Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
532.420
Registrierte
Nutzer

Lösungen zum Schulbuch auf Webseite anbieten / diskutieren

1.12.2019 Thema abonnieren
 Von 
sunshineh2022
Status:
Beginner
(94 Beiträge, 6x hilfreich)
Lösungen zum Schulbuch auf Webseite anbieten / diskutieren

Hallo,
ist es erlaubt auf einer Webseite Lösungen zu einem Übungsbuch ins Internet zu stellen? Es sollen ja nur selbsterstellte Lösungen ohne Gewähr ein Richtigkeit sein. Einfach eine Plattform, wo man vielleicht auch die Lösungen mit anderen diskutiert.
Ist das erlaubt? Ich würde hier natürlich auch das Schulbuch mit angeben.

Verstoß melden



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
The Mentalist
Status:
Praktikant
(621 Beiträge, 187x hilfreich)

Selbstverständlich.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
sunshineh2022
Status:
Beginner
(94 Beiträge, 6x hilfreich)

So ganz sicher bin ich mir nicht, da ich früher mal Übersetzungshilfen für meine Tochter im Internet gefunden habe und kurze Zeit später wurde die Seite mit der Info dicht gemacht, dass der Schulbuch-Verlag dies abgemahnt hat. Ich weiß nur leider den genauen Wortlaut und auch den genauen Grund nicht mehr.
Aber wahrscheinlich macht man ja auch indirekt Werbung, da dort ja auch der Name des Schulbuchs mit angegeben wird.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
NaibaF123
Status:
Praktikant
(748 Beiträge, 112x hilfreich)

Man muss halt sämtliche Aspekte des Urheberrechts bedenken.
Es kann beispielsweise problematisch sein die originale Aufgaben (in Auszügen) abzubilden.

Das reine Auflisten der Lösungen, nach dem Schema:
"S. 15, Kapitel 1, Aufgabe 9c, Mathematikbuch, Schulbuchverlag"
X=15
ist problemlos.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Master
(4063 Beiträge, 1473x hilfreich)

Zitat (von sunshineh2022):
da ich früher mal Übersetzungshilfen für meine Tochter im Internet gefunden habe

Das ist ein Sonderfall des Urheberrechts, da der Schöpfer eines Textwerkes auch untersagen darf, dieses zu übersetzen.
Für die Lösungen von Matheaufgaben oder in freier Benutzung entstandene Lösungsvorschläge (etwa zur Aufgabe "Nenne die 5 Hauptursachen der französischen Revolution") trifft das hingegen nicht zu.

Wie schon gesagt wurde, die Originalaufgaben sollte man nicht zitieren. Auch wenn diese für sich alleine kein Urheberrecht begründen sollten, kann die Sammlung in einem Buch als "Datenbankwerk" geschützt sein.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
drkabo
Status:
Gelehrter
(10547 Beiträge, 7486x hilfreich)

Zitat:
Das ist ein Sonderfall des Urheberrechts, da der Schöpfer eines Textwerkes auch untersagen darf, dieses zu übersetzen.

Bei "Übersetzungshilfen" hätte ich jetzt primär an das Fach Latein gedacht.
Bei den Texten, wo Übersetzungshilfe nötig ist, sind die Schöpfer der Texte aber (deutlich mehr) als 70 Jahre tot, weshalb das Urheberrecht schon lange abgelaufen ist.

Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
BigiBigiBigi
Status:
Master
(4063 Beiträge, 1473x hilfreich)

In dem Fall ja. Allerdings bedenken, daß je nach Klassenstufe auch in Latein-Lehrbüchern teilweise Texte stehen, die von modernen Autoren verfaßt wurden. Man fängt ja nicht gleich im ersten Lernjahr mit Cicero oder Ovid an. Wenn ich mich recht erinnere, war keiner der Texte in meinen ersten 3 Jahren von klassischen Autoren.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 184.227 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.841 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.