Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
539.496
Registrierte
Nutzer

Auf Internetseite als Gründer genannt?

6.9.2019 Thema abonnieren
 Von 
htw
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)
Auf Internetseite als Gründer genannt?

Hallo liebes Forum,

folgender fiktiver Fall der mich interessieren würde:
A, B, C gründen ein Unternehmen. C scheidet zu einem Zeitpunkt aus. Investor 1 investiert in das Unternehmen und veröffentlicht auf seiner Webseite einen Beitrag über das Unternehmen. Es listet als Gründer A & B in diesem Beitrag. Verschweigt aber C als Gründer.

Ist der Investor 1 dazu verpflichtet auch Gründer C als Gründer zu nennen, da dieser das Unternehmen zwar mitgegründet hat aber bereits ausgeschieden ist?

Vielen Dank

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(74271 Beiträge, 32883x hilfreich)

Zitat (von htw):
Ist der Investor 1 dazu verpflichtet auch Gründer C als Gründer zu nennen

Spontan fiele mir dazu keine Rechtsgrundlage ein ...

Was für eine Art von Artikel ist es denn?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
htw
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)

Der Investor stellt seine Investments auf der Internetseite in einem Portfolio da. Dort existiert die Spalte Gründer in der die Gründer A,B genannt werden aber nicht C.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
eh1960
Status:
Student
(2476 Beiträge, 800x hilfreich)

Zitat:
Ist der Investor 1 dazu verpflichtet auch Gründer C als Gründer zu nennen, da dieser das Unternehmen zwar mitgegründet hat aber bereits ausgeschieden ist?

Nein. Dafür gibt es weit und breit keine Rechtsgrundlage.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Master
(4295 Beiträge, 1525x hilfreich)

Nicht jede faktische Unwahrheit ist auch unzulässig.

Auch über DSGVO sehe ich keinen Ansatzpunkt. Zwar sind fehlerhaften personenbezogene Informationen zu korrigieren, allerdings ist die Nichtnennung hier wohl keine Information im rechtlichen Sinne (auch wenn es ja immer heißt "auch Schweigen ist Kommunikation").

Das wäre hier auch absurd; dann müßte ich strenggenommen jedes mal, wenn ich erwähne "2003 habe ich eine Firma für ... gegründet", auch dazu sagen "zusammen mit X, Y, und Z".

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 187.721 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
79.161 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.