Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.651
Registrierte
Nutzer

Forks einer BSD-lizenzierten Software

 Von 
Methadir
Status:
Praktikant
(772 Beiträge, 375x hilfreich)
Forks einer BSD-lizenzierten Software

Hallo, wie genau gestaltet man den Fork einer BSD-lizenzierten Software?
Die Lizenz sagt,

Zitat:

...
Copyright (c) 2005-2014 by Max Mustermann, http://www.example.org/

All rights reserved.

Redistribution and use in source and binary forms, with or without modification, are permitted provided that the following conditions are met:

•Redistributions of source code must retain the above copyright notice, this list of conditions and the following disclaimer.
...

Das klingt erstmal so, als ob jeder veränderte Code unter dem Copyright des Ursprünglichen Autors steht, egal, wie stark die Änderungen sind. Fair enough. Aber fügt man sich selbst dann in die Liste ein? Die mit der veränderten Version verteile Lizenz wäre dann also

Zitat:

Copyright (c) 2005-2014 by Max Mustermann, http://www.example.org/, Wilhelm Brause, http://www.example.org
?

BSD gilt ja als sehr freie Lizenz, generell sollte das Forken also kein Problem sein. (Im aktuellen Fall möchte ich eine bestimmte Microcontroller-Library auf eine andere Platform portieren, es wird also sehr viel Codegerüst stehenbleiben und nur gewisse Aufrufe ausgetauscht werden).

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Urheberrecht Software Copyright


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
maestro1000
Status:
Lehrling
(1283 Beiträge, 696x hilfreich)

Moin,
das Thema ist schon im Netz bekannt.
Google nach "fork bsd license" und es gibt einige Beiträge dazu.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Methadir
Status:
Praktikant
(772 Beiträge, 375x hilfreich)

Hm, da kommt viel raus, aber wenig davon finde ich hilfreich. Einige Sachen sind offensichtlich falsch. Ansonsten ist ein verbreiteter Vorschlag, die Lizenz bei alten Files stehen zu lassen und bei "eigenen" die eigene Lizenz hinzuzufügen. Das kann ich aber gerade beim vorliegenden Projekt nicht so machen, weil ich explizit einzelne Statements im vorhandenen Code umschreiben muss. Es wird wohl kein einziges neues File, vermutlich nicht mal eine einzige neue Funktion geben.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
eh1960
Status:
Student
(2203 Beiträge, 752x hilfreich)

Zitat (von Methadir):
Hallo, wie genau gestaltet man den Fork einer BSD-lizenzierten Software?
Die Lizenz sagt (...)

Welches Recht soll denn angewendet werden?

Deutsches Urheberrecht? US-amerikanisches Urheberrecht? Französisches Urheberrecht? Chinesisches...?

Alle "Open Source Lizenzen" beruhen auf US-amerikanischem Urheberrecht und sind nach deutschem Urheberrecht nicht zu 100prozentig wirksam.

-- Editiert von eh1960 am 22.08.2017 17:12

Signatur:Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Methadir
Status:
Praktikant
(772 Beiträge, 375x hilfreich)

Ok, wir haben jetzt einmal "Steht im Internet" und einmal den Start einer Diskussion, ob man eine der freiesten Lizenzen der Open-Source-Welt sicher forken kann, ohne unter dem Recht eines großen, westlichen Staates auf die Fresse zu fallen. Wer bietet mehr?

-- Editiert von Methadir am 22.08.2017 18:42

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.309 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.564 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.