Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
550.572
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Haftung für Inhalte bei Online-Portal

 Von 
der_neue123mitglied
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)
Haftung für Inhalte bei Online-Portal

Hallo,

ich habe ein kleines Online Portal entwickelt. Bei diesem können sich die registrierten Nutzer einen Account erstellen (kostet Geld) und so eigene Inhalte posten (Videos, Texte, Audios, Bilder, etc.).
Die grobe Funktionsweise ist quasi, wie bei Youtube. Jeder User hat seine eigene Account Seite und andere können die Inhalte dann sehen (Wichtig: Inhalt nur mit Zugangsdaten für genau diesen Account sichtbar).

Dabei wäre jetzt meine Frage, wer ist für diese Inhalte verwantwortlich und wie ist das im Impressum zu handhaben?
Meine Idee wäre jetzt, dass jeder User für seinen Account sein eigenes Impressum angeben muss und somit auch für diese Inhalte verwantwortlich ist.
D.h. Unter allen Seiten auf den Sachen von seinem Account gezeigt werden wir nur sein Impressum verlinkt.

Mein eigenes Impressum wäre dann nur auf der Seite, wo man die Zugangsdaten für den jeweiligen Account eingeben muss.


Meine Frage: Ist das möglich und sind dann auch wirklich die User für die Inhalte, die Sie auf Ihrem Account hochladen selber veranwortlich/haftbar?

Oder kennt ihr andere Methoden/Wege?

Vielen Dank im voraus!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Impressum Account Frage User


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(78648 Beiträge, 33569x hilfreich)

Zitat (von der_neue123mitglied):
Meine Frage: Ist das möglich und sind dann auch wirklich die User für die Inhalte, die Sie auf Ihrem Account hochladen selber veranwortlich/haftbar?

Möglich ist das, allerdings muss man sich bewusst sein das man als Plattformbetreiber immer in der Haftung steht und es keine legale Umgehungsmöglichkeit gibt bzw. keine preiswerte.
Spätestens wenn man auf rechtswidrige Inhalte hingewiesen wird, ist man in der vollen Haftung und muss unverzüglich handeln.
Den User kann man in Regress nehmen - wenn man die Anschrift hat und der dann auch Geld hat.


Und wenn man das Projekt startet, sollte man sich auch mal mit der Richtlinie (EU) 2019/790 (Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt) und den daraus ergebenden Pflichten zur Lizenzierung und Upload-Filtern beschäftigen.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
reckoner
Status:
Gelehrter
(10535 Beiträge, 3804x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
Jeder User hat seine eigene Account Seite und andere können die Inhalte dann sehen (Wichtig: Inhalt nur mit Zugangsdaten für genau diesen Account sichtbar).
Wie muss man sich das denn vorstellen?

Du schreibst "quasi, wie bei Youtube.", der Teil in der Klammer ist das aber gerade nicht (ja, gibt es bei YT auch, ist aber nur ein Randbereich).

Wenn es am Ende wie eine Cloud aussehen soll könnte sich imho nämlich die Rechtslage ändern. Den Inhalt einer Cloud muss der Anbieter nicht kontrollieren, vielleicht darf er das sogar gar nicht.

Stefan

Signatur:Auf einem Schiff befinden sich 26 Schafe und 10 Ziegen. Wie alt ist der Kapitän?
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
der_neue123mitglied
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 0x hilfreich)

Hi,

ja, das war leider sehr schlecht von mir ausgedrückt, tut mir leid.

Also es funktioniert folgender Maßen:

Dem Kunden wir ein Online Portal zur Verfügung gestellt, auf dem Blog-Beiträge/Artikel gepostet werden können. Andere können diese Inhalte dann nur mit Zugangsdaten, die der Kunde selber festlegt, ansehen.

Meine Frage dabei: Ist es rechtlich gesehen ok, dass dann das Impressum auf den Kunden verweist, sobald man auf dessen Inhalte schaut, obwohl ich weiterhin des Hoster/Betrieber des Servers bin?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Tacitus64
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Da ist ein Impressum sicher erforderlich. Sobald die Nutzer da eigene Inhalte posten, brauchen sie auch ein eigenes Impressum. Das muss dann auch vollständig sein, also alle Angaben enthalten wie sie etwa in diesem Beitrag aufgeführt sind: https://easyrechtssicher.de/impressum-website/

Signatur:Dr. Ronald Kandelhard www.easyRechtsssicher.de www.easyContracts.de
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 194.045 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
81.547 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.