Rücktritt vom Kauf nach Auktionsende

27. Mai 2008 Thema abonnieren
 Von 
praya
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)
Rücktritt vom Kauf nach Auktionsende

Habe eine Kamera über ebay verkauft. Nun, einen Tag nach Auktionsende, teilt mir Käufer mit, der gekaufte Artikel sollte ein Geschenk für den Freund sein, der Stunden nach Ende der Auktion sich bereits selbst eine Kamera gekauft hätte. Deshalb wolle er vom Kauf zurücktreten. Ich halte das für konstruiert und würde gerne wissen, ob ich die Abnahme des Artikels rechtlich durchsetzen kann. Denn das Risiko, bei erneutem Einstellen weniger zu erzielen, liegt nun bei mir. Mal ganz abgesehen von der Mehrarbeit. Was tun?

Problem bei eBay und Co?

Problem bei eBay und Co?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(17127 Beiträge, 5915x hilfreich)

Was tun?
--Auf Erfüllung des Vertrags bestehen!

Viele Grüße, Michael

1x Hilfreiche Antwort


#3
 Von 
praya
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)

Besten Dank für die Antworten.Genau so würde ich das eigentlich auch sehen. Ein Bekannter gab jedoch zu bedenken,dass der Käufer nach Erhalt der Ware evt.nicht vorhandene Mängel konstruieren,evt.sogar selbst herbeiführen könnte und dann Rücknahme zu erzwingen versucht mit der Drohung, andernfalls schlechte Bewertung einzustellen. Aber davor kann ich mich vermutlich ohnehin nicht schützen.......?

-- Editiert von praya am 28.05.2008 15:45:05

-- Editiert von praya am 28.05.2008 15:46:30

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(17127 Beiträge, 5915x hilfreich)

Nö, kannst du nicht.
Rachebewertungen bleiben nun mal nicht aus.
Sachlich kommentieren und fertig.

Viele Grüße, Michael

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Wicky79
Status:
Schüler
(240 Beiträge, 43x hilfreich)

Evtl. eine Einigung, nach der die Gebühren vom Käufer bezahlt werden und neu einstellen. Muss aber jeder selbst wissen. Wenn der Käufer zu unverschämt ist, sollte man nicht einknicken und durchaus mal in den Ring steigen.

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Sternchen123
Status:
Schüler
(249 Beiträge, 42x hilfreich)

man könnte die Kamera auch dem Zweitbietenden anbieten, wobei der Höchstbietende die Differenz trägt :)

Sternchen

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.172 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.142 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen