Onlinekauf Händler verweigert Stornierung

20. Dezember 2015 Thema abonnieren
 Von 
hansi1969
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Onlinekauf Händler verweigert Stornierung

Habe gerade eine Bestellung in einem Onlineportal getätigt und mit Zahlungsart Rechnung bezahlen wollen. Da aber die Bezahlmethode Rechnung durch einen fehler im System nicht akzeptiert wurde bekamm ich eine Mail, das ich mich für eine andere Zahlungsmethode entscheiden soll, oder die Bestellung beim Händler stornieren soll. Da ich den Artikel aber bereits bei einen nderen Händler gekauft habe, habe ich den Händler eine Mail geschickt das ich die Bestellung stornieren will. Als Antwort kam zurück das ich die Bestellung nicht stonieren kann und ich den Artikel bezahlen soll. Ist dies denn erlaubt ? Ich meine meine gewählte Zahlungsmethode ist ja nicht akzepiert worden, oder was kann man tun. Kann ich nicht jetzt schon von meinen Widerrufsrecht gebrauch machen ?

-- Editier von hansi1969 am 20.12.2015 16:41

-- Editiert von Moderator am 28.12.2015 18:55

-- Thema wurde verschoben am 28.12.2015 18:55

Probleme mit dem Gewerbe?

Probleme mit dem Gewerbe?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
TheSilence
Status:
Lehrling
(1651 Beiträge, 1042x hilfreich)

Zunächst wäre zu prüfen, ob ein Widerrufsrecht besteht (oder evtl. nach Kundenspezifikation angefertigt) und noch nicht erloschen ist (Frist).

Wenn ja, ist der Widerrufsgrund irrelevant.

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
radfahrer999
Status:
Unparteiischer
(9022 Beiträge, 4853x hilfreich)

Zitat (von hansi1969):
Als Antwort kam zurück das ich die Bestellung nicht stonieren kann und ich den Artikel bezahlen soll. Ist dies denn erlaubt ?

Ja, einRecht auf Storno gibt es nicht. Aber höchstwahrscheinlich ein Widerrufsrecht. Von dem würde ich mal pauschal Gebrauch machen. Mal sehen, was dann kommt...

Signatur:

Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
TheSilence
Status:
Lehrling
(1651 Beiträge, 1042x hilfreich)

Zitat:
Ja, einRecht auf Storno gibt es nicht. Aber höchstwahrscheinlich ein Widerrufsrecht.


Das ist ja nun Wortklauberei. Wenn der K ein "Storno" verlangt, wird man das als wirksame Ausübung des Widerrufsrechts auslegen können. Das Wort "Widerruf" muß dafür nicht fallen.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.122 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.654 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen