Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
560.764
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Instagram Bot Affiliate Programm

16.1.2019 Thema abonnieren
 Von 
go500844-42
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 8x hilfreich)
Instagram Bot Affiliate Programm

Hallo Community,
ich bin bin vor kurzem auf eine Firma (mir ist leider der Name entfallen) gestoßen, welche einen Instagram Bot aus Deutschland vertreibt, welcher vollautomatisch liket, kommentiert und anderen Leuten folgt. Diese und viele andere Instagram Bot Betreiber bieten ein Affiliate Programm an wodurch man sich nebenbei etwas dazuverdienen könnte, wofür ich auch den ein oder anderen Abnehmer hätte.

Das Ding ist nur, das es von Instagram auf keinen Fall geduldet wird gewerblich so wie privat Instagram zu automatisieren und dadurch auch noch Geld zu verdienen. Oder irre ich mich und ist das irgendeine Grauzone?
Ich meine wenn der Betreiber eine Software verkauft, welche sich die Kunden herunterladen müssen und selbst den Bot bedienen müssen um diesen zu benutzen, wäre es vielleicht legal, aber der Kunde muss nur Online seine Logindaten eingeben und das ganze läuft automatisch. Was meint ihr?

Würde mich freuen wenn ihr mir weiterhelfen könntet!

Verstoß melden



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(82068 Beiträge, 34098x hilfreich)

Zitat (von go500844-42):
Das Ding ist nur, das es von Instagram auf keinen Fall geduldet wird gewerblich so wie privat Instagram zu automatisieren und dadurch auch noch Geld zu verdienen. Oder irre ich mich und ist das irgendeine Grauzone?

Keine Ahnung.
Da sollte man man erst mal schauen, was genau die vertraglichen Vereinbarungen dazu besagen.



Und man sollte berücksichtigen, das die Firmen nicht verpflichtet sind mit einem eine vertragliche Beziehung zu unterhalten und das dann auch durch Kündigung recht schnell beenden können.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
go500844-42
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 8x hilfreich)

Vielen Dank für deine Antwort, dann werde ich mir wohl die vertraglichen Unterlagen zukommen lassen und diese durchstöbern.

Im allgemeinen sollte der Dienst von solchen Tools doch allgemein gegen die AGB's von Instagram verstoßen und Instagram könnte die Firma doch auch verklagen oder?

In den AGB's habe ich diesen Ausschnitt gefunden, worunter dieser Dienst wahrscheinlich fällt:

Du darfst nicht versuchen, auf unberechtigte Art und Weise Konten zu erstellen oder auf Informationen

Zitat:
zuzugreifen bzw. diese zu erfassen.
Dies umfasst auch das Erstellen von Konten oder das Erfassen von Informationen auf automatisierte Weise ohne unsere ausdrückliche Genehmigung.

LG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(82068 Beiträge, 34098x hilfreich)

Zitat (von go500844-42):
dann werde ich mir wohl die vertraglichen Unterlagen zukommen lassen

Ich glaube kaum, das Instagramm die einem zusendet.
Die wird man auf deren Internetseite finden können.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
go500844-42
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 8x hilfreich)

Ich dachte du meintest die Vertragsunterlagen von dem Instagram Bot Hoster.

Was meinst du eigentlich würde dem Hoster zustoßen wenn Instagram ihm auf die Schliche kommt? Strafrechtlich kommt denke ich mal nicht auf ihn zu, aber Zivilrechtlich sollte doch Instagram bestimmt eine gute Summe an Schadensersatz rausklagen können oder?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(82068 Beiträge, 34098x hilfreich)

Zitat (von go500844-42):
aber Zivilrechtlich sollte doch Instagram bestimmt eine gute Summe an Schadensersatz rausklagen können oder?

Eventuell.

Aber in der Regel sind die Betreiber in den Gefilden nicht so unerfahren. Die gründen eine anonyme 1$-Offshore Firma die als Gesellschafter auftritt.

Und dann sind da ja auch noch die, welche das verbotene Programm einsetzten. Meist keine Leute die eine anonyme 1$-Offshore Firma die als Gesellschafter besitzen, sondern ganz reales Geld verdienen.


Jetzt rate mal wo deren Anwälte eher anklopfen?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
go500844-42
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 8x hilfreich)

Sind wirklich Konzerne auch so machtlos gegen Offshore Firmen oder was? Krass :D

Hättest du vielleicht lust für mich gegen ein TG zu überprüfen, wie das denn wäre wenn man ein Affiliate Programm für ein Offshore Unternehmen vertreibt? Wäre zu schade wenn ich das jetzt doch ablasen müsste.

LG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
cirius32832
Status:
Student
(2577 Beiträge, 817x hilfreich)

Zitat:
Hättest du vielleicht lust für mich gegen ein TG zu überprüfen, wie das denn wäre wenn man ein Affiliate Programm für ein Offshore Unternehmen vertreibt? Wäre zu schade wenn ich das jetzt doch ablasen müsste.

Nicht dein ernst, oder?

Signatur:https://www.antispam-ev.de
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 199.573 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
83.598 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.