Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
531.468
Registrierte
Nutzer

Haftung für ein Impressum

 Von 
Nenenoob
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 1x hilfreich)
Haftung für ein Impressum

Hallo,

ich erstelle Internetpräsentationen, d.h. Onlineshops und Webseiten. Jetzt wollte ich fragen ob es möglich wäre, sich von der Haftung für ein Impressum oder AGBs oder Datenschutz frei zu machen, da dies ja eig. schon juristisches Fachwissen erfordert. Gäbe es da eine Möglichkeit oder muss ich als Ersteller der Präsenz die Haftung dafür übernehmen ?

Mit freundlichen Grüßen

-- Editiert von Moderator am 19.03.2016 11:28

-- Thema wurde verschoben am 19.03.2016 11:28

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Impressum Haftung haften Datenschutz


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
asd1971
Status:
Student
(2599 Beiträge, 888x hilfreich)

Wenn dir hier schon die Kenntnisse fehlen, gehe bitte zur IHK. Sonst verrenst du dich.

Grundsätzlich kann man Content und Programmierung trennen. Das hat auch Vorteile in Bezug Regress. Denn dann bist du auch nicht verantwortlich für den Text. Der muss nämlich vom Auftraggeber kommen.

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(71597 Beiträge, 32453x hilfreich)

Zitat:
Denn dann bist du auch nicht verantwortlich für den Text.

Nicht ganz.
Auch den Programmierer/Designer treffen die sogenannten Kardinalpflichten.

Auch wenn man eine schriftliche Erklärung des Kunden hat, das man für Texte nicht haften will, diese nicht kontrolliert, kann es zur Haftung kommen.


Unsere Marketing Agentur hat das recht clever gelöst.
Die kooperieren mit einer spezialisierten Anwaltskanzlei.
Impressum und Datenschutzerklärung kosten den Kunden da z.B. 80 EUR, geprüft und erstellt von Fachleuten die dann auch haften. Dauerhafte Überwachung auf Änderungen von Gesetz und Rechtsprechung kann man auch buchen.

Auch die anderen Materialien werden da geprüft. Grundprüfung im Preis enthalten und Detailprüfung kostenpflichtig.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
TheSilence
Status:
Lehrling
(1651 Beiträge, 1020x hilfreich)

Zitat:
ob es möglich wäre, sich von der Haftung für ein Impressum oder AGBs oder Datenschutz frei zu machen

Nein. Gerade diese Haftung ist ja der Sinn der gesetzlichen Regelungen.
Man kann das natürlich an Fachleute outsourcen, die für Fehler dann auch haften (z.B. Anwälte).

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.742 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.699 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.