Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
532.994
Registrierte
Nutzer

Innerhalb der 14tägigen Widerrufsfrist einen Vertrag kündigen

 Von 
so385153-48
Status:
Frischling
(43 Beiträge, 22x hilfreich)
Innerhalb der 14tägigen Widerrufsfrist einen Vertrag kündigen

Hallo,

ist es möglich, z. B. bei einem Stromvertrag welcher eine Widerrufsrist von 14 Tagen hat schon direkt nach Abschluss wieder zu kündigen.
Mir geht es nicht darum Widerspruch einzulegen, denn den Vertrag will ich, allerdings nur für ein Jahr. Ich will allerdings immer so schnell es geht, solche Verträge gekündigt wissen um mir dann alle Optionen offen zu halten.

Grüße und danke.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Vertrag Widerrufsfrist


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hamburger-1910
Status:
Bachelor
(3146 Beiträge, 3274x hilfreich)

Ja

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
radfahrer999
Status:
Schlichter
(7621 Beiträge, 4499x hilfreich)

Zitat (von so385153-48):
kündigen

Kündigen kann man klar kurz nach Abschluss.

-- Editiert von radfahrer999 am 28.02.2016 17:33

Signatur:Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
-Laie-
Status:
Gelehrter
(11491 Beiträge, 4928x hilfreich)

Ja, das geht. Ich mache das ebenfalls immer so. Sobald ich einen Vertrag abschliesse kündige ich diesen auch direkt wieder.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
TheSilence
Status:
Lehrling
(1651 Beiträge, 1020x hilfreich)

Zitat:
bei einem Stromvertrag welcher eine Widerrufsrist von 14 Tagen hat schon direkt nach Abschluss wieder zu kündigen

Man kann widerrufen, solange die Widerrufsfrist noch nicht abgelaufen ist. Es ist nicht notwendig, daß die Widerrufsfrist zu laufen begonnen hat (so kann man bei Bestellung einer Ware schon vor deren Eintreffen widerrufen).

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
-Laie-
Status:
Gelehrter
(11491 Beiträge, 4928x hilfreich)

Es geht nicht darum den Vertrag zu widerrufen. Er möchte nur direkt kündigen um die Kündigungsfrist vor der automatischen Verlängerung nicht zu verpassen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
TheSilence
Status:
Lehrling
(1651 Beiträge, 1020x hilfreich)

Ach so. Da gilt mutatis mutandis das gleiche. :)

Man sollte aber zur Sicherheit eine "fristgerechte Kündigung zum ..." aussprechen, damit die Kündigung vor Ablauf der Widerrufsfrist nicht als Widerruf ausgelegt wird, wenn man das nicht möchte.

-- Editiert von TheSilence am 01.03.2016 15:32

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 184.459 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.948 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.