Versandkosten-erstatten?

28. Februar 2004 Thema abonnieren
 Von 
Günther G.
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Versandkosten-erstatten?

Hallo,
habe eine Frage, die sicher schnell zu beantworten ist. Die Antwort habe ich in der Suche nicht gefunden.

Ich habe einen Artikel von einem Händler ersteigert (AGB ist angegeben). Kosten: 65€, Versand 7€. Er hat 72€, und ich die Ware bekommen. Artikel hat nicht ganz die Eigenschaften wie beschrieben, aber gerade die waren mir wichtig. Nach langem hin und her war Händler bereit, Artikel zurückzunehmen.

Ich fordere nun 65€ fürs Gerät, 7€ Versand + 6,70€ mein Rückversand. Ist das so korrekt? Kann ich von ihm die Kosten für meinen Rückversand fordern? Er hat mir 72€ überwiesen....

Wie ist da die Rechtslage?

Danke.

Problem bei eBay und Co?

Problem bei eBay und Co?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
MichiM
Status:
Lehrling
(1706 Beiträge, 154x hilfreich)

Wenn der Artikel nicht die Eigenschaft hat, die zugesichert wurde, ist die Rücksendung berechtigt und die Kosten hierfür müssen erstattet werden.

Gruss
MichiM

-----------------
"So dumm wie ich bin,
sehe ich noch lange nicht aus ;) "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Günther G.
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für die Antwort.

Unter welchem Punkt/Paragraph ist das geregelt, damit ich beim Händler darauf verweisen kann?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Dakusch
Status:
Schüler
(236 Beiträge, 24x hilfreich)

Was ist aber wenn er die Versandkosten nicht übernimmt?

Wegen 7 Euro eine Anzeige erstatten?
Teure Gerichtsverhandlungen in Kauf nehmen?

Am besten sie akzeptieren das so wie es kommt, wenn er die Versandkosten mit zurückerstattet, ist es gut.

Ansonsten Future-World im Rhabarberladen.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
MichiM
Status:
Lehrling
(1706 Beiträge, 154x hilfreich)

@ Dakusch
langsam aber sicher nerven deine unsinnigen Aussagen (wenn ja wenigstens noch etwas verstand mit im Spiel wären)....

@ Günther
§ 357 BGB

Poste aber mal den Link zur Auktion - wegen der AGBs des VK.

Gruss
MichiM


-----------------
"So dumm wie ich bin,
sehe ich noch lange nicht aus ;) "

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Gesil
Status:
Schüler
(414 Beiträge, 46x hilfreich)

@ MichiM
Den § 357 versteh ich allerdings so, dass der Händler zwar die Rücksendekosten tragen muss, nicht aber die Versandkosten zum Verbraucher.
Somit stünden Günter lediglich die 72 Eur zu. Oder versteh ich den Paragraphen falsch?

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
MichiM
Status:
Lehrling
(1706 Beiträge, 154x hilfreich)

Da steht ja auch nirgendwo, dass er den Kaufpreis erstattet bekommt ...

Wenn die Sache nicht der Beschreibung entspricht, hat er das Recht auf Rückgabe (bzw. Nachbesserung). Die Kosten für den Versand zum K sind ja nur entstanden, weil die Beschreibung nicht mit der Sache übereinstimmte. Somit haftet der VK für diese.

Wäre die Beschreibung i.O. gewesen und der K hätte hätte von Anfang an gewusst, dass es nicht das richtige Gerät ist, wäre der KV erst garnicht zustande gekommen.

Gruss
MichiM

-----------------
"So dumm wie ich bin,
sehe ich noch lange nicht aus ;) "

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Günther G.
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

es geht um einen Mp3-Player, die der Verkäufer z.B. in dieser Auktion weiter anbietet: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=47619&item=3800952631

Artikelbeschrreibung ist identisch. Es ging mir hauptsächlich um das Radio (Beschreibung: 4in1). Das Radio ist aber nicht intergriert, also nicht 4in1, sondern befindet sich an der Kopfhörerschnur. Außerdem ist für den Radiobetrieb eine Knopfzelle nötig. Und das wurde NICHT erwähnt (wahrscheinlich aus gutem Grund, denn Knopfzellen sind nicht gerade billig).
Scheinbar bin ich der einzige, dem das aufgefallen ist, denn der Händler verkauft laufend diesen Artikel und bekommt positive Bewertungen.

Wenn ich rechtlich gesehen im Recht bin werde ich mich nicht vor einer Anzeige scheuen. Zumindest gibt es im jeden Fall eine Beschwerde bei ebay und eine negative Bewertung. Gerade kleine Beträge werden nicht angezeigt und können bei Händlern mit dieser "Masche" bei entsprechendem Umsatz zu einer erheblichen Einnahmequelle werden.

Weiter Meinungen dazu sind erwünscht...

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Heiserkeit
Status:
Lehrling
(1510 Beiträge, 560x hilfreich)

.: Ohrhörer mit FM Stereo Radio

steht in der artikelbeschreibung, es steht nirgendwo das das radio im gerät selbst integriert ist.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
MichiM
Status:
Lehrling
(1706 Beiträge, 154x hilfreich)

Sorry, pOTH, aber da muss ich Günther zustimmen.

4in1: MP3-Player, USB-Stick, Diktiergerät, Radio

Da steht auch nirgendwo, dass der MP3-Player im Gerät ist - geht man aber anhand dieser Beschreibung von aus.

Ausserdem gehört das Radio nicht zum Gerät, sondern zum Lieferumfang.
Ebenso kann das Radio an einem normalen Disc-Man oder sonst wo genutzt werden.
Die Beschreibung 4in1 ist demnach irreführend und sachlich nicht korrekt.

Gruss
MichiM

-----------------
"So dumm wie ich bin,
sehe ich noch lange nicht aus ;) "

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.284 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.954 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen