der Artikel entspräche nicht der Beschreibung. Der Käufer beruft sich auf die Angaben die durch die Auswahl des ebay Produktkatalogs getroffen wurde und führt an, dass das Notebook diese Eigenschaften nicht erfülle. Er bestätigt dabei sogar, dass die Daten in der Artikelbeschreibung aber den Tatsachen entsprechen, aber eben widersprüchlich zu den Angaben aus dem Produktkataloges seien.

Der Käufer fordert nun 200EUR (!) oder die Rückgabe des Gerätes.

Ich habe den Forderungen widersprochen, weil ich der Meinung bin, dass die Daten in der Beschreibung Vorrang haben, und diese ja den Tatsachen entsprechen. Ausserdem hat der Käufer selbst zugegeben, dass die Beschreibung korrekt sei, also hätte er, bei für ihm widersprüchlichen Angaben, vorher fragen müssen.

Wie schaut die Rechtslage in so einem Fall aus?

Den Betrag habe ich direkt von meinem paypal Konto abgebucht. Nach der Eröffnung des Falls ist mein Konto also über 600EUR im Minus. Da paypal wohl häufig recht willkürlich entscheidet, wäre es interessant, was ich für Möglichkeiten habe, falls der Fall für den Käufer entschieden wird.

Danke!



Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Beschreibung PayPal Konto Daten


22 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8416 Beiträge, 3418x hilfreich)

So ganz identisch werden die Geräte kaum sein. Gebe doch mal die beiden Gerätevarianten an, am besten mit der Ebay-Auktionsnr.
Wenn Paypal jetzt schon das Konto belastet hat, dann besteht die Gefahr, das Geld und Notebook weg sind. Also Vorsicht - das könnte auch ein Betrugsversuch sein.

Signatur:Vernunft ist wichtiger als Paragraphen
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12302.08.2016 13:43:58
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 2x hilfreich)

Es gibt nur zwei Unterschiede. Der Prozessor und die Grafikkarte sind beim neueren Modell in neuerer Generation verbaut. Der Rest ist identisch.

Es geht hier ja aber eher prinzipiell um die Frage ob der Käufer nicht selbst genau die Beschreibung lesen sollte. Die Auswahl aus dem Produktkatalog ist mit einem Klick falsch getroffen, aber die Beschreibung falsch einzugeben ist ja praktisch grob fahrlässig.

-- Editiert von stio am 01.08.2016 08:58

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12302.08.2016 13:43:58
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 2x hilfreich)

Noch eine Frage, wie soll denn das Geld weg sein? Wenn ich mein paypal Konto nicht ausgleiche muss paypal das Geld ja erstmal "eintreiben".

Habe übrigens eine Rechtsschutzversicherung.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1972 Beiträge, 720x hilfreich)

Der Käufer reklamiert hier völlig zu Recht. Du kannst von den Interessenten nicht verlangen, dass sie deine Beschreibung auf Falschangaben untersuchen und eventuell auftretende Missverständnise zu deinen Gunsten auslegen.

Fakt ist: Es wurden technische Daten genannt, die nicht zum gelieferten Modell passen. Damit fehlen zugesicherte Eigenschaften und der Käufer hat ein Recht auf Nacherfüllung. Nun musst du halt entscheiden, ob eine Minderung von 200,- gerechtfertigt ist oder ob du das Gerät lieber zurück nimmst und neu einstellst.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12302.08.2016 13:43:58
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 2x hilfreich)

Es wurde nur das falsche Datum im Produktkatalog ausgewählt. Es wurden keine falschen technischen Daten angegeben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1972 Beiträge, 720x hilfreich)

Zitat:
Nun habe ich aus dem ebay Produktkatalog leider das falsche Modell ausgewählt, ein um ein Jahr neues Modell, welches etwas besser ausgestattet ist.

Zitat:
die Daten über der Beschreibung aus dem ebay Produktkatalog waren falsch, d.h. minimal hochwertiger als im Gerät vorhanden.

Ja was denn nun?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(85896 Beiträge, 34750x hilfreich)

Zitat (von stio):
die Daten über der Beschreibung aus dem ebay Produktkatalog waren falsch, d.h. minimal hochwertiger als im Gerät vorhanden.

Zitat (von stio):
Es wurden keine falschen technischen Daten angegeben.

Na was denn nun?
Für eine Variante sollte man sich schon mal entscheiden ...



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
guest-12302.08.2016 13:43:58
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 2x hilfreich)

Sorry, ich habe mich schlecht ausgedrückt.

Ich bin davon ausgegangen, dass es sich um das 2012 Modell handelt, habe also aus dem Produktkatalog 2012 gewählt. Es wurden nun automatisch alle Daten vom 2012 Modell über der Beschreibung von ebay automatisch eingefügt, diese Daten stimmen zum Teil nicht.

Ich habe aber die korrekte Modellbezeichnung (nicht Datum) sowohl in der Artikelbezeichnung als auch in der Artikelbeschreibung aufgeführt. Und eben auch wie gesagt die technischen Daten in der Beschreibung.

Die falschen Daten wurden also von ebay automatisch eingefügt aufgrund des falsch ausgewählten Datums.

Grundsätzlich sehe ich mich schon auch in der Schuld hier eine falsche Auswahl getroffen zu haben. Das Problem dabei ist, dass der Käufer laut seinen Bewertungen wohl regelmässig versucht den Preis im Nachhinein zu drücken. Daher war ich erstmal wenig kooperativ, da ich ein System dahinter vermutete.






0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Junior-Partner
(5138 Beiträge, 1721x hilfreich)

Zitat:
Das Problem dabei ist, dass der Käufer laut seinen Bewertungen wohl regelmässig versucht den Preis im Nachhinein zu drücken. Daher war ich erstmal wenig kooperativ, da ich ein System dahinter vermutete.

Wenn der K im Recht ist, ist irrelevant, ob er das zum ersten mal so macht oder zum hundertsten mal.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1972 Beiträge, 720x hilfreich)

Zitat:
Ich bin davon ausgegangen, dass es sich um das 2012 Modell handelt, habe also aus dem Produktkatalog 2012 gewählt. Es wurden nun automatisch alle Daten vom 2012 Modell über der Beschreibung von ebay automatisch eingefügt, diese Daten stimmen zum Teil nicht.

Das reicht aber aus, um den Anspruch des Käufers zu begründen.

Zitat:
Das Problem dabei ist, dass der Käufer laut seinen Bewertungen wohl regelmässig versucht den Preis im Nachhinein zu drücken.

Völlig egal, es geht hier um den einen Fall und da ist die Lage ziemlich eindeutig.
Wie du es auch drehst und wendest: Du wirst die 600 Euro nicht durchsetzen können.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Sir Berry
Status:
Unparteiischer
(9339 Beiträge, 2933x hilfreich)

Hi,

Du eierst rum.

Ware und Kaufartikelbeschreibung stimmen aus welchen Gründen auch immer nicht überein (lt. Deinen eigenen Angaben).

Dass alleine löst bereits Käuferrechte aus.

Der Käufer hat diese ausgeübt und Dir zwei Alternativen zur Auswahl gestellt. Entscheide Dich für eine, oder lass es zur gerichtlichen Entscheidung kommen.

Die Rechtslage bei deiner Sachverhaltsschilderung ist eindeutig, ich kann mir nicht vorstellen, dass Du da die Unterstützung der RS-Versicherung bekommst.

SG

Berry

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
guest-12302.08.2016 13:43:58
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 2x hilfreich)

Ich habe einen Fehler gemacht, keine Frage. Aber es bleibt die Frage, warum man sich bei einem Kauf in Höhe von 600EUR nicht ganz genau die Artikelbeschreibung anschaut. Ich warte mal die Entscheidung von paypal ab.

Danke für die Einschätzung.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Schlichter
(7828 Beiträge, 3890x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
Es geht hier ja aber eher prinzipiell um die Frage ob der Käufer nicht selbst genau die Beschreibung lesen sollte.
Das hat dein K doch genau getan!!! Du vergisst nur, dass dieser EBAY Produktkatalog TEIL der Beschreibung ist!!! Damit hättest DU vor absenden deiner Auktion deine Beschreibung nochmal genauer lesen müssen!

In deiner Beschreibung sind widersprüchliche Angaben vorhanden. Gerichte in D neigen dazu bei so etwas eher gegen den VK zu entscheiden.

Wenn dir dein K jetzt sogar anbietet den Kauf rückgängig zu machen, dann ist das nur von Vorteil für dich, er könnte genau so gut auch das beschriebene Gerät mit den besseren Werten verlangen!

Hast du dir Seriennummer etc von deinem Gerät notiert bevor du es versendet hast?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1972 Beiträge, 720x hilfreich)

Zitat (von stio):
Aber es bleibt die Frage, warum man sich bei einem Kauf in Höhe von 600EUR nicht ganz genau die Artikelbeschreibung anschaut.

Solche Abweichungen im Kleingedruckten fallen nicht auf, besonders wenn es keinen Hinweis darauf gibt dass die Angaben von oben nicht mit den Angaben von unten zusammen passen. Es wäre völlig weltfremd, wenn man als Käufer jedesmal eine halbe Stunde den Angebotstext studieren müsste, nur weil der Verkäufer sich im Zweifel aussuchen darf welche Beschreibung denn nun gilt.

So läuft es nunmal glücklicherweise nicht

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Seb_Weniger
Status:
Lehrling
(1143 Beiträge, 645x hilfreich)

Zitat (von stio):
Der Käufer fordert nun 200EUR (!) oder die Rückgabe des Gerätes.

Ich nehme mal an, du meinst Rücknahme des Geräts...

Das ist das Beste, was dir passieren kann.
Nimm das Gerät zurück und erstatte ihm (rechtmäßig) nach Eingang des Notebooks sein Geld.
Das hätte viel übler für dich enden können.
Er hätte auf Vertragserfüllung (Lieferung des anderen Notebooks) bestehen können.
Des Weiteren hätte er sich das andere Notebook bei einem anderen Händler kaufen können und dir die Differenz in Rechnung stellen können... etc.

Zitat (von stio):
Das Problem dabei ist, dass der Käufer laut seinen Bewertungen wohl regelmässig versucht den Preis im Nachhinein zu drücken.

Sei froh, dass er diesmal so "gnädig" ist...

Ich empfehle mich.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
MarkusMa
Status:
Lehrling
(1204 Beiträge, 341x hilfreich)

Zitat (von stio):
Aber es bleibt die Frage, warum man sich bei einem Kauf in Höhe von 600EUR nicht ganz genau die Artikelbeschreibung anschaut.

Lustiger Ansatz,
besser wäre das du in dich gehst und dich hinterfragst,warum du bei so einem hochwertigen Artikel nicht besser "aufgepasst" und dir deine (falsche) Artikelauswahl nicht aufgefallen ist ...

Jetzt aber die Schuld beim K zu suchen, nun ja, ....

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
Seb_Weniger
Status:
Lehrling
(1143 Beiträge, 645x hilfreich)

Zitat (von MarkusMa):
Jetzt aber die Schuld beim K zu suchen, nun ja, ....

Jaja Markus... Die Verkäufer sind immer die Bösen...
Dass du dem TE nicht unterstellst, dass er gewerblich handelt, ist alles :banana:

Ich empfehle mich.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
MarkusMa
Status:
Lehrling
(1204 Beiträge, 341x hilfreich)

Schade das es hier keinen "Ignor" Button gibt ...

Oder siehst du auch hier den K in der Schuld? Oder doch auch den VK?

Ob er gewerblich unterwegs ist kann ich nicht sagen, aktuell deutet nichts darauf hin. Wir kennen ja nicht seine aktivitäten bei Ebay.

Aber das du dies ohne jedes Hintergrundwissen offensichtlich ausschliessen willst/kannst sagt wieder alles über dich ...

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(85896 Beiträge, 34750x hilfreich)

Zitat (von MarkusMa):
Schade das es hier keinen "Ignor" Button gibt ...

Doch, gibt es: oben rechts beim User-Namen klicken ... direkt über "PN schreiben" ...



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
guest-12302.08.2016 13:43:58
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 2x hilfreich)

Ich kann inzwischen auflösen, paypal hat den Fall für mich entschieden.


O-Ton:

(...) Diese Informationen wurden automatisiert ausgewählt. Der Inhalt entspricht nicht unbedingt dem angebotenen Artikel des Verkäufers. Bitte lesen Sie die vollständige Artikelbeschreibung und sämtliche weitere Informationen des Verkäufers, bevor Sie den Artikel kaufen bzw. Ihr Gebot abgeben.


1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
radfahrer999
Status:
Richter
(8599 Beiträge, 4709x hilfreich)

Zitat (von stio):
paypal hat den Fall für mich entschieden.

Paypal ist kein Teil der Judikative..

Signatur:Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Schlichter
(7828 Beiträge, 3890x hilfreich)

Zitat:
paypal hat den Fall für mich entschieden
Deren Entscheidung ist rechtlich so relevant wie ein in China umfallender Sack Reis!

Stell dich schonmal drauf ein, dass dein K als nächstes einen Anwalt beauftragen wird, den du dann auch zahlen darfst. AUch wird es dann wohl nicht mehr bei einer Rückabwicklung beleiben, kann mir gut vorstellen, dass dann der K auch den besagten Artikel haben will.
Jetzt auf jeden Fall wirds dann so richtig schon teuer für dich...

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 206.498 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
86.198 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.