Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
520.089
Registrierte
Nutzer

Datenschutzerklärung für Webseite

 Von 
felix2320
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 2x hilfreich)
Datenschutzerklärung für Webseite

Hallo, ich habe eine Frage bzgl. Datenschutz.

Ich bin dabei eine Webseite zu erstellen, um es Backpackern / Urlaubern zu erleichtern, eine SIM-Karte in einem EU-Ausland zu erhalten.

Dabei wird auf der Webseite der vollständige Name, eMail und Handynummer abgefragt und anschließend gespeichert, sowie per eMail zum Anbieter geschickt um die SIM-Karte dort im vorraus zu registrieren.

Ich vermute, dass ich hierfür eine Dateschutz-Erklärung auf der Webseite benötige?
Reicht es aus, sich eine vorgefertigte Erklärung im Internet zu erstellen, die der Benutzer bei der Bestellung zustimmt?

Da ich mit dem Projekt kein Geld verdiene, sondern meine IT-Referenzen erweitern möchte, wäre ich über eine möglichst günstige Lösung dankbar :)

Vielen Dank :)

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Internet Webseite Bestellung


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(68141 Beiträge, 31810x hilfreich)

Zitat (von felix2320):
Ich vermute, dass ich hierfür eine Dateschutz-Erklärung auf der Webseite benötige?

Nicht nur das.

In Deutschland z.B. muss man denjenigen auch identifiziern (§ 111 TKG), könnte sein das die anderen Länder ähnliche Vorgaben haben.



Zitat (von felix2320):
Reicht es aus, sich eine vorgefertigte Erklärung im Internet zu erstellen, die der Benutzer bei der Bestellung zustimmt?

In den wenigsten Fällen reichen bei Online-Shops diese Generatorerklärungen aus. Viele davon sind noch gar nicht DSGVO konform.



Die ganzen anderen gesetzlichen Regelungen (z.B. DL-InfoV, Fernabsatzgesetzgebung, ...) sind bekannt?



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
felix2320
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 2x hilfreich)

Vielen Dank für die Antwort :)

Zitat:
In Deutschland z.B. muss man denjenigen auch identifiziern (§ 111 TKG), könnte sein das die anderen Länder ähnliche Vorgaben haben.

Meinen Sie damit ein Impressum?


Zitat:
Die ganzen anderen gesetzlichen Regelungen (z.B. DL-InfoV, Fernabsatzgesetzgebung, ...) sind bekannt?

Ähm ne nicht wirklich Gibt es irgendwo einen Link dazu? Oder ist es besser sich eine Datenschutzerklärung professionell erstellen zu lassen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(68141 Beiträge, 31810x hilfreich)

Zitat (von felix2320):
Meinen Sie damit ein Impressum?

Nicht mal ansatzweise



Zitat (von felix2320):
Oder ist es besser sich eine Datenschutzerklärung professionell erstellen zu lassen?

Das hat alles nichts mit Datenschutz zu tun.

Es gibt einen ganzen Wust an Gesetzen die man beachten muss wenn man solche Dienstleistungen in einem Online-Shop anbietet.
Ein Teil davon gilt EU-weit, dann gibt es noch für jedes Land spezielle Gesetzgebungen (wie § 111 TKG) die dann zu beachten wären wenn man Produkte für dieses Land anbietet.


Ohne einen versierten Anwalt wird man da nicht weiterkommen will man das ganze rechtskonform aufbauen.





Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
felix2320
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 2x hilfreich)

Zitat:
Das hat alles nichts mit Datenschutz zu tun.

Es gibt einen ganzen Wust an Gesetzen die man beachten muss wenn man solche Dienstleistungen in einem Online-Shop anbietet.
Ein Teil davon gilt EU-weit, dann gibt es noch für jedes Land spezielle Gesetzgebungen (wie § 111 TKG) die dann zu beachten wären wenn man Produkte für dieses Land anbietet.


Ohne einen versierten Anwalt wird man da nicht weiterkommen will man das ganze rechtskonform aufbauen.



OK, danke für die Info :)
Wissen sie wie viel man ungefähr für einen Anwalt zahlen müsste, damit der einem so etwas erstellt?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(68141 Beiträge, 31810x hilfreich)

Das ist Verhandlungssache.
Eventuell siet der Anwalt es auch als gute Referenz und macht einen entsprechenden Preis?

Aber 2000-3000 EUR würde ich schon rechnen.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
felix2320
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 2x hilfreich)

Ohje so viel Aber vielen Dank für die Auskunft

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
luenni84
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 5x hilfreich)

Der Nutzer muss auf jeden Fall zustimmen, dass seine Daten gespeichert werden. Du kannst ja hinzufügen, dass sie nicht an Dritte weitergegeben werden, wenn das der Fall ist.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen