Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.073
Registrierte
Nutzer

Händler verweigert Annahme Frankierter Rücksendung

6. April 2012 Thema abonnieren
 Von 
Fendor
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 3x hilfreich)
Händler verweigert Annahme Frankierter Rücksendung

Hallo,

ich habe bei einem Gewerblichen eBay Händler einen Artikel im Wert von über 200€ gekauft und per PayPal gezahlt. Jedoch direkt nach Erhalt von meinem Rückgaberecht Gebrauch gemacht. Statt einer Widerrufsbelehrung stand nur dieser Satz im Angebot: "Verbraucher können den Artikel zu den unten angegebenen Bedingungen zurückgeben"
Habe dann per eBay Rücknahme-Abwicklung die Rückgabe angekündigt und den Verkäufer zusätzlich Kontaktiert.
Er teilte mir dann per Email die Rücksendeadresse mit. Diese Adresse stimmte auch mit der bei eBay hinterlegten überein.
Den Artikel habe ich dann Frei per DHL Paket versendet.
Das Paket ist jedoch wieder bei mir eingetroffen, mit dem Vermerk "Der Empfänger hat die Annahme der Sendung verweigert". Der Verkäufer reagiert nun seit 5 Werktagen nicht mehr auf Email Anfragen. Er wurde auch schon von eBay aufgefordert sich zu melden. Ohne Reaktion.
Habe mal irgendwo gelesen das Rücksendungen nach Widerruf Rechtlich gesehen als zugestellt gelten, auch wen der Empfänger die Annahme verweigert. Ist das so Richtig?
Wie kann ich nun weiter vorgehen?

Danke für die Antworten.





-----------------
""

-- Editiert Fendor am 06.04.2012 07:18

-- Editiert Fendor am 06.04.2012 07:53

-- Editiert Fendor am 06.04.2012 08:04

Probleme mit dem Gewerbe?

Probleme mit dem Gewerbe?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Khryztynna
Status:
Lehrling
(1052 Beiträge, 488x hilfreich)

quote:
Rechtlich gesehen als zugestellt gelten, auch wen der Empfänger die Annahme verweigert


Korrekt. Beweismittel (Paketvermerk) aufheben und zurücklehnen. Jetzt ist der VK in der Pflicht - er muß nun selbst den erneuten Rückversand organisieren und bezahlen.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Fendor
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 3x hilfreich)

Da bin ich ja schon mal beruhigt. Nur, was ist wenn er sich weiterhin nicht meldet? Wie bekomme ich dann mein bereits gezahltes Geld zurück? Kann ich in diesem Fall den PayPal Käuferschutz in Anspruch nehmen?

-----------------
""

3x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 238.124 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.666 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen