Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
584.457
Registrierte
Nutzer

Link setzen erlaubt?

8.9.2006 Thema abonnieren
 Von 
marc schwieritzke
Status:
Beginner
(115 Beiträge, 4x hilfreich)
Link setzen erlaubt?

Hallo,
habe eine <a class="gaethema" title="Webseite Themenseite" href="https://www.123recht.de/thema/webseite.html">Webseite</a><!--crawlerok--> und wuerde gerne einige Links von anderen
Webseiten auf meine Seite bringen, ist es rechtlich notwendig, dass ich den Linkbetreiber vorher um erlaubnis, bzw. mit welcher Strafe muss ich rechnen , falls ich einen fremden Link auf meine Seite setze und jener wird vom Linkbetreiber entdeckt?
Vielen Dank im voraus fuer die Antworten.

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
zuspät
Status:
Praktikant
(537 Beiträge, 177x hilfreich)

ich meine, mal gelesen zu haben, daß jemand, der Inhalte auf eigenen Seiten ins web stellt, damit rechnen muss verlinkt zu werden und somit nicht um Erlaubnis gefragt werden muss.

-----------------
"Meine Beiträge spiegeln nur meine persönliche Meinung wider. "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
HINTERFRAGEN-&-RELATIVIEREN
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 3x hilfreich)

Ich möchte in diesem Zusammenhang ganz schlicht und ergreifend simplifizieren:

Fragt G**GLE jeden Betreiber oder Eigentümer der von seinem Portal aus verlinkten Seiten um eine Genehmigung zur Anbringung dieses Links?

Doch Spass beiseite:

Ich denke, dass man sich beim Setzen eines Links auf das Grundprinzip des WWW bzw. Internet berufen kann. Und falls der Betreiber einer verlinkten Internetpräsenz etwas dagegen ein zu wenden hat, so entfernt man diesen Link eben. Ob dies für den verlinkten Site-Betreiber einen Nutzen darstellt, kann diskutiert werden.

Andererseits besteht gewiss auch ein Recht auf Löschung von Links auf eigene Seiten; man betrachte beispielsweise eine Seite im Internet, die ungesetzliche Inhalte veröffentlicht, dem Grunde nach somit illegal sein möge. Setzt der Betreiber einer solchen Seite eine seitens des Betreibers der verlinkten Seite unerwünschte Verknüpfung zu dessen Internet-Seite, so geniesst dieser "verlinkte Betreiber" gewiss in diesem Zusammenhang den benötigten Rechtsschutz durch das Gesetz ...

"Das Einlinken von fremden Inhalten kann zudem auch Konflikte mit dem Urheberrecht (...) verursachen, wenn fremde Seiten so eingelinkt werden, dass sie innerhalb des eigenen Framesets aufgerufen werden und damit der Anschein erweckt wird, dass diese Inhalte Teil des eigenen Angebotes sind. Links auf fremde Inhalte sollten daher immer so gesetzt werden, dass jederzeit ersichtlich ist, dass es sich um fremde Angebote handelt." [gelesen im WORKSHOP E-COMMERCE, zu finden unter <a href="http://physalia.de/webservice/ec7.html" target="_blank";><font color="#BA0000">http://physalia.de/webservice/ec7.html</font></a>]

"Vor der Aufnahme fremder Inhalte auf die eigene Web-Site ist daher grundsätzlich die Zustimmung des Anbieters der Inhalte einzuholen. Dies gilt wegen der Kennzeichnung der fremden Urheberschaft, aber auch wegen der Nutzungsrechte des Erstellers der anderen Inhalte. Eine Ausnahme von diesem Grundsatz ist wohl nur dann denkbar, wenn sich der andere Anbieter auf seiner Homepage mit der Weiterverwendung seiner Inhalte ausdrücklich einverstanden erklärt." [gelesen im Beitrag zum Urheberrecht und Framing von Niko Härting, zu finden unter <a href="http://www.rechtpraktisch.de/artikel.html?id=207" target="_blank";><font color="#BA0000">http://www.rechtpraktisch.de/artikel.html?id=207</font></a>]


Doch wie in den meisten Fällen gilt auch hier:

-- Editiert von HINTERFRAGEN-&-RELATIVIEREN am 13.09.2006 01:10:11

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 213.263 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
88.720 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen