Paketinhalt

5. Juli 2011 Thema abonnieren
 Von 
Maunzerle0815
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Paketinhalt

Hallo,

wir haben über das Internet eine PSP verkauft.
Diese wurde als Paket verschickt und ist heute dem Käufer zugestellt worden.

Jetzt sagt mir der Käufer per Email das zwar ein Paket angekommen ist aber der Inhalt keine PSP war sondern etwas ganz anderes.

Jetzt meine Frage:
Bin ich als Verkäufer und Absender noch in der Nachweispflicht was ich in das Paket gepackt habe und wenn ja wie sollte ich das überhaupt beweisen?

Befürchte das mich da eher jemand übers Ohr ziehen möchte und das Geld zurück will und die PSP zusätzliche.
Denn vertauscht wurde von mir der Inhalt definitiv nicht.

Wer ist da wie im Recht und Nachweispflicht?

Wäre super wenn ihr mir helfen könntet wie das rechtlich aussieht.
Vielen Dank!



-----------------
""

Problem bei eBay und Co?

Problem bei eBay und Co?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Richter
(8493 Beiträge, 4055x hilfreich)

Hallo,

also als Versender musst du auch schon irgendwie belegen können, dass du die Sachen eingepackt hast. Interessant wäre mal das Gewicht des Paketes bei Übergabe an Empfänger zum Vergleich zum Absenden, auf deinem Sendebeleg steht das Gewicht. Bei einem Nachforschungsauftrag kann auch nachgesehen werden, welches Gewicht das Paket bei den Ganzen Scans noch hatte.

Teile das evtl mal deinem Kufer mit und sage ihm, dass du im gleichen Zuge auch Anzeige gegen unbekannt erstatten wirs. Und dann schau mal auf dessen Reaktion! Und du kannst ihm auch noch sagen, bei Privatverkäufen trägt der Empfänger das Versandrisiko...

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Snoop Pooper Scoop
Status:
Student
(2858 Beiträge, 1120x hilfreich)

quote:
Bin ich als Verkäufer und Absender noch in der Nachweispflicht was ich in das Paket gepackt habe


Ja.

quote:
und wenn ja wie sollte ich das überhaupt beweisen?


Etwa durch einen Zeugen beim Verpacken und Aufgeben.

quote:
bei Privatverkäufen trägt der Empfänger das Versandrisiko


Wenn der VK beweisen kann, genau den Inhalt auf die Reise geschickt zu haben, ist der Rest das Problem des K.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
MoniMops
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Hey,
ich hab da mal ne Frage. Ich hab in den Staaten ein Päckchen für 2000euro bestellt. Nun kam das Paket an un über die hälfte des Inhaltes hat gefehlt (wert von ca 1500euro) weill das Paket an der Seite aufging und vom Paketdienst ganz Oberflächlich wieder zugeklebt wurde...
Nun kommt heut jemand von dem Paketunternehmen und holt das beschädigte Paket ab um es zu untersuchen...
Meine frage wer haftet dafür?


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
PerryRhodan
Status:
Praktikant
(958 Beiträge, 373x hilfreich)

quote:
wer haftet dafür?


Zunächst mal müßte man prüfen, welches Recht hier zur Anwendung kommt - deutsches Kaufrecht oder US-amerikanisches.

Beim deutschen Kaufrecht wäre - ich gehe mal davon aus, du meinst, du hast bei einem Gewerblichen bestellt - der VK komplett verantwortlich.

Nutzt dir natürlich in der Praxis wieder wenig, wenn der VK sich stur stellt - willst du in den USA klagen?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118526 Beiträge, 39584x hilfreich)

quote:
Meine frage wer haftet dafür?

Mit etwas Glück der Verkäufer oder der Paketdienst freiwillig.
Mit etwas Pech niemand.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.688 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.124 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen