Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
586.747
Registrierte
Nutzer

Lizenz ausversehen verletzt , aber webseite und lizenz sehr unübersichtlich platziert.

14.10.2020 Thema abonnieren
 Von 
goku21
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Lizenz ausversehen verletzt , aber webseite und lizenz sehr unübersichtlich platziert.

Hallo , ich habe die xxxxxxxx von yyyyyyyyyyyyy benutzt als ich die webseite für unsere Firma gemacht habe.

Wenn man auf die webseite yyyyyyyyyyyyy geht , sieht man allerdings nirgendwo in der Hauptleiste eine Rubrik "Lizenz kaufen" oder ähnliches. Die Hinweise sind nur auf der Kontakt Seite und am Ende eines Textblockes auf der Downloadseite vermerkt, nicht mal farbig abgesetzt. Ich war davon ausgegangen dass es sich bei dem kleinen Umfang um freeware oder shareware handelt. Hätte die Navigationsleiste den Reiter "Lizenz erwerben" gut ersichtlich enthalten , hätte ich sie ja auch ganz normal gekauft.

Jetzt will der Programmierer der Kontaktbox auf einmal 160,- Euro anstatt nur 40,- . Ich denke das ist seine Masche , aber ich will auch keinen Rechtsstreit. Ich würde ihm ja die 40 Euro bezahlen kein Problem.

Was sagt ihr dazu ?

Vielen Dank

-- Editiert von Moderator am 15.10.2020 13:04

Verstoß melden



16 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
de Bakel
Status:
Schüler
(397 Beiträge, 52x hilfreich)

Auf der Downloadseite wird mehrfach und deutlich auf die Lizenzbedingungen hingewiesen.

In denen gibt es sogar einen extra Punkt "4. Preise, Zahlung, Fälligkeit" der fett hervorgehoben wurde.

Ich sehe keinen Ansatz für eine irgendwie geartete Betrugsmasche.

Zahlen, lernen und beim nächsten mals auch mal ins Kleingedruckte reinschauen und nicht nur anklicken.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
eh1960
Status:
Bachelor
(3926 Beiträge, 1086x hilfreich)

Zitat (von goku21):
Hallo , ich habe die xxxxxxxx von yyyyyyyyyyyyy benutzt als ich die webseite für unsere Firma gemacht habe.

Wenn man auf die webseite yyyyyyyyyyyyy geht , sieht man allerdings nirgendwo in der Hauptleiste eine Rubrik "Lizenz kaufen" oder ähnliches. Die Hinweise sind nur auf der Kontakt Seite und am Ende eines Textblockes auf der Downloadseite vermerkt, nicht mal farbig abgesetzt. Ich war davon ausgegangen dass es sich bei dem kleinen Umfang um freeware oder shareware handelt.

Davon darf man nur ausgehen, wenn das klar und deutlich gesagt wird.

Die "Beweislast" ist hier immer umgekehrt. Zu urheberrechtlich geschützten Werke (Texte, Fotos usw.) oder Software müssen überhaupt keine Hinweise gegeben werden, wie die urheberrechtliche Situation ist - weil diese durch das Gesetz geregelt wird.

Das heißt: das Zeugs ist immer automatisch geschützt und darf nur mit Einwilligung des Rechteinhabers genutzt werden, es sei denn, es wäre ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

Ggf. muss man eben nachfragen.

Zitat:

Hätte die Navigationsleiste den Reiter "Lizenz erwerben" gut ersichtlich enthalten , hätte ich sie ja auch ganz normal gekauft.

Das ist aber unerheblich, weil nun mal das Gesetz sagt, daß man ohne Lizenz das Dings überhaupt nicht nutzen darf. (Außer im Rahmen der im UrhG genannten "Schrankenrechte", die hier aber keine Rolle spielen.)

Zitat:
Jetzt will der Programmierer der Kontaktbox auf einmal 160,- Euro anstatt nur 40,- . Ich denke das ist seine Masche , aber ich will auch keinen Rechtsstreit. Ich würde ihm ja die 40 Euro bezahlen kein Problem.

Was sagt ihr dazu ?

Der Urheber/Rechteinhaber hat Anspruch darauf, daß der Preis bezahlt wird, den er nennt. Und er hat ihn genannt - das man etwas suchen musste, ist unerheblich. Jetzt müsste man wissen, wie die 160 Euro zustandekommen. Kostet das Dings denn sonst 40 Euro?

Nachsatz:

"Für unsere Firma..." bedeutet: es wurde als Unternehmer gehandelt. Da kann man sich dann schon mal alle eventuell anführbaren Verbraucherschutz-Vorschriften und -Rechtsprechung abschminken, die sind nicht anwendbar.

-- Editiert von eh1960 am 14.10.2020 12:59

-- Editiert von Moderator am 15.10.2020 13:04

Signatur:

Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(90279 Beiträge, 35515x hilfreich)

Zitat (von goku21):
Hätte die Navigationsleiste den Reiter "Lizenz erwerben" gut ersichtlich enthalten

Das ist aber keine Pflicht.
Und der Hinweis auf das Bestellformular ist sogar besonders hervorgehoben.



Zitat (von goku21):
Ich war davon ausgegangen dass es sich bei dem kleinen Umfang um freeware oder shareware handelt.

Da steht recht deutlich "Lediglich der Einsatz im privaten Bereich ohne kommerzielle oder gewerbliche Absicht ist kostenfrei."



Abgesehen davon, das hier der Welpenschutz für Verbraucher nicht gilt, liegt hier mangelnde Sorgfalt des Unternehmers vor.

Von daher würde ich das als Nutzer nicht gerichtlich ausfechten wollen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
goku21
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja genau , die original Lizenz sollte 40 Euro kosten. Die Strafgebühren 120,-

Naja ich habs überwiesen , es ist dennoch eine Abzocke mit System.

Ich habe schon soviel Software in meinem Leben gekauft, Bildbearbeitungsprogramme, Videoschnitt, kleine Tools rund um Windows , plugins für 3D Animationssoftware .. etc.

und NOCH NIE gabe es keine sehr deutlich gemachte Downloadseite , mit dicken Roten Markierungen , Preisangaben , Vergleichstabelle zwischen Free und Kauf Version usw.

meine Programmier-Projekte lade ich zum Beispiel unter MPL Lizenz auf github hoch und da sind schon feinere Sachen bei. Soll jetzt jeder jedes mal die ****** Lizenz durchlesen ?? Deutscher gehts wahrscheinlich garnicht.

Ist ja schön dass das Gesetz es regelt nur ist es halt so dass 99% der Software von der größe einer Kontaktbox freeware oder shareware ist, das Gesetz wurde wohl noch aus den 30er Jahren übernommen ...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Tapetenkleister
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 0x hilfreich)

Klickt man auf der Seite auf "Download", erscheinen zunächst einmal 3 Absätze Text. Warum liest man die nicht? Das kostet circa 2 Minuten Zeit. Dort steht wörtlich "Lediglich der Einsatz im privaten Bereich ohne kommerzielle oder gewerbliche Absicht ist kostenfrei." und "Eine kommerzielle Lizenz können Sie über das Bestellformular erwerben." Über einigen Download-Buttons ist auch noch mal ein Hinweis auf die Lizenzbestimmungen.
Ich persönlich finde das durchaus transparent und kann darin beim besten Willen keine "Abzocke" erkennen. Das hat auch nichts mir "Deutsch" zu tun. Auch die Entwickler auf Github verlangen durchaus Geld für die kommerzielle Nutzung ihrer Inhalte und die sind nicht alle Deutsch. Ich habe dort schon gutes Geld in US-Amerikaner, Inder und Italiener investiert. Vielleicht sollte man mal anfangen auch dort die Lizenzen zu lesen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
goku21
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

weil man solche Texte nunmal nicht ließt oder ganz einfach mit nur einem Dreher am Mausrad überspringt , gewollt oder ungewollt, sei es aus Zeitdruck , 10 Fenstern die man schon aufhat oder whatever. In anderen Bereichen des E-Commerce und des normalen Lebens dürfen Kosten auch nicht nur in kleinen Klauseln verfasst am Ende eines Textblocks stehen.

Naja zum Glück sind die wirklich guten Sachen wie open-cv , die meisten ML libraries und cuda und solche Sachen umsonst. Die Pflegen noch den alten Geist des Internets, wo jeder jedem hilft für ne bessere Zukunft.

Aber ich habs verstanden, ich werde wohl in Zukunft besser hingucken müssen.

Die Box werde ich trotz der horrenden Gebühren von 160,- euro nicht mehr einbinden, hinterher kommt der Freak noch an und will für jede Subdomain auch noch ne extra Lizenzgebühr haben. Haben sich in den 6 Monaten eh nur 2 Leute drüber gemeldet.

-- Editiert von goku21 am 14.10.2020 18:27

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(90279 Beiträge, 35515x hilfreich)

Zitat (von goku21):
, Vergleichstabelle zwischen Free und Kauf Version usw.

Hier reicht ein Satz, da braucht es nicht mal eine Tabelle...



Zitat (von goku21):
Soll jetzt jeder jedes mal die ****** Lizenz durchlesen ??

Nö. Aber dann muss man halt mit den Konsequenzen leben



Zitat (von goku21):
das Gesetz wurde wohl noch aus den 30er Jahren übernommen ...

Und? Nun soll man die Rechte anderer nun beschneiden weil eine zu faul zum lesen sind?
Man muss nicht immer das unterste Level als Basis nehmen, Gesetzgeber und Rechtsprecheung gehen regelmäßig in der Regel vom "durchschnittlichen Bürger" aus.



Zitat (von goku21):
In anderen Bereichen des E-Commerce und des normalen Lebens dürfen Kosten auch nicht nur in kleinen Klauseln verfasst am Ende eines Textblocks stehen.

Stimmt, aber Unternehmern wird vom Gesetzgeber derzeit eine höhere Grundintelligenz und Mündigkeit als Verbrauchern zugesprochen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
goku21
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Stimmt, aber Unternehmern wird vom Gesetzgeber derzeit eine höhere Grundintelligenz und Mündigkeit als Verbrauchern zugesprochen.


Achsooo, es liegt an der Intelligenz - nicht an Zeitdruck, fehlender Finanzen für Rechtsbeistand oder schlichtweg dem Alter und dass man zuvor noch nie mit so etwas zu tun hatte. Schön dass du es auf die Beleidigungsebene ziehst.

Ich finde es außerordentlich interressant , dass du, mit deiner überragenden Intelligenz, nicht verstehst wieviele Dönerbuden , kleine Friseure usw. , die ihre Webseite selber machen mussten, diesem Typen schon auf den Leim gegangen sind. Sein Bestellformular ist der EINZIGE link auf der ganzen Seite, der nicht im Hauptmenü verlinkt ist und die Strafgebühren sind 3 mal so hoch (absolut unethisch) wie die eigentliche Lizenzgebühr (welche auch schon einen Wucherpreis veranschlagt) .

..............................(brauchst nicht mehr zu antworten)

-- Editiert von goku21 am 15.10.2020 12:20

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
spatenklopper
Status:
Richter
(8826 Beiträge, 3811x hilfreich)

Es hat nichts mit Beleidigungsebene zu tun, wirklich nicht.
Es ist nun mal Fakt, dass der Gesetzgeber Unternehmern mehr an Grundwissen zuschreibt als Verbrauchern.

Zitat (von goku21):
....verstehst wieviele Dönerbuden , kleine Friseure usw. , die ihre Webseite selber machen mussten, diesem Typen schon auf den Leim gegangen sind.


Das passiert, massenweise und in allen Bereichen immer und immer wieder, soll ich Dir sagen wieso?
Aus dem einfachen Grund, dass man für eine Gewerbeanmeldung nur 20€ in die Hand nehmen muss, ohne jegliche Grundkenntnisse der Geschäftslebens.
Und dann gibt es zwei Arten von Leuten, die einen, die sich bevor sie tätig werden ausgiebig informieren und eben diejenigen die sich mit 20€ in der Hand selbstständig machen.

Letztere sind dann auch meistens diejenigen, die nach einem Jahr ganz erstaunt sind, dass das Finanzamt etwas von dem Geld, was sie eingenommen haben, abhaben will....

Zitat (von goku21):
Jetzt will der Programmierer der Kontaktbox auf einmal 160,- Euro anstatt nur 40,- ....und die Strafgebühren sind 3 mal so hoch (absolut unethisch) wie die eigentliche Lizenzgebühr (welche auch schon einen Wucherpreis veranschlagt) ..


Wegen dem fett markierten:
Mal ganz ehrlich, das hätte für Dich als Unternehmer weitaus teurer kommen können!
Du kannst Dir ja mal ansehen, was so aufgerufen wird für gewerbliche Urheberrechtsverletzungen, Unterlassungserklärungen oder Abmahnungen.
An Deiner Stelle hätte ich dem Programmierer noch ne Packung Pralinen draufgelegt.

-- Editiert von spatenklopper am 15.10.2020 12:59

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
radfahrer999
Status:
Richter
(8819 Beiträge, 4783x hilfreich)

Zitat (von goku21):
weil man solche Texte nunmal nicht ließt oder ganz einfach mit nur einem Dreher am Mausrad überspringt
Und dann wundert man sich, dass es Konsequenzen hat?

Signatur:

Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(90279 Beiträge, 35515x hilfreich)

Zitat (von goku21):
Achsooo, es liegt an der Intelligenz

wenn man so was
Zitat (von goku21):
weil man solche Texte nunmal nicht ließt oder ganz einfach mit nur einem Dreher am Mausrad überspringt

als Argument für eine Lizenzverletzung bringt, dann dann werden die wenigsten das als "klug" bezeichnen.
Im Gegenteil, relevante vertragliche Vereinbarungen zu ignorieren ist als Unternehmer so ziemlich das dümmste - und mit tewas Pech - das teuerste was man machen kann



Zitat (von goku21):
nicht an Zeitdruck,

Schlechte betriebliche Ablauforganisation ist "selber schuld" - Das "selber schuld" ein überaus häufiger aber auch unbeliebter Faktor. Hilft also in der Argumentation nichts.



Zitat (von goku21):
fehlender Finanzen für Rechtsbeistand

Ernsthaft? Einen Rechtsbeistand der einem das vorliest bzw. das für einen liest und dann kommentiert?
Bei komplexen Vertragswerken sehr angebracht, aber hier fehlt es an jeder Komplexität.



Zitat (von goku21):
oder schlichtweg dem Alter

Wenn man zu alt für etwas ist, sollte man es einfach sein lassen. Macht man dennoch weiter, ist auch das kein entlstendes Argument.
Mein Opa fährt auch kein Auto mehr und operiert auch keine Patienten mehr. Er bildet nur noch aus.



Zitat (von goku21):
Ich finde es außerordentlich interressant , dass du, mit deiner überragenden Intelligenz, nicht verstehst wieviele Dönerbuden , kleine Friseure usw. , die ihre Webseite selber machen mussten, diesem Typen schon auf den Leim gegangen sind.

Die sind niemandem auf den Leim gegangen, die sind einfach an ihrer eigenen unternehmerischen Unfähigkeit gescheitert.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
goku21
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von spatenklopper):
Es hat nichts mit Beleidigungsebene zu tun, wirklich nicht.
Es ist nun mal Fakt, dass der Gesetzgeber Unternehmern mehr an Grundwissen zuschreibt als Verbrauchern.

Zitat (von goku21):
....verstehst wieviele Dönerbuden , kleine Friseure usw. , die ihre Webseite selber machen mussten, diesem Typen schon auf den Leim gegangen sind.


Das passiert, massenweise und in allen Bereichen immer und immer wieder, soll ich Dir sagen wieso?
Aus dem einfachen Grund, dass man für eine Gewerbeanmeldung nur 20€ in die Hand nehmen muss, ohne jegliche Grundkenntnisse der Geschäftslebens.
Und dann gibt es zwei Arten von Leuten, die einen, die sich bevor sie tätig werden ausgiebig informieren und eben diejenigen die sich mit 20€ in der Hand selbstständig machen.

Letztere sind dann auch meistens diejenigen, die nach einem Jahr ganz erstaunt sind, dass das Finanzamt etwas von dem Geld, was sie eingenommen haben, abhaben will....

Zitat (von goku21):
Jetzt will der Programmierer der Kontaktbox auf einmal 160,- Euro anstatt nur 40,- ....und die Strafgebühren sind 3 mal so hoch (absolut unethisch) wie die eigentliche Lizenzgebühr (welche auch schon einen Wucherpreis veranschlagt) ..


Wegen dem fett markierten:
Mal ganz ehrlich, das hätte für Dich als Unternehmer weitaus teurer kommen können!
Du kannst Dir ja mal ansehen, was so aufgerufen wird für gewerbliche Urheberrechtsverletzungen, Unterlassungserklärungen oder Abmahnungen.
An Deiner Stelle hätte ich dem Programmierer noch ne Packung Pralinen draufgelegt.

-- Editiert von spatenklopper am 15.10.2020 12:59


endlich mal keine Besserwisser Antwort , vielen Dank dafür!

ja ich weiß , ich werde ab jetzt immer genau hinschauen.

Vielleicht habe ich meine Frage auch falsch gestellt -> Ich finde es halt einfach krass , dass jemand seine Preise mehr oder weniger im "Kleingedruckten" versteckt, anstatt sie prominent darzustellen.

Das machen wir als Firma ja auch nicht! Dabei geht es weniger um absoluten Rechtsspruch vor dem Gesetzgeber als anständiges Benehmen, Ehrlichkeit und den Gesellschaftlichen Umgang. Ich kann doch nicht verlangen dass jeder Kunde alle unsere Webseiten links erst komplett durchließt, inklusive Impressum und AGBs, anstatt sich auf offene Kommunikation unsererseits zu verlassen.

Ist doch logisch das man irgendwelche Textpassagen nur dann ließt wenn man ein Problem mit einer Software hat. Ich lese ja auch nicht die AGBs von Adobe durch nur weil Photoshop bestelle, da wird mir ein offizielles Bestellformular automatisch aufgerufen, und dann trage ich meine Daten ein.

Für mich ist das so ähnlich wie mit den JAMBA Handy klingeltönen früher als es noch keine Smartphones gab.

Naja aus Fehlern wird man klug, wird mir nicht noch mal passieren.

für unsere App (content management system ) habe ich hoffentlich nur opensource verwendet, sprich ionic, angular und angularfire. aber ich werde jetzt trotzdem lieber noch mal googlen

-- Editiert von goku21 am 15.10.2020 13:37



-- Editiert von goku21 am 15.10.2020 13:44

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
eh1960
Status:
Bachelor
(3926 Beiträge, 1086x hilfreich)

Zitat (von goku21):
Ja genau , die original Lizenz sollte 40 Euro kosten. Die Strafgebühren 120,-

"Strafgebühren" gibt es hier nicht.
Es gibt einen Anspruch im Wege der "Lizenzanalogie", d.h. derjenige, der widerrechtlich nutzt, muss als Schadensersatz das zahlen, was er hätte zahlen müssen, wenn er korrekt lizensiert hätte.

Außerdem besteht bei Fehlen der Urheberbezeichnung Anspruch auf einen Aufschlag bis zu 100%, das ergibt sich aus der Rechtsprechung dazu. Außerdem kann selbstverständlich jeder durch die rechtswidrige Nutzung entstandene Schaden in Rechnung gestellt werden, das muss aber ein bezifferbarer materieller Schaden sein. Auch Anwaltskosten für die Abmahnung können berechnet werden.

Zitat:
Naja ich habs überwiesen , es ist dennoch eine Abzocke mit System.

Jein.
Zitat:

Ich habe schon soviel Software in meinem Leben gekauft, Bildbearbeitungsprogramme, Videoschnitt, kleine Tools rund um Windows , plugins für 3D Animationssoftware .. etc.

und NOCH NIE gabe es keine sehr deutlich gemachte Downloadseite , mit dicken Roten Markierungen , Preisangaben , Vergleichstabelle zwischen Free und Kauf Version usw.

Ja. Und? Dann ist es hier eben so. Der Urheber/Rechteinhaber ist nicht verpflichtet, irgendetwas deutlich zu machen.

SIE müssen vorher prüfen, ob Sie nutzen dürfen und zu welchen Bedingungen. SIE ganz allein.

Zitat:
meine Programmier-Projekte lade ich zum Beispiel unter MPL Lizenz auf github hoch und da sind schon feinere Sachen bei. Soll jetzt jeder jedes mal die ****** Lizenz durchlesen ?? Deutscher gehts wahrscheinlich garnicht.

Doch, das sollte jeder tun. Und das hat nichts mit "deutsch" zu tun - das ist in den USA noch um ein vielfaches heftiger.

[qutoe]Ist ja schön dass das Gesetz es regelt nur ist es halt so dass 99% der Software von der größe einer Kontaktbox freeware oder shareware ist

"Shareware" ist nicht kostenfrei zu nutzen. Und wenn es so viele Freeware gibt - warum nimmt man dann ausgerechnet was kostenpflichtiges.

Und nur ganz am Rande: vieles, das als "Freeware" etikettiert ist, darf auch nur für private Zwecke kostenlos genutzt werden...

Signatur:

Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
eh1960
Status:
Bachelor
(3926 Beiträge, 1086x hilfreich)

Zitat (von goku21):
weil man solche Texte nunmal nicht ließt oder ganz einfach mit nur einem Dreher am Mausrad überspringt , gewollt oder ungewollt, sei es aus Zeitdruck , 10 Fenstern die man schon aufhat oder whatever.

Dann ist man selbst schuld und muss die Konsequenzen tragen.

Signatur:

Eine "UG" gibt es nicht. Es gibt nur die "UG haftungsbeschränkt".

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
de Bakel
Status:
Schüler
(397 Beiträge, 52x hilfreich)

Zitat (von goku21):
Vielleicht habe ich meine Frage auch falsch gestellt -> Ich finde es halt einfach krass , dass jemand seine Preise mehr oder weniger im "Kleingedruckten" versteckt, anstatt sie prominent darzustellen.


Würde ich auch falsch finden, nur in genau Deinem Fall trifft das nicht zu.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Junior-Partner
(5133 Beiträge, 1724x hilfreich)

Zitat (von goku21):
für unsere App (content management system ) habe ich hoffentlich nur opensource verwendet,


Open Source bedeutet nicht Freeware. Auch da sollte man alle Lizenzen im Detail geprüft haben. Gerade die GPL hält da viele Überraschungen bereit. ;)

Zitat (von goku21):
Ich lese ja auch nicht die AGBs von Adobe durch nur weil Photoshop bestelle


Als Unternehmer werden die AGB deiner Vertragspartner sogar wirksam, ohne daß du sie explizit bestätigt hast.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 214.849 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
89.301 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen