Vekauf Ebaykleinanzeigen: Käufer versucht nachträglich mir zu schaden

7. Februar 2019 Thema abonnieren
 Von 
pixelshaker
Status:
Schüler
(150 Beiträge, 19x hilfreich)
Vekauf Ebaykleinanzeigen: Käufer versucht nachträglich mir zu schaden

Hallo zusammen,
ich hatte letzte Woche ein Synthesizer verkauft über Ebaykleinanzeigen inkl. 2 Festplatten.
In der Auktion ging es um den Verkauf der Synthesizers und nicht um die Festplatten.
Die gehören normalerweise nicht dazu, aber ich hatte sie mal gekauft und einfach als Dazugabe
hinzugefügt. Anzeige hieß: "Synthesizer xy mit Garantie inkl. 2 Festplatten".
In der Beschreibung steht der Typ der Fesplatten: Statt 150 steht dort 160.
Zugeschickt hatte ich ihm den Synthesizer OVP und 2 Festplatten, wobei eine der beiden Festplatten
war statt 250 GB nur 128 GB groß.
Nun habe ich ihm nachträglich eine weitere 256 GB Festplatte zugeschickt.
Er hat nun den Synthesizer, 2 x 256GB und 1 x 128 GB Fesplatte.
Jetzt schreibt er mir zurück, dass es nicht der Typ 160 ist sondern 150.
Jetzt will er die beiden richtigen Festplatten haben oder er gibt mir das Gerät zurück.
Aber was muss ich sehen in eBay-Kleinanzeigen: Er verkauft jetzt meinen Synthesizer für 50 Euro
mehr und dann nur mit 1 Festplatte!!! Genau meinen Synthesizer.
Leider hat er mit Paypal bezahlt und ich konnte das Geld noch nicht abbuchen auf mein Konto da
er Käuferschutz aktiviert hatte!
Wie kann ich jetzt am besten vorgehen damit ich mein Geld erhalte.
Er hat schließlich seinen Synthesizer und sogar 3 Festplatten.
Was kann ich nun machen?

Problem bei eBay und Co?

Problem bei eBay und Co?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



13 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Richter
(8499 Beiträge, 4055x hilfreich)

Hallo,

du hast TYP 160 angegeben, somit musst du auch den TYP 160liefern. Alles andere ist ein Mangel!

Zitat:
Jetzt will er die beiden richtigen Festplatten haben oder er gibt mir das Gerät zurück.
Du kannst es dir aussuchen, entweder du lieferst die richtigen Platten nach, oder nimmst das DIng zurück. Versandkosten hast du dann übrigens auch zu zahlen.

Zitat:
Er verkauft jetzt meinen Synthesizer für 50 Euro
mehr und dann nur mit 1 Festplatte!!! Genau meinen Synthesizer.
ja und? Ist nicht verboten und daran ist rein gar nichts auszusetzen!

Zitat:
Was kann ich nun machen?
Entweder korrekte Platten zukommen lassen oder rückabwickeln.

Zitat:
Er hat schließlich seinen Synthesizer und sogar 3 Festplatten.
Die falsche Platte hättest du dir aber auf deine Kosten zurückschicken lassen können...

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16827 Beiträge, 5864x hilfreich)

Zitat (von pixelshaker):
Vekauf Ebaykleinanzeigen: Käufer versucht nachträglich mir zu schaden
Nein, der Verkäufer versucht nicht dir nachträglich zu schaden, er versucht lediglich das zu bekommen was du ihm verkauft hast! Du schuldest ihm die richtige Festplatte! Wie bereits geschrieben wurde, die beiden falschen kannst du natürlich zurückfordern.

Signatur:

Folgende Nutzer werden blockiert, ich kann deren Beiträge nicht lesen: AR377, Xipolis, Jule28

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118701 Beiträge, 39620x hilfreich)

Da müsste man mal wissen, was genau mit dem Käufer kommuniziert wurde.
Wenn die 3. Platte als Ausgleich für die fehlerhafte Lieferung vereinbart ist, wird er zahlen müssen.

Notfalls muss man ihn halt auf Zahlung verklagen.



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16827 Beiträge, 5864x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Wenn die 3. Platte als Ausgleich für die fehlerhafte Lieferung vereinbart ist, wird er zahlen müssen.
Was meinst du damit? Wer wird was zahlen müssen?

Signatur:

Folgende Nutzer werden blockiert, ich kann deren Beiträge nicht lesen: AR377, Xipolis, Jule28

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31623 Beiträge, 5582x hilfreich)

Zitat (von pixelshaker):
ein Synthesizer verkauft über Ebaykleinanzeigen inkl. 2 Festplatten.
Wenn ich das Ding kaufen wollte, würde ich es incl. der 2 Festplatten kaufen. Vorher würde ich dich fragen, was das für FP sind. Bitte genaue Daten...
Zitat (von pixelshaker):
Synthesizer xy mit Garantie inkl. 2 Festplatten".
Und warum schreibst du das so ungenau?
Zitat (von pixelshaker):
In der Beschreibung steht der Typ der Fesplatten: Statt 150 steht dort 160.
Warum schickst du dann andere mit?
Zitat (von pixelshaker):
Er hat nun den Synthesizer, 2 x 256GB und 1 x 128 GB Fesplatte.
Er hat aber was anderes gekauft.
Zitat (von pixelshaker):
Jetzt will er die beiden richtigen Festplatten haben oder er gibt mir das Gerät zurück.
Ja, das verstehe ich.
Zitat (von pixelshaker):
Er verkauft jetzt meinen Synthesizer für 50 Euro mehr und dann nur mit 1 Festplatte!!!
Das dürfte nicht verboten sein.
Zitat (von pixelshaker):
Wie kann ich jetzt am besten vorgehen damit ich mein Geld erhalte.
Schick ihm DAS, was er gekauft hat.
Wenn du das nicht kannst, nimm das Gerät und die FP zurück.

Denk dran, den Erlös in die gemeinsame Haushaltskasse zu legen ;)

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118701 Beiträge, 39620x hilfreich)

Zitat (von -Laie-):
Was meinst du damit? Wer wird was zahlen müssen?

Der Käufer wird unter Umständen zahlen müssen, wenn er von paypal ungerechtfertigte Erstattungen hat.

Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Mumpel
Status:
Schüler
(419 Beiträge, 90x hilfreich)

Hi,
scheint doch alles "OK" zu sein. Der VK(TE/BF) HATTE eine falsche, weil zu kleine Fb geliefert(128GB, anstatt 256).
Diese 256Gb wurde ja NACHgeliefert. In GB in in Stückzahl/Anzahl der Platten hat der KÄUFER jetzt also mehr Leistung bekommen.
Das mit den 150gb zu 160gb erklärt sich technisch ganz logisch; JEDE FB muss vor dem Benutzen vormatiert werden. NACH dem Formatieren sind dann halt wenige MB/GB Verlust zu beklagen.
Das IST völlig normal, und die Platten werden auch so von den Händlern und Herstellern mit dieser "Fehlangabe" so verkauft.
Gruss

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31623 Beiträge, 5582x hilfreich)

Zitat (von Mumpel):
In GB in in Stückzahl/Anzahl der Platten hat der KÄUFER jetzt also mehr Leistung bekommen.
Der Käufer hat aber nicht *GB-Leistung* gekauft, sondern
Zitat (von pixelshaker):
ich hatte letzte Woche ein Synthesizer verkauft über Ebaykleinanzeigen inkl. 2 Festplatten. In der Auktion ging es um den Verkauf der Synthesizers und nicht um die Festplatten.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118701 Beiträge, 39620x hilfreich)

Zitat (von Anami):
Der Käufer hat aber nicht *GB-Leistung* gekauft, sondern

Was der Käufer tatsächlich gekauft hat, wissen wir malgels Kenntnis des genauen Inhalts der vertralichen Vereinbarungen nicht.


Die Annahme das es in der Auktion nicht auch um die Festplatten ginge, dürfte je doch zu 99,9% ein Irrtum sein


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
DatLicht
Status:
Beginner
(63 Beiträge, 12x hilfreich)

Zitat (von pixelshaker):
Er verkauft jetzt meinen Synthesizer für 50 Euro
mehr und dann nur mit 1 Festplatte!!! Genau meinen Synthesizer.


Fun-Fact am Rande:
Wenn er den Synthi gekauft hat um ihn später wieder weiter zu verkaufen, könnte das das Finanzamt interessieren. Kauft man etwas mit Gewinnerzielungsabsicht für einen späteren Verkauf, ist das ein klassisches kaufmännisches Handeln, also Gewerbe.

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
NachtSchwärmer
Status:
Frischling
(24 Beiträge, 1x hilfreich)

Zitat (von lesen-denken-handeln):
du hast TYP 160 angegeben, somit musst du auch den TYP 160liefern. Alles andere ist ein Mangel!

Ich frage mich ob das auch bei unterschiedlich großem Speicher gilt. Also wenn jemand zb. ein handy mit 16gb speicher kauft aber nur zum beispiel ~14,7GB erhält. Ich weiß nicht wie das bei euch ist, aber ist es nicht häufig der Fall das zu wenig speicher geliefert wird? Ich frage mich was diese Firmen antworten wenn jemand sein Produkt zurückgeben will bzw. nach nacherfüllung verlangt weil zu wenig speicher geliefert wurde.

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118701 Beiträge, 39620x hilfreich)

Zitat (von NachtSchwärmer):
Ich frage mich ob das auch bei unterschiedlich großem Speicher gilt.

Man hat die zugesicherte Eigenschaft zu liefern.
Sofern man die falsche Berechnung von 1 GB = 1000 Megabyte anwendet, wird man darauf hinweisen müssen, will man Ärger vermeiden.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Junior-Partner
(5398 Beiträge, 1813x hilfreich)

Zunächst mal geht es doch offenbar um ein unterschiedliches Modell, nicht um einen Streit um MB vs. MiB. Da wäre dann zu fragen, ob "Modell 150 statt Modell 160" ein Mangel ist. Also ob es die "schlechtere" Variante ist.

Zitat:
Wenn er den Synthi gekauft hat um ihn später wieder weiter zu verkaufen, könnte das das Finanzamt interessieren.


Erstens ist das ein uninteressanter Nebenkriegsschauplatz. Zweitens könnte der K argumentieren, es sei ihm nur um die eine Festplatte gegangen, sodaß er den nicht benötigten "Beifang" wieder verkauft. Völlig normal und kein Fall für das Finanzamt.
Mein Freund hat gestern erst irgend so ein Speichersystem gekauft mit Festplatten, kann mit den Platten aber nichts anfangen, deswegen wird er sie wieder verkaufen. Handelt er deswegen gewerblich? Nö.


-- Editiert von BigiBigiBigi am 19.03.2019 10:46

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.177 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.299 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen