Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.934
Registrierte
Nutzer

Unfreie Rücksendung

13. Mai 2009 Thema abonnieren
 Von 
fechtbar
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 10x hilfreich)
Unfreie Rücksendung

Hallo,

ein Kunde bestellte in meinem Online-Shop Waren. Diese wurden am 24.4 verschickt.
Heute kam die Ware unfrei zurück. Ich habe die Ware nicht angenommen, da in meinen AGBs auch steht:"Unfreie Ware wird nicht angenommen, bitte Rücksendeschein anfordern".
Ich bin mir aber jetzt eher unsicher. Hätte ich das doch annehmen müssen?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten.

Probleme mit dem Gewerbe?

Probleme mit dem Gewerbe?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12327.06.2010 20:05:23
Status:
Senior-Partner
(6301 Beiträge, 2447x hilfreich)

Ja, du hast nun weitere Kosten erzeugt. Frage mich warum du die unfrei Sendung nicht angenommen hast. DU hast doch die Kohle des Kunden und könntest Mehrkosten durch unfrei einfach abziehen.

Ob sich das Theater lohnt

K.

deine AGB sind abmahngefährdet !

-----------------
"Da kostenloses Rechtsberatung verboten ist, muss mein Rat mit dummen unproduktiven Sprüchen erkauft "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
fechtbar
Status:
Frischling
(18 Beiträge, 10x hilfreich)

Das stimmt natürlich. Der Ärger lohnt sich sicher nicht.
Also muss ich unfreie Sendungen annehmen? Ein Abzug der unfreien Sendung vom Rückerstattungsbetrag wäre dann rechtens? Der Warenwert war unter 40€.

AGBs habe ich geändert. Danke für den Tipp.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12327.06.2010 20:05:23
Status:
Senior-Partner
(6301 Beiträge, 2447x hilfreich)

Wenn der Warenwert unter 40 Euro ist muss der Käufer die Rücksendekosten tragen wenn es keinen Mangel oder sonst was gibt.
Aber die kann man ja einfach abziehen.

Ich würde am besten keine AGB nutzen, nur die Widerruf und Verpackungs..ße reicht normalerweise auch. Und am einfachsten - lass die paar Spinner einfach machen erstatte alles und denk die deinen Teil. Ist billiger und geht schneller. Kannst ja mal am Jahresende ausrechnen wieviel Verlust du dadurch machst.

k.

-----------------
"Da kostenloses Rechtsberatung verboten ist, muss mein Rat mit dummen unproduktiven Sprüchen erkauft "

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 234.702 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.519 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen