Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.347
Registrierte
Nutzer

Irreführende Werbung bei Logoentwurf für Firma

16.8.2017 Thema abonnieren
 Von 
guest-12319.01.2019 01:17:10
Status:
Beginner
(65 Beiträge, 6x hilfreich)
Irreführende Werbung bei Logoentwurf für Firma

Hallo,

ich habe bei einem Internetportal einen Wettbewerb gestartet, bei dem Designer ein Logo für meine Firma entwerfen können.
Dabei habe ich 260€ bezahlt.
Bei Nichtgefallen kriege ich 200€ zurück. Die Einstellungebühren i.H.v. 60€ werden beibehalten.

Auf der Produktseite steht, dass man mit durchschnittlich 90 Designs rechnen kann.

Nun habe ich nur 15 erhalten und möchte die Einstellungsgebühren auch wieder zurück bekommen.
In meinen Augen wurde ich in die Irre geführt wegen der Werbung mit den 90 Designs.
Ich hätte gedacht ich bekomme zwischen 60 und 120 Designs. Die Spanne wäre für mich logisch. Und nur dadurch kommt man eben auf die 90.

Aber wie kommt man mit 15 Designs auf durchschnittlich 90. Dann muss ein anderer ja 165 Designsvorschläge bekommen. Was natürlich unmöglich ist.

Kann man da was machen aufgrund von Irreführung durch Werbung ?
https://www.gesetze-im-internet.de/uwg_2004/__5.html

PS: Es sind nicht mal 15. Ein Logo wurde zum Beispiel mehrmal hochgeladen mit einer anderen Farbe...



-- Editier von doggfather am 16.08.2017 16:29

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Flo Ryan
Status:
Senior-Partner
(6819 Beiträge, 4711x hilfreich)

Also Erstens wirst du kaum Mitbewerber des Unternehmens sein, ein Verstoss gegen das UWG bringt dir also gar nichts und Zweitens bedeutet "durchschnittlich" genau das, was aus deiner Sicht unmöglich ist und nicht, dass du zwischen 60 und 120 Vorschläge erhältst.

****** Firma, ****** Geschäftsidee, ****** Vorgaben und schon macht sich keiner die Mühe, egal welches Preisgeld du auslobst.

Signatur:Wo lagert die Post eigentlich die ganzen Briefe, die angeblich nie zugestellt worden sind?
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(71182 Beiträge, 32392x hilfreich)

Zitat (von doggfather):
In meinen Augen wurde ich in die Irre geführt wegen der Werbung mit den 90 Designs.

Geworben wurde doch eher mit "durchschnittlich 90 Designs".



Zitat (von doggfather):
Aber wie kommt man mit 15 Designs auf durchschnittlich 90.

900000 Designs : 100000 Nutzer = durchschnittlich 90 Designs



Zitat (von doggfather):
Dann muss ein anderer ja 165 Designsvorschläge bekommen.

Oder 189, oder 241, oder 458, ...



Zitat (von doggfather):
Was natürlich unmöglich ist.

Darauf kommt man wie genau?
Der Horizont der eigenen Vorstellungskraft ist nicht die Grenze.



Zitat (von doggfather):
Ein Logo wurde zum Beispiel mehrmal hochgeladen mit einer anderen Farbe...

Jede Farbe ein Vorschlag. Ist nicht zu beanstanden.



Zitat (von doggfather):
Kann man da was machen aufgrund von Irreführung durch Werbung ?

Nichts.
Zum einen weil anhand der Schilderung keine Irreführung zu erkennen ist.
Zum anderen weil man erst mal einen Wettbewerbshüter finden müsste, der da was machen will.

Wenn der Anbieter dann noch nicht mal innerhalb der EU sitzt ...




Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
-Laie-
Status:
Gelehrter
(11491 Beiträge, 4920x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
900000 Designs : 100000 Nutzer = durchschnittlich 90 Designs

900000/100000=9

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
asd1971
Status:
Student
(2599 Beiträge, 888x hilfreich)

Zitat (von -Laie-):
Zitat (von Harry van Sell):
900000 Designs : 100000 Nutzer = durchschnittlich 90 Designs

900000/100000=9

So funktioniert auch seine Nebenkostenabrechnung seiner Mieter :D

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.208 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.505 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.