Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
530.347
Registrierte
Nutzer

Unterlassungserklärung Google Bewertung

 Von 
Drachengas
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Unterlassungserklärung Google Bewertung

Guten Abend,

wie Ihr aus dem Titel bereits entnehmen könnt, habe ich eine Google.de Bewertung verfasst.


Ausgangssituation:

Aktuell haben/ hatten wir ein Problem mit der jetztigen Mieterin unserer Eigentumswohnung, diese schaltete einen Anwalt ein der Sie vertritt. Am 03.01.2018 haben wir ein Schreiben des Anwalts erhalten, haben aber nicht verstanden, was Sache ist weil uns nicht klar war um was es ging, weder unser Mieter noch der Anwalt, hat einen Grund angegeben.

Seid der Zustellung des Schreibens, bzw. vorher auch schon war der Mieter für uns nicht zu sprechen, daher suchten wir den direkten Kontakt zum Anwalt am 05.01.2018, telefonisch von 9 Uhr - 13 Uhr (Geschäftszeit).
Nach mehreren erfolglosen versuchen, (Anwältin bei Gericht, bat ich um Rückruf sobald Sie wieder im Hause ist/ kein Anruf, erneuter versuch Anwältin im Gespräch) sagte man hier ich soll es kurz vorm Feierabend nochmal probieren, 12:50 Uhr.

Daraufhin rief ich zu der vereinbarten Uhrzeit an, wo man mir dann mitgeteilt hat, das man mit mir zu dem Fall nicht am Telefon sprechen möchte! Gehts noch ? Ich habe die Dame den ganzen Tag versucht zu erreichen, an meinem Freien Tag!

Demzufolge habe ich folgende Bewertung bei dem Anwalt hinterlassen:

Mehrfach versucht Frau XXX zu einem betreffenden Fall vergebens zu erreichen. Nach erneuten Versuch, habe ich die Mitteilung erhalten das man mit mir zu diesem Fall nicht telefonisch sprechen möchte! Man solle sich schriftlich melden. Von einem Anwalt habe ich solch ein kindisches Verhalten nicht erwartet, echt traurig!



Heute habe ich dann die Unterlassungerklärung erhalten,wo ich aufgefordert werde, die Bewertung zu löschen(ein vorheriges Schreiben wurde vom Anwalt per Mail versendet, was im Spam-Ordner landete, was ich heute erst entdeckt habe,ein weiteres Schreiben per Post folgte nicht), die Unterlassungerklärung zu unterzeichen, und die Kosten der Rechtsverfolgung zu erstatten, die sich auf ca. 500,00 € belaufen.

Wei soll ich mir der ganzen Sache umgehen ?

Ich bitte um Euren Rat, mein Anwalt hat heute auch alle Unterlagen erhalten.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Anwalt Telefon Schreiben Bewertung


8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(71182 Beiträge, 32392x hilfreich)

Anwälte unterliegen einer besonders strengen Schweige- / Geheimhaltungpflicht.
Das die dann Fälle mit irgendwelchen Unbekannten am Telefon nicht besprechen wollen ist nicht nur normal, sondern schlicht deren Pflicht.



Zitat (von *****engas):
mein Anwalt hat heute auch alle Unterlagen erhalten.

Er wird wohl wissen, wie man am besten handeln sollte.
Vermutlich Bewertung ändern und modifizierte Unterlassungserklärung unterschreiben.
Bei den Kosten der Rechtsverfolgung wird man vermutlich noch was machen können.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Drachengas
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Anwälte unterliegen einer besonders strengen Schweige- / Geheimhaltungpflicht.
Das die dann Fälle mit irgendwelchen Unbekannten am Telefon nicht besprechen wollen ist nicht nur normal, sondern schlicht deren Pflicht.

Ich bin ja kein Unbekannter, der Anwalt hat mir ein Schreiben geschickt, worauf ich Fragen hatte. Und ich habe Sie in keiner Art und Weise beleidigt oder sonst was, habe nur meine Meinung dazu geäußert mehr nicht.

-- Editiert von Drachengas am 08.02.2018 20:39

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(71182 Beiträge, 32392x hilfreich)

Zitat (von *****engas):
Ich bin ja kein Unbekannter

Jetzt wäre ich mal gespannt, wie man das am Telefon beweisen wollte ...


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Sir Berry
Status:
Schlichter
(7264 Beiträge, 2561x hilfreich)

Zitat (von *****engas):
Ich bin ja kein Unbekannter,

doch, sh. Harry.

Aber das ist hier gar nicht so wichtig.

Du stehst in keinem vertraglichen Verhältnis zum Anwalt der Gegenseite, er muss mir Dir nicht telefonieren.

Deine Bewertung erweckt allerdings den Eindruck, dass sich der Anwalt pflichtwidrig weigerte - man könnte sogar noch mehr darin hineininterpretieren.

Ich halte die Abmahnung für berechtigt.

Berry

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guyfromhamburg
Status:
Lehrling
(1345 Beiträge, 275x hilfreich)

Ma stelle sich vor, dass Anwälte auch eigene und gegnerische Klienten bewerten dürften:

"Mehrfach versucht Herrn *****ENGAS zu einem betreffenden Fall vergebens zu erreichen. Nach erneuten Versuch, habe ich die Mitteilung erhalten das Herrn *****ENGAS mit mir zu diesem Fall nicht telefonisch sprechen möchte! Man solle sich schriftlich melden. Was ein kindisches Verhalten, echt traurig!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
-Laie-
Status:
Gelehrter
(11491 Beiträge, 4920x hilfreich)

Zitat (von Sir Berry):
Ich halte die Abmahnung für berechtigt.
Ja, ich auch.

Zitat (von *****engas):
Daraufhin rief ich zu der vereinbarten Uhrzeit an, wo man mir dann mitgeteilt hat, das man mit mir zu dem Fall nicht am Telefon sprechen möchte! Gehts noch ?
Ja! Es geht noch! Warum glaubst du, dass der gegnerische Anwalt sich würde mit dir unterhalten wollen/müssen? Deine Reaktion mit der Bewertung ist völlig unangemessen und kindisch, die Unterlassungserklärung somit absolut angemessen. Über die Kosten dafür lässt sich streiten, wobei 500€ jetzt nicht wirklich zu viel sind.

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Shihaya
Status:
Lehrling
(1000 Beiträge, 441x hilfreich)

Ich gehe jetzt einmal davon aus, dass alles wirklich so abgelaufen ist, wie der TE geschildert hat.

Wo ist dann der Grund für eine Abmahnung? Er hat einfach nur Tatsachen geschildert und seine Meinung geäußert. Dabei war er nicht beleidigend und die Meinung ist auch klar als seine Meinung gekennzeichnet.

Wichtig wäre nur, ob er die Anrufe auch beweisen kann. Gibt es einen Zeugen, oder gibt es Verbindungsnachweise auf der Telefonrechnung?

Gruß

Shihaya

Signatur:Ich bin nur verantwortlich für das, was ich sage, und nicht für das, was ihr versteht.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
drkabo
Status:
Gelehrter
(10507 Beiträge, 7473x hilfreich)

Zitat:
Wei soll ich mir der ganzen Sache umgehen ?

Wenn Sie einen eigenen Anwalt haben, gehen Sie gar nicht damit um. Sie überlassen alles Ihrem Anwalt.
Denn wenn Mandant und eigener Anwalt aneinander vorbei arbeiten, hat die Gegenseite fast schon gewonnen.

Tendenz: Ich halte es für sehr fraglich, ob die Abmahnung berechtigt ist. Dass ein telefonischer Kontakt nicht zustande gekommen ist, ist eine Tatsachenbehauptung, die an sich wahr ist (und wohl auch nicht zu bestreiten ist). Wahre Sachen, darf man grundsätzlich in Bewertungen schreiben. Dass der Fragesteller das Verhalten des Anwalts traurig findet, ist eine zulässige Meinungsäußerung. Grenzwertig finde ich lediglich den Vorwurf "kindisches Verhalten". Das ist zwar unsachlich, aber als Beleidigung oder Schmähkritik kann man das mE (noch) nicht ansehen.
Dass sich der Anwalt berufsrechtlich korrekt verhalten hat (nicht am Telefon über Mandantenangelegheiten sprechen) ist klar - aber einen Löschungsanspruch / Unterlassungsanspruch sehe ich (noch) nicht.

Signatur:Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.208 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.505 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.